1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Piëch Mark Zero: Porsche-Nachfahre…

1,8 t - Sportwagen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1,8 t - Sportwagen?

    Autor: Tremolino 21.02.19 - 17:05

    Bisher galt da das "ungeschriebene Gesetz" der 1,5 t – was ja eh schon hoch ist.

    VG

  2. Re: 1,8 t - Sportwagen?

    Autor: narfomat 21.02.19 - 18:07

    das ding HEISST sportwagen. d.h. nicht das es ein (motor-)sportfahrzeug(TM) ist, sich wie eins fährt, dafür gedacht ist (rennstrecke), oder vom besitzer dafür benutzt werden wollen würde. was nicht der fall ist, das ding wird nix weiter als ne geldanlage für sammler (kaufpreis: 200.000euro), und kein "nutz"fahrzeug. und daran is nix schlimm.
    steht auch hier:
    >Diese Anordnung soll ein ähnlich sportliches "Fahrverhalten wie beim klassischen Porsche 911" ermöglichen
    ein klassischer 911 ist für motorSPORT genauso ungeeignet wie ein audi rs5, sollte klar sein... klar kann man mit beiden AUCH über die nordschleife fahren, aber das geht nun mal mit jedem pkw.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.19 18:12 durch narfomat.

  3. Re: 1,8 t - Sportwagen?

    Autor: Azzuro 22.02.19 - 06:43

    Laut Wikipedia:
    Ferrari 812: 1525 kg.
    Porsche 918: 1642 kg
    Lamborghini Murcielago: 1665 kg
    Bugatti Veyron: 1888 kg
    Bugatti Chiron: 1995 kg

    Ich weiß nicht, aus welcher Zeit dieses ungeschrieben Gesetz stammt, aber schon ein Lamborghini Countach wog 1450 kg. Man kann jetzt auch über den Begriff "Sportwagen" streiten. Ein "Gran Turismo" darf wahrscheinlich durchaus schwer sein. Aber da kann man dann fragen, ob ein solcher noch ein "Sportwagen" ist.

  4. Re: 1,8 t - Sportwagen?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.19 - 16:12

    Bis auf den Porsche 918 waren alle genannten Autos 12-Zylinder, Veyron und Chiron sogar 16-Zylinder. Das wiegt natürlich alles.

    Beim Porsche 918 kommen durch Hybrid noch Elektromotoren und Akkupacks dazu, was dann eben auch zusätzlich wiegt.

    "Sportlich" ist das alles in etwa, wie Bud Spencer im Box-Ring. Aber klar, macht auch Spaß. Zumindest bei stupiden Beschleunigungsrennen auf der Autobahn. Ein altes 750kg-Opel-C-Coupe mit 150ps macht mehr Spaß auf kurvigen Straßen. Oder so ein KTM X-Bow. Oder ein Lotus. Eben besonders leichte aber dennoch potente Fahrzeuge.

    Wobei, wirklich beeindruckend, dass Ferrari es gelungen ist den 812er fast auf den Wert des alten Countach zu drücken. Konsequenter Leichtbau, ordentlich teuer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.19 16:13 durch chillennium.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. LDB Analytics Services GmbH, Berlin
  4. ADM WILD Europe GmbH & Co. KG, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59