Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: EU-Kommission…

Blanker Hohn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blanker Hohn

    Autor: Tuxgamer12 17.02.19 - 09:51

    Sich jetzt ernsthaft hinstellen und zu behaupten: Wir wollen doch keine Uploadfilter-Pflicht. Immerhin verwenden wir das Wort "Uploadfilter" nicht direkt.
    Gut, Uploadfilter wird die einzige Konsequenz sein, aber Seitenbetreiber könnten sich ja auch sämtlichen Content, der weltweit existiert, lizenzieren, weil: klar.

    Sehr lustig natürlich auch gegen die Google und co zu wettern und es so hinzustellen, als wäre alles gegen die Urheberrechtsreform nur eine Kampagne weniger US-Firmen.
    Und die ganzen Netzpolitiker, die ja wirklich nicht Best-Buddies dieser Firmen sind, bestimmt alles Heuchler.

    Schon klar.

    Und als kleinen Nebeneffekt will man die Monopolstellung genau dieser Firmen sichern - denn Google hat bereits Content-ID. Ein kleinerer Anbiter kann sich so ein System nicht einfach aus dem Ärmel schütteln und steht erst richtig blöd da.

    Und das beste: Jetzt den entsprechenden Artikel Offline nehmen mit dem Hinweis: "Wir Opfer, wir wurden falsch verstanden".
    So ein Vorgehen kenne ich sonst nur von den im Artikel zitierten Rechtspopulisten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.19 10:06 durch Tuxgamer12.

  2. Re: Blanker Hohn

    Autor: con2art 17.02.19 - 09:58

    Interessanterweise ist das genau die Vorgehensweise, welche die Zeitungsverlage seit Beginn des Internets an den Tag legen.

    1) Gegen jemand anderes hetzen.
    2) Diesen mit seiner Hetze stärken.
    3) Anderen die Schuld für die Hetze geben.
    4) Sich als Opfer bezeichnen.

    Ein aktuelles Beispiel, welches nichts mit dem Internet zu tun hat, ist die Berichterstattung des ehem. Lungenarztes Köhler. Der wurde zwar nicht gehetzt, sondern hofiert, Prinzip aber das gleiche. Erst dessen krude Zahlen unreflektiert übernehmen und dann den echten Wissenschaftlern die Schuld geben, dass diese nicht schnell genug auf den Populismuszug aufgesprungen sind, den die selbsternannten Journalisten einfach fahren müssen, weil sie nicht anders können.

    Lange Argumentation, kurzer Sinn:
    Meine Vermutung ist, dass der Artikel im Medium von einem Zeitungsverlag diktiert worden ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
    Von Marc Sauter

    1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
    3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

    2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


    1. 14:15

    2. 13:19

    3. 12:43

    4. 13:13

    5. 12:34

    6. 11:35

    7. 10:51

    8. 10:27