1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Robotik: Student baut sich…

Billig oder Preiswert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Billig oder Preiswert?

    Autor: chefin 11.02.19 - 08:52

    Definitiv ist Lego billig. Weder kann es Kräfte übertragen, die im normalen Alltag aufkommen, noch ist es sicher gegenüber Dritten.

    Die Hardware bekommt man für 5000 Euro gebaut. Aber die Entwicklungen und Prüfungen auf Verträglichkeit, Betriebssicherheit etc kosten viele Millionen und müssen auf die Produktanzahl umgelegt werden. Wir haben aber keinen 100.000 Hände pro Jahr zu ersetzen...zum Glück.

    Natürlich könnte man 100.000 auf Lager legen. Aber glaub mir, sowas geht schief. Kein Produkt wird 10 Jahre unverändert gebaut. Man entwickelt permanent weiter, das perfekte Produkt hat noch keiner gebaut. Alles was über den Jahresbedarf rausgeht, ist ein Fall für die Schrottpresse.

    Medizintechnik MUSS absolut sicher sein, Kompromisslos. Und das ist für kleines Geld nicht machbar. Wir haben nunmal den hohen Anspruch, das alles sicher sein muss und Fremdgefährdung ausgeschlossen wird. Das mag den Betroffenen unwichtig sein, den potentiell Geschädigten aber nicht. Den sonst müsste jeder der eine solche medizinische Technik mit rumschleppt über eine Haftpflicht abgesichert sein. Und die Prämen solch einer Haftpflicht kann sich wohl jeder denken. Jedenfalls wird keine Versicherung sich die normale Haftpflichtprämie damit ruinieren, indem sie das Risiko mit einrechnet. Das wird eine spezielle Medizinpolice sein. Da wird auch ein Gesetzgeber nichts dran ändern können. Das kollodiert mit Vertragsrecht und damit, das die Hersteller viel Geld sparen, das dann Sozialisiert auf die Bevölkerung als Risikobeitrag umgelegt wird. Dann dürfte vermutlich ein 5 Euro Arduino das steuern und Gefährdungen und Schäden sind sozialisiert. Statt Krankenkassebeiträge dann Haftpflichtbeiträge. Und Privathaftpflicht wird zur Pflicht für jeden.

  2. Re: Billig oder Preiswert?

    Autor: Schatzueh 11.02.19 - 12:50

    Worum geht's?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum Ost
  3. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. AKKA, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  2. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  3. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

  1. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
    Larian Studios
    Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

    Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.

  2. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
    Entwicklertagung
    Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

    GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.

  3. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
    Bastelcomputer
    2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

    Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.


  1. 22:00

  2. 19:41

  3. 18:47

  4. 17:20

  5. 17:02

  6. 16:54

  7. 16:15

  8. 14:24