1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO-Beschwerde: Anonymisierung…

Unwiderruflich ausgeschlossen? Unfug!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unwiderruflich ausgeschlossen? Unfug!

    Autor: /mecki78 12.02.19 - 19:23

    Die einzigen Daten, die man nicht auf mich zurück führen kann, sind Daten, die nichts mit mir zu tun haben, aber das wären dann auch nicht meine Daten. Daten, die von einer Person stammen, lassen sich immer auf diese Person zurück führen. Ggf. passen sie zu mehreren Personen und lassen sich somit nicht konkret gesichert auf eine einzige Person zurück führen, aber selbst wenn man den Kreis auf eine Gruppe von 20 Leuten einschränken kann, muss man nur einen Weg finden davon jetzt nochmal irgendwie 19 ausschließen zu können. Würden sich anonyme Daten nicht auf Personen zurück führen lassen, dann würden Rasterfahndungen keinerlei Erfolge bringen können und das tun sie aber.

    /Mecki

  2. Unverhältnismäßig... Nächster Löschlauf

    Autor: t_e_e_k 13.02.19 - 02:10

    Deine Einwände in allen Ehren. Aber die grundsätzliche Begründung warum es rechtlich ok ist, war ja: es ist unverhältnismäßig einen personenbezogenen wieder herzustellen und dann kommt noch uns Spiel, das die Daten bald eh ganz gelöscht werden.

    Ist das Vorgehen perfekt? Nein
    Ist es gut genug? Ich würde sagen ja.

  3. Re: Unverhältnismäßig... Nächster Löschlauf

    Autor: /mecki78 13.02.19 - 10:32

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es ist unverhältnismäßig einen personenbezogenen
    > wieder herzustellen

    Für wen? Für die Firma, die die Daten erhoben haben? Für die Firma, die ihnen diese Daten irgendwann abkauft? Für den Hacker, der diese Daten stehlen wird? Für die Polizei, die die Herausgabe der Daten verlangen kann? Für den Geheimdienst, der diese Daten irgendwo abgreifen kann? Was für den deinen unverhältnismäßig ist, dass ist für den anderen eine der leichtesten Übungen.

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  3. ADM WILD Europe GmbH & Co. KG, Heidelberg
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. Init-System: Debian soll erneut über Systemd entscheiden
    Init-System
    Debian soll erneut über Systemd entscheiden

    Die Pflege von Alternativen zu Systemd wird für das Debian-Projekt immer schwieriger. Der aktuelle Projektleiter plant deshalb ein Urabstimmung darüber, ob das Projekt diese Alternativen überhaupt noch unterstützen soll oder eben nicht.

  2. Videospiellokalisierung: Lost in Translation
    Videospiellokalisierung
    Lost in Translation

    Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.

  3. Frost Canyon: Intel plant NUCs mit sechs Kernen
    Frost Canyon
    Intel plant NUCs mit sechs Kernen

    Die hauseigene Mini-PC-Reihe wird erweitert: Als NUC10 vermarktet, werden die Systeme mit Hexacore-Prozessoren ausgestattet. Optional steckt eine 2,5-Zoll-Festplatte oder -SSD in den kleinen Rechnern.


  1. 12:20

  2. 12:04

  3. 12:01

  4. 11:50

  5. 11:43

  6. 11:33

  7. 11:19

  8. 11:05