1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Sechs Jahre, ein Smartphone

10 Jahre, 2 Smartphones

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: DarkSpir 12.02.19 - 18:39

    Mein erstes Smartphone war 2009 ein Samsung Galaxy S1. Das hat noch Android 2.4 bekommen, dann war Ende mit Updates. Mit Cyanogenmod habe ich es noch mit Android 5 betrieben bis 2014. Dann war klar die Hardware ist am Ende. Beim Ersatz war mir wichtig von Herstellerupdates unabhängig zu sein, deshalb wurde es ein Oneplus One.

    Mit diesem Oneplus One tippe ich gerade diesen Post. Auf LineageOS. Da der Touchscreen einen defekten Bereich auf dem Display hat und das Glas vom Display sich ablöst, wird das One die Woche durch ein Xiaomi Mi Mix 2SE ersetzt. Weil Xiaomi dafür ihre Sourcen auf Github gepackt hat und es dafür schon ein Beta-Build für LineageOS gibt. Ich gehe davon aus, dass das bald regulär unterstützt wird.

    Fazit: Seit 10 Jahren suche ich mein Handy nach dem Kriterium aus, dass ich es 5 Jahre verwenden kann und in der Zeit auch Updates bekomme. Alles Andere find ich ökologischen Unfug und für sowas hab ich auch kein Geld.

  2. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: Schrödinger's Katze 12.02.19 - 20:28

    Ich werde nächstes Jahr mit dir gleichziehen.

    2010 habe ich mein erstes Smartphone gekauft, das nicht einmal Android 4 bekommen hat, da habe ich ebenfalls via CM nachgeholfen.

    2014 war das Gerät dann mit seinen 1 Kern Prozessor und 0,75GiB RAM endgültig am Ende. Daher Mitte 2014 mein zweites Smartphone gekauft, mit dem tippe ich gerade. Der Snapdragon 801, 3GiB RAM und Speicherkartenslot reichen mir auch noch ein paar Jahre. Den Akku habe ich letztes Jahr mal gewechselt (20¤ und 2 Minuten Aufwand, da Akku wechselbar), alles super. Ich verstehe nicht, wie man für chatten und surfen alle 1-2 Jahre ein neues Smartphone braucht.

  3. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: DrFeinbiber 12.02.19 - 21:32

    Man kaufe ein iPhone und erhalte vom Hersteller 5 Jahre lang Updates.. dazu muss man sich aber mit dem Apple-Universum arrangieren können. Die Variante mit den Custom-Roms ist löblich, aber nicht für die breite Masse praktikabel.

  4. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: heinzi13 12.02.19 - 22:00

    IPhone und 5 Jahre garantierte Updates?

    Da habe ich wohl irgendwas verpasst.

  5. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: DrFeinbiber 12.02.19 - 22:02

    Offenbar schon, ja. Meine Frau hat ein iPhone 6 von 2014 und mit dem letzten Update sogar noch mal eine Performance-Verbesserung bekommen.

  6. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: violator 12.02.19 - 22:06

    Mein erstes Smartphone weiß ich gar nicht mehr, hab das mal gebraucht übernommen. Hatte Android 2.3 drauf und war halt das erste Smartphone. Der Wechsel zum S3 war schon wie ne Offenbarung. Leider lief das nur mit 4.4 noch gut, CM ab Version 5 hat ziemliche Probleme gemacht. Der Wechsel zum nächsten war auch ne Art Offenbarung und läuft seit 2 Jahren anstandslos, nur mit dem Unterschied, dass ich immer noch zufrieden bin. Kein Geruckel wie beim S3 nach einiger Zeit oder sowas.

  7. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: heinzi13 12.02.19 - 22:18

    DrFeinbiber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offenbar schon, ja. Meine Frau hat ein iPhone 6 von 2014 und mit dem
    > letzten Update sogar noch mal eine Performance-Verbesserung bekommen.

    Dass es nach 5 Jahren noch ein Update bekommt, hat nichts mit herstellerseitig GARANTIERTEN Updates zu tun.

    Bei der aktuellen Preispolitik der Äpfel würde es mich nicht wundern, wenn die Updates nur noch 3 Jahre verteilt werden.

    Aber was soll´s: jemand, der bereit ist, für einen Taschencomputer mit Winzigdisplay 1.200 ¤ auszugeben, wird sich auch daran nicht stören.

    Es lebe der Größenwahn.

  8. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: olus87 12.02.19 - 22:58

    Zum Einen kann das Gerät durchaus oft gewechselt werden, da es ja auch einen Gebrauchtmarkt gibt und zum Anderen sind Custom Roms klasse, aber eben nicht überall zu gebrauchen.

