Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: EU-Regierungen wehren sich…

Hoffentlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich...

    Autor: maverick1977 11.02.19 - 14:51

    bleibt die EU in der Sache hart gegenüber den USA! Trump muss endlich begreifen, dass sich die Welt nicht mehr um die USA dreht, sondern auch andere die besten Entscheidungen für sich beanspruchen.

  2. Re: Hoffentlich...

    Autor: Kira 11.02.19 - 15:17

    Das glaubst du doch selbst nicht. Die EU zeigt keine klare Kante. Sie zeigt "wir sind erst mal bockig und sagen nein - Dann besprechen wir das und dann ist das alles auf einmal doch total Toggo!" - So stell ich mir die EU in der Hinsicht vor.

    -------------------------------------------------------------------------------
    2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit, wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin ...

  3. Re: Hoffentlich...

    Autor: Muhaha 11.02.19 - 15:20

    Kira schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So stell ich mir die EU in der Hinsicht vor.

    Man kann sich viel vorstellen ...

  4. Re: Hoffentlich...

    Autor: AllDayPiano 11.02.19 - 15:25

    Das Problem ist leider, dass gerade wir Deutsche mit unserem großen Exportüberschuss stark von den USA abhängig sind.

    Und dass ein Vollspinner ein Land regiert, der unberechenbar ist, und selbst die eigene Wirtschaft schädigen würde, nur um herum zu trotzen.

    Es ist kein Einknicken vor den USA, sondern die Befürchtung von schädlichen Trotzhandlungen.

  5. Re: Hoffentlich...

    Autor: SirFartALot 11.02.19 - 15:30

    Sehe ich aehnlich. Die Brexit Sache zeigt das auch ganz gut. Erst sagt die EU, die Briten muessen sagen was sie wollen, vorher wird nix mehr debattiert. Dann sagen die Briten was sie wollen, will die EU erst recht nicht mit ihnen verhandeln. Und ja, ich bin mir sicher, dass die EU vor den U asS of A wieder den Bueckknecht macht. North Stream II ist da auch so ein Kandidat, wo die Amis der EU schon erklaert haben, wie sie (die Amis) wollen, dass das geregelt wird. Naemlich mit (stark) reduziert Gasabnahme. Die boesen Russen duerfen damit naemlich nicht zu viel Geld verdienen. Den Rest der Kohle soll man lieber in sauberes Fracking-Gas der Amis stecken. Tjo, ich bin mir sicher, das Ergebnis wird nicht im Sinne der Russen sein.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  6. Re: Hoffentlich...

    Autor: mark.wolf 11.02.19 - 15:33

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist leider, dass gerade wir Deutsche mit unserem großen
    > Exportüberschuss stark von den USA abhängig sind.

    Die Abhänigkeit ist lediglich gefühlt, aber nicht wirklich gegeben. Klar werden die megagewinne einiger Großkonzerne einbrechen, das ist aber noch lange kein Schaden für die deutsche Volkswirtschaft. Es ist einfach an der zeit aus dem rektum der Amis zu kommen und selbstbewußt als Europa zu agieren.

  7. Re: Hoffentlich...

    Autor: Kommentator2019 11.02.19 - 15:34

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist leider, dass gerade wir Deutsche mit unserem großen
    > Exportüberschuss stark von den USA abhängig sind.

    2/3 des Handels ist EU intern ...

    > selbst die eigene Wirtschaft schädigen würde, nur um herum zu trotzen.

    tut er schon längst mit Unterstützung toter Industriezweige (rust belt)

  8. Re: Hoffentlich...

    Autor: Muhaha 11.02.19 - 15:41

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich aehnlich. Die Brexit Sache zeigt das auch ganz gut. Erst sagt die
    > EU, die Briten muessen sagen was sie wollen, vorher wird nix mehr
    > debattiert. Dann sagen die Briten was sie wollen, will die EU erst recht
    > nicht mit ihnen verhandeln.

    Es wird doch verhandelt. Von was redest Du also?

    Und ja, ich bin mir sicher, dass die EU vor den
    > U asS of A wieder den Bueckknecht macht. North Stream II ist da auch so ein
    > Kandidat, wo die Amis der EU schon erklaert haben, wie sie (die Amis)
    > wollen, dass das geregelt wird. Naemlich mit (stark) reduziert Gasabnahme.
    > Die boesen Russen duerfen damit naemlich nicht zu viel Geld verdienen. Den
    > Rest der Kohle soll man lieber in sauberes Fracking-Gas der Amis stecken.
    > Tjo, ich bin mir sicher, das Ergebnis wird nicht im Sinne der Russen sein.

    Du hast schon mitbekommen, dass die EU, vor allem Deutschland, die US-Forderungen mit dem diplomatischen Äquivalent eines Mittelfingers zurückgewiesen hat?

  9. Re: Hoffentlich...

    Autor: SirFartALot 11.02.19 - 16:07

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast schon mitbekommen, dass die EU, vor allem Deutschland, die
    > US-Forderungen mit dem diplomatischen Äquivalent eines Mittelfingers
    > zurückgewiesen hat?

    Wann soll das gewesen sein? Aktueller Stand ist, und das kann sich noch aendern, dass es zwar weitergeht, die EU aber die Kontrolle uebernimmt (wobei Deutschland Hauptverhandler bleiben soll fuer das Projekt).

    Weiters wird mMn den Amis sehr wohl nachgegeben:

    The EU is also trying to look beyond Russian gas - to imports of US liquified natural gas (LNG) and new pipelines, such as a planned Norway-Poland pipeline via Denmark, that would supply Sweden and other neighbouring states. (https://www.bbc.co.uk/news/world-europe-47170420)

    Das Ziel, die Russen nicht zuviel Profit machen zu lassen, duerfte somit ein erreichbarer Naehe sein. Ein Mittelfinger ist vielleicht irgendwo gezeigt worden, aber nicht den Amis.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  10. Re: Hoffentlich...

    Autor: Kommentator2019 11.02.19 - 16:21

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Weiters wird mMn den Amis sehr wohl nachgegeben:
    > The EU is also trying to look beyond Russian gas - to imports of US

    Nein. Das ist ganz klassisch Multi-Vendor-Strategie.

    und weiterhin: google EU-Strafzölle auf US-Waren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück
  3. ERWEKA GmbH, Langen
  4. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 529,00€
  3. 107€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
    Razer Blade 15 Advanced im Test
    Treffen der Generationen

    Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
    2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
    Linux-Gaming
    Steam Play or GTFO!

    Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
    Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

    1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
    2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
    3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

    1. Apple: Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen
      Apple
      Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen

      Apples iOS 12.4 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken in dem Mobilsystem. Besonders betroffen ist dieses Mal die Webkit-Engine des Browsers. Zudem ließ sich Verkehr des Samba-Servers abhören.

    2. Geforce RTX 2080 Super im Test: Bei Nvidia wird fast alles Super
      Geforce RTX 2080 Super im Test
      Bei Nvidia wird fast alles Super

      Nach der Geforce RTX 2060 und der Geforce RTX 2070 legt Nvidia auch die Geforce RTX 2080 als Super-Edition auf: Mehr Shader-Kerne und ein höherer Takt steigern die Leistung leicht, die Effizienz sinkt allerdings. Dennoch ist die Super-Karte attraktiv, da Nvidia indirekt die Preise verringert.

    3. Supercharger: Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab
      Supercharger
      Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab

      Kostenloses Laden von Elektroautos ist auf Dauer nicht wirtschaftlich: Tesla hat die pauschale Nutzung der eigenen Supercharger schon früher eingeschränkt. Jetzt folgt der nächste Schritt: Tesla schafft die Sonderleistung für einen Teil der Gebrauchtwagen ab.


    1. 15:00

    2. 15:00

    3. 14:30

    4. 14:15

    5. 14:02

    6. 13:18

    7. 13:05

    8. 12:50