Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WoW Classic: World of Warcraft und die…

Und alle vergessen Warcraft ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und alle vergessen Warcraft ...

    Autor: sotornien 13.02.19 - 16:00

    Alle diskutieren darüber warum WoW so erfolgreich war und wieso alle nach Classic schreien und übersehen dabei, dass WoW bereits schon 2004 einen Nostalgiebonus hatte. WoW basiert auf dem Warcraft Universum in welchem sich seit den 90ern bereits eine Fanbase gegründet hat. Als WoW raus kam warteten bereits millionen Fans darauf endlich ein Teil von Azeroth werden zu können + die ganzen neuen Spieler.

    Ich hatte bereits einen Nostalgieflash als ich mich verirrt hatte und plötzlich in Strahnbrad befand, das Dorf in dem Warcraft III startete. Einige Zeit später entdeckte ich Uthers Grabmal. Das waren Symbole die keinen Spielerischen Einfluss auf WoW hatten, aber dank des WC Universums dennoch präsenz hatten.

    Und damit war es nach Wrath für viele Spieler auch vorbei. Arthas und die Geisel war besiegt und die Welt hat sich visuell und inhaltlich geändert. Deathwing war noch das letzte große Warcraft Artefakt.

  2. Re: Und alle vergessen Warcraft ...

    Autor: Hotohori 13.02.19 - 18:20

    Nö, das hat Niemand vergessen, es spielt nur absolut keine Rolle, weil das nur für den Hype zu Release galt, der war aber noch ziemlich klein im Vergleich zu dem Hype der erst nach Release entstand und ab da kamen dann primär Leute, die mit Warcraft zuvor nie einen Kontakt hatten.

  3. Re: Und alle vergessen Warcraft ...

    Autor: Ohho 14.02.19 - 13:39

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, das hat Niemand vergessen, es spielt nur absolut keine Rolle, weil das
    > nur für den Hype zu Release galt, der war aber noch ziemlich klein im
    > Vergleich zu dem Hype der erst nach Release entstand und ab da kamen dann
    > primär Leute, die mit Warcraft zuvor nie einen Kontakt hatten.

    Kannst du das belegen ?
    So wie du das behauptest scheint es ja auf Fakten zu beruhen, allerdings hab ich die noch nirgendwo gesehen.

  4. Re: Und alle vergessen Warcraft ...

    Autor: PerilOS 14.02.19 - 15:01

    Er lebt in ner Fantasiewelt. Er hat eine sehr "spezielle" Definition von MMO's und ihrer Geschichte.

  5. Re: Und alle vergessen Warcraft ...

    Autor: Hotohori 14.02.19 - 17:54

    Ohho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nö, das hat Niemand vergessen, es spielt nur absolut keine Rolle, weil
    > das
    > > nur für den Hype zu Release galt, der war aber noch ziemlich klein im
    > > Vergleich zu dem Hype der erst nach Release entstand und ab da kamen
    > dann
    > > primär Leute, die mit Warcraft zuvor nie einen Kontakt hatten.
    >
    > Kannst du das belegen ?
    > So wie du das behauptest scheint es ja auf Fakten zu beruhen, allerdings
    > hab ich die noch nirgendwo gesehen.

    Was davon? Das der Hype am Anfang (also im Release Zeitraum) klein war, lässt sich recht einfach belegen:



    Und der Rest ist pure Logik. Hype zieht immer primär Leute an, die besonders neugierig sind und sich nicht unbedingt für eine Marke dahinter interessieren. Fans einer Marke hingegen sind normal immer gut informiert und kaufen dann viel eher zu Release und so wie damals überall intensiv über WoW berichtet wurde dürfte das jeder Fan mitbekommen haben. Nach dem Release gab es aber dann schnell überall Berichte über neue Rekorde bei den Spielerzahlen, der dann besagte Hype auslöste, weil dann natürlich etliche Leute deswegen darauf aufmerksam wurden. Was ist das für ein Spiel, dass so einen Hype auslöst? Ganz normal, dass sich dann die Nachzügler unter den Warcraft Spielern sich immer mehr mit der breiten Masse verschmischte, die nach WoW strömte und so verhältnismäßig immer kleiner wurde.

  6. Re: Und alle vergessen Warcraft ...

    Autor: Ohho 15.02.19 - 08:46

    Es ist trotzdem nur deine Interpretation und kein Fakt daher solltest du das auch so kenntlich machen.
    Deine Meinung mag für dich logisch und natürlich sein aber deswegen wird daraus keine Tatsache.

    In vielen deiner Beiträge hat man den Eindruck das deine Wahrnehmung oft weit neben der Realität liegt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern
  3. GISA GmbH, Halle (Saale), Leipzig oder Berlin
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42