1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile-Games-Auslese: Mit der…

Ich zahle lieber für Spiele, die mich NICHT GEZIELT FRUSTRIEREN!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich zahle lieber für Spiele, die mich NICHT GEZIELT FRUSTRIEREN!

    Autor: motzerator 08.02.19 - 17:45

    > Wie nahezu alle Free-to-Play-Titel arbeitet das Programm
    > mit Countdowns, Mikrotransaktionen und gezielter
    > Spielerfrustration als Kaufanreiz.

    Gezielte Spielerfrustration wirkt bei mir nicht als Kaufanreiz,
    sondern als guter Grund, den Krempel lieber gleich komplett
    zu ignorieren.

    Es hat schon seinen Grund, warum Mobile Games so verhasst
    sind. Für etwas, das mich bewusst frustriert, ist nicht nur mein
    Geld sondern auch meine Zeit zu schade.

  2. Re: Ich zahle lieber für Spiele, die mich NICHT GEZIELT FRUSTRIEREN!

    Autor: Anonymer Nutzer 08.02.19 - 21:12

    Auf Gog gibt es momentan auch ein paar ältere gute Star Trek Spiele im Angebot.

  3. Re: Ich zahle lieber für Spiele, die mich NICHT GEZIELT FRUSTRIEREN!

    Autor: Nahkampfschaf 13.02.19 - 20:57

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Gog gibt es momentan auch ein paar ältere gute Star Trek Spiele im
    > Angebot.


    Richtig. Nur leider (!) nichts halbwegs aktuelles, was auch ohne viel sinnloses grinden Spaß macht. Oder hab ich da etwas übersehen?
    Gerade bei den mobile Games ist das inzwischen derartig schlimm, daß für viele "endloses grinden, um überhaupt weiterzukommen" schon normal scheint. Und mit grinden meine ich nicht das erfüllen immernoch spaßiger Missionen, um sich zusätzlichen Loot oder XP zu erschaffen, sondern daß die Spiele werden schon lange nicht mehr erschaffen, um Spaß zu machen. Sie wollen süchtig machen, und dann möglichst viel Frust erschaffen, den man nur durch Echtgeld (kurzzeitig) beseitigen kann.

    Das hat mit dem eigentlichen Sinn von Spielen schon lange nichts mehr zu tun und erinnert eher an die Beziehung zwischen Dealern und Drogenabhängigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.19 20:58 durch Nahkampfschaf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / innen oder Physiker / innen (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. Business Analyst / Prozessmanager (m/w/d) Finanzen
    VPV Versicherungen, Stuttgart
  3. Data Analyst (m/w/d)
    STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  4. Operativer Lizenzmanager (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.495€ bei Mindfactory
  2. 1.229€ bei Mindfactory
  3. 179,99€ (Vergleichspreis: 269€) bei Otto
  4. 259€ (Bestpreis) bei Computeruniverse


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
Energiespeicher
Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Energiewende Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
  2. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  3. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"