1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-One: Handy und WLAN-Telefon in einem

t-one = t-wahn-sinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. t-one = t-wahn-sinn

    Autor: doorner 03.08.06 - 22:06

    alles in einem ist natürlich eine gute idee. aber, wer glaubt denn bei der telecom, dass die leute nicht rechnen können. alles ist teurer als das festnetz plus ein handy im günstigen tarif, außer man ist gerade in der nähe eines wlan-points. weiterleitungen von der festnetznummer aufs handy lässt sich die firma zusätzlich mit 12,9 Cent pro Minute vergüten. das wird in der werbung natürlich unterschlagen. bin gespannt, wer auf den t-wahn-sinn reinfällt.

  2. Re: t-one = t-wahn-sinn

    Autor: ULLUB 07.08.06 - 16:17

    Der Vorteil ist doch wohl mit einem Handy zuhause über seinen WLAN Router zu telefonieren(Bei Flatrate o €), und unterwegs entweder über D1 oder einen Hotspot.Bei 7500 in Deutschland findet man sie überall.



    doorner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alles in einem ist natürlich eine gute idee. aber,
    > wer glaubt denn bei der telecom, dass die leute
    > nicht rechnen können. alles ist teurer als das
    > festnetz plus ein handy im günstigen tarif, außer
    > man ist gerade in der nähe eines wlan-points.
    > weiterleitungen von der festnetznummer aufs handy
    > lässt sich die firma zusätzlich mit 12,9 Cent pro
    > Minute vergüten. das wird in der werbung natürlich
    > unterschlagen. bin gespannt, wer auf den
    > t-wahn-sinn reinfällt.


  3. Re: t-one = t-wahn-sinn

    Autor: Topas 12.09.06 - 11:26

    ULLUB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Vorteil ist doch wohl mit einem Handy zuhause
    > über seinen WLAN Router zu telefonieren(Bei
    > Flatrate o €), und unterwegs entweder über D1 oder
    > einen Hotspot.Bei 7500 in Deutschland findet man
    > sie überall.


    lol


  4. Re: t-one = t-wahn-sinn

    Autor: diablo2 22.04.07 - 03:46

    Topas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ULLUB schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Vorteil ist doch wohl mit einem Handy
    > zuhause
    > über seinen WLAN Router zu
    > telefonieren(Bei
    > Flatrate o €), und unterwegs
    > entweder über D1 oder
    > einen Hotspot.Bei 7500
    > in Deutschland findet man
    > sie überall.
    >
    > lol
    >
    > Ich finde das nicht unbedingt lol-ig. Das Angebot ist doch nicht schlecht. Das einzig lächerliche ist die Handyauswahl, die nur auf das TC 300 sehr stark eingeschränkt ist. Ansonsten ist doch alles OK. Die Tarife sind vom Preis her in Ordnung. Z.B. Der Tarif One Talk 50 ist mit den angebotenen Tarifen anderer Anbieter vom Preis/Leistungsverhältnis auch nicht teurer. Desweiteren bleibt es insgesamt nur bei einer mtl. Abrechnung. Alles wird über die T-Com Rechnung abgerechnet. Praktischer geht´s nun wirklich nicht mehr. Leider scheint das Projekt nicht den gewünschten Erfolg gebracht zu haben und der Vertrieb von T-One wurde kurz nachdem es ins Leben gerufen wurde, wieder eingestellt. Es gibt definitiv keine Neuverträge mehr. Bei den Bestandskunden läuft der Vertrag wie bisher weiter. Was nun nach Ablauf der bestehenden Verträge wird, darüber hat sich die T-Com noch nicht ausgeschissen. Abwarten.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  4. Haufe Group, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52