    Banking Apps, Compliance Richtlinien, etc. pp. sind mit solch gecustomizten Geräten hinfällig und somit muss das Gerät ausgetauscht werden, auch wenn es noch tun würde. Würden die Geräte im Allgemeinen den Update Zyklen von Apple oder zumindest Google Pixel angeglichen werden, dann gäbe es diese Probleme nicht.

    Ein weitere Punkt wären die X Modellvariationen (nicht Speicher) der einzelnen Hersteller. Es gibt gefühlt unendliche verschiedene Samsung, Huawei, Xiaomi und Co. Geräte, die sich nur marginal unterscheiden in den Specs. Und diese kriegen natürlich auch nur Updates < 6 Monate.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.19 23:00 durch olus87.

  9. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: HarunHD 13.02.19 - 07:50

    heinzi13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DrFeinbiber schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Offenbar schon, ja. Meine Frau hat ein iPhone 6 von 2014 und mit dem
    > > letzten Update sogar noch mal eine Performance-Verbesserung bekommen.
    >
    > Dass es nach 5 Jahren noch ein Update bekommt, hat nichts mit
    > herstellerseitig GARANTIERTEN Updates zu tun.
    >
    > Bei der aktuellen Preispolitik der Äpfel würde es mich nicht wundern, wenn
    > die Updates nur noch 3 Jahre verteilt werden.
    >
    > Aber was soll´s: jemand, der bereit ist, für einen Taschencomputer mit
    > Winzigdisplay 1.200 ¤ auszugeben, wird sich auch daran nicht stören.
    >
    > Es lebe der Größenwahn.

    Größenwahn auf Apple bezogen oder auf den Käufer? Wenn auf den Käufer, wieso bitte? Jedem das seine.
    Der Käufer eines Androids, der noch zuzüglich raucht und trinkt, müsste ja erst recht größenwahnsinnig sein, falls dein Kommentar auf den Käufer bezogen war.

  10. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: zonk 13.02.19 - 08:08

    olus87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Banking Apps, Compliance Richtlinien, etc. pp. sind mit solch gecustomizten

    Banking Apps? Wer verwendet so was und hebelt freiwillig den zweiten Uebertragungsweg auf, weil er wieder alles auf einem Geraet vereinigt?

  11. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: Hackeklotz 13.02.19 - 15:26

    heinzi13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Aber was soll´s: jemand, der bereit ist, für einen Taschencomputer mit
    > Winzigdisplay 1.200 ¤ auszugeben, wird sich auch daran nicht stören.
    >
    > Es lebe der Größenwahn.

    Man kann sich auch ein "billiges", 3 Jahre altes iPhone holen und bekommt trotzdem länger Updates als ein aktuelles Top-Modell von Samsung. (die kosten übrigens auch schon vierstellige Beträge)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.19 15:31 durch Hackeklotz.

  12. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: FreiGeistler 13.02.19 - 17:41

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein erstes Smartphone weiß ich gar nicht mehr, hab das mal gebraucht
    > übernommen. Hatte Android 2.3 drauf und war halt das erste Smartphone. Der
    > Wechsel zum S3 war schon wie ne Offenbarung. Leider lief das nur mit 4.4
    > noch gut, CM ab Version 5 hat ziemliche Probleme gemacht.
    Echt?
    SlimKat lief nicht schlecht. Ein inoffizielles Update 2016 hat die Performance nochmals verbessert.
    Seither gab es keins mehr, macht aber auch nichts. Keine Schadsoftware für Android erwartet eine AfWall im Whitelist-Modus ;-)
    Benutze es heute noch Täglich.

    > Der Wechsel zum
    > nächsten war auch ne Art Offenbarung und läuft seit 2 Jahren anstandslos,
    > nur mit dem Unterschied, dass ich immer noch zufrieden bin. Kein Geruckel
    > wie beim S3 nach einiger Zeit oder sowas.

  13. Re: 10 Jahre, 2 Smartphones

    Autor: zilti 13.02.19 - 19:28

    Ich habe seit Release ein Fairphone 2. Die USB-Buchse habe ich ersetzen müssen, der Akku wird wohl dieses Jahr auch dran sein. Ansonsten läuft das Gerät absolut hervorragend. Ich habe da mittlerweile auch LineageOS Android 8.1 drauf. Es wird mir noch längere Zeit gut Dienst tun.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. AKKA, Ingolstadt
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. Komm.ONE Anstalt des öffentlichen Rechts, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac