Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Treiber: Neuer Angriff…

Externe W-LAN-Karte am MacBook?????

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Externe W-LAN-Karte am MacBook?????

    Autor: Maruda 03.08.06 - 12:12

    ...wozu???????

  2. Re: Externe W-LAN-Karte am MacBook?????

    Autor: djnews24 03.08.06 - 12:15

    Maruda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wozu???????


    Kismac ;-)

  3. Re: Externe W-LAN-Karte am MacBook?????

    Autor: v1n2 03.08.06 - 12:21

    sie mußten einen externen usb wlan adapter nehmen, da die Treiber des internen WLAN Adapter diese Lücke nicht haben...



  4. Re: Externe W-LAN-Karte am MacBook?????

    Autor: Die Stimme der freien Welt 03.08.06 - 12:22

    v1n2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sie mußten einen externen usb wlan adapter nehmen,
    > da die Treiber des internen WLAN Adapter diese
    > Lücke nicht haben...

    exakt. und das ist das etwas unrealistische. niemand kauft sich ein MacBook, wo bereits WLAN drin ist, und schiebt dann eine externe WLAN-Karte rein.

    Das sollte (wie auch schon bei heise.de erfolgt) im Artikel mal nachgetragen werden.

  5. Re: Externe W-LAN-Karte am MacBook?????

    Autor: ulf 03.08.06 - 12:24

    Die Stimme der freien Welt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > v1n2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sie mußten einen externen usb wlan adapter
    > nehmen,
    > da die Treiber des internen WLAN
    > Adapter diese
    > Lücke nicht haben...
    >
    > exakt. und das ist das etwas unrealistische.
    > niemand kauft sich ein MacBook, wo bereits WLAN
    > drin ist, und schiebt dann eine externe WLAN-Karte
    > rein.
    >
    > Das sollte (wie auch schon bei heise.de erfolgt)
    > im Artikel mal nachgetragen werden.

    Wieso nicht? Kann man an die interne Karte ne Antenne zur Empfangsverstärkung dranklemmen?


  6. Re: Externe W-LAN-Karte am MacBook?????

    Autor: JustDoIt 03.08.06 - 12:32

    djnews24 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Maruda schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...wozu???????
    >
    > Kismac ;-)


    Wer Kismac benutzt darf auch gerne selber gehackt werden ;-))

  7. Re: Externe W-LAN-Karte am MacBook?????

    Autor: Pheredhel 03.08.06 - 13:07


    ulf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    > Wieso nicht? Kann man an die interne Karte ne
    > Antenne zur Empfangsverstärkung dranklemmen?
    >
    >

    Mit ein bischen Bastelarbeit ist es beim iBook auf jedenfall machbar (man muss halt das Antennenkabel von unter der Tastatur rauslegen (was nicht sooo schwer ist).

    Ich finde es auf jeden Fall auch befremdlich das es nicht mir der Airport Express gemacht wurde.

    Naja, bleibts zu sehen

    gruß Phere

  8. Re: Externe W-LAN-Karte am MacBook?????

    Autor: macnet 03.08.06 - 13:16

    > Ich finde es auf jeden Fall auch befremdlich das
    > es nicht mir der Airport Express gemacht wurde.

    Ist doch klar. Der Hauptsponsor der großen Veranstaltung ist Microsoft! Dort wurde auch das "große" Sicherheitskonzept von Vista erklärt. *tss*

  9. dazu...

    Autor: Rudi_Rammler 03.08.06 - 13:39

    Maruda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wozu???????


    schon mal daran gedacht, dass nicht jeder MAc mit WLAN ausgeliefert wird/wurde und dieser USB-Adapter auch an diversen anderen Macs läuft?

  10. Re: dazu...

    Autor: Maruda 03.08.06 - 13:54

    Rudi_Rammler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Maruda schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...wozu???????
    >
    > schon mal daran gedacht, dass nicht jeder MAc mit
    > WLAN ausgeliefert wird/wurde und dieser
    > USB-Adapter auch an diversen anderen Macs läuft?


    deshalb habe ich nach'm MacBook gefragt....

  11. Re: Externe W-LAN-Karte am MacBook?????

    Autor: alienn 03.08.06 - 15:51

    Maruda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wozu???????
    Ganz einfach. So wird nicht gezeigt, dass jedes MacBook angreifbar ist und Apple hat Zeit einen Patch nachzureichen. Es sollte nur grundsaetzlich die Machbarkeit demonstriert werden...


    Cheers
    Alienn

  12. Als ob das eine Rolle spielt.

    Autor: Midsommer 03.08.06 - 16:13

    Viel wichtiger ist es, warum du dir lese/schreib Rechte geben kannst.

    Ich vermute mal, die interne Funkkartenteiber sind mind. genauso anfällig.

    Warum das nicht präsentiert wurde, hängt wahrscheinlich einfach nur damit zusammen, dass man nicht genügend Zeit hatte auch die standard Treiber vom Mac zu anzugreifen, man aber zeigen wollte, dass dieser Fehler nicht nur auf Windows-Systemen auftritt.

    Ich tippe auf einen Zeitraum von Stunden um den internen Wlan Treiber zu nutzen.

    Ich war immer der Meinung, dass genau so etwas vom Betreibsystem unterbunden werden sollte. Bei Windows erwartet man das ja nicht unbedingt, bei Unix + Derivaten ist es aber schon ein ziemlich gravierender Fehler.

  13. Re: Als ob das eine Rolle spielt.

    Autor: GS18DVD 03.08.06 - 16:23

    Midsommer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Viel wichtiger ist es, warum du dir lese/schreib
    > Rechte geben kannst.
    >
    > Ich vermute mal, die interne Funkkartenteiber sind
    > mind. genauso anfällig.
    >
    > Warum das nicht präsentiert wurde, hängt
    > wahrscheinlich einfach nur damit zusammen, dass
    > man nicht genügend Zeit hatte auch die standard
    > Treiber vom Mac zu anzugreifen, man aber zeigen
    > wollte, dass dieser Fehler nicht nur auf
    > Windows-Systemen auftritt.
    >
    > Ich tippe auf einen Zeitraum von Stunden um den
    > internen Wlan Treiber zu nutzen.
    >
    > Ich war immer der Meinung, dass genau so etwas vom
    > Betreibsystem unterbunden werden sollte. Bei
    > Windows erwartet man das ja nicht unbedingt, bei
    > Unix + Derivaten ist es aber schon ein ziemlich
    > gravierender Fehler.


    Es basieren alles Betriebssysteme auf UNIX. Damit wäre auch Windows ein Derivat und somit doppelt erwähnt.

  14. Re: Als ob das eine Rolle spielt.

    Autor: NEDA 03.08.06 - 16:30

    GS18DVD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es basieren alles Betriebssysteme auf UNIX. Damit
    > wäre auch Windows ein Derivat und somit doppelt
    > erwähnt.

    Stimmt: Einen Panzer kannst du auch lahmlegen, indem du ihn über eine Nagelkette fahren lässt, da er ja ein motorisiertes Vehikel ist ....

    Ergo: NEDA, DAS PASST MIR GAR NICHT :)

  15. Re: Als ob das eine Rolle spielt.

    Autor: Raven 03.08.06 - 17:20

    GS18DVD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es basieren alles Betriebssysteme auf UNIX. Damit
    > wäre auch Windows ein Derivat und somit doppelt
    > erwähnt.

    was für ein gequirlter blödsinn. es basieren lange nicht alle betriebssysteme auf unix, windows ist weder posix-konform noch sonst irgendwie ein unix-derivat.

    -Raven

  16. Re: Als ob das eine Rolle spielt.

    Autor: tombstone 03.08.06 - 18:27

    Raven schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GS18DVD schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es basieren alles Betriebssysteme auf UNIX.
    > Damit
    > wäre auch Windows ein Derivat und somit
    > doppelt
    > erwähnt.
    >
    > was für ein gequirlter blödsinn. es basieren lange
    > nicht alle betriebssysteme auf unix, windows ist
    > weder posix-konform noch sonst irgendwie ein
    > unix-derivat.
    >
    > -Raven

    Windows OSe die auf NT basieren sind POSIX konform! zumindest existiert ein POSIX-konformes Subsystem, ebenso wie ein Win32-Subsystem und ein OS2-Subsystem.

    Die Win32-Ausführungsschicht stellt hierbei das eigentliche Windows dar.

    mfg ich

  17. Re: Als ob das eine Rolle spielt.

    Autor: ........ 03.08.06 - 20:15

    tombstone schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Windows OSe die auf NT basieren sind POSIX
    > konform! zumindest existiert ein POSIX-konformes
    > Subsystem, ebenso wie ein Win32-Subsystem und ein
    > OS2-Subsystem.
    >
    > Die Win32-Ausführungsschicht stellt hierbei das
    > eigentliche Windows dar.

    Der POSIX-Layer wurde als Sicherheitslücke dargestellt (man kann Dateien geschickten Groß-/Kleinschreibung neben bestehenden anlegen, die vor denen gefunden werden...) und deshalb meines Wissens in XP abgeschaltet -- oder irre ich mich?

  18. Re: Als ob das eine Rolle spielt.

    Autor: tombstone 03.08.06 - 23:36

    ........ schrieb:

    >
    >
    > Die Win32-Ausführungsschicht stellt hierbei
    > das
    > eigentliche Windows dar.
    >
    > Der POSIX-Layer wurde als Sicherheitslücke
    > dargestellt (man kann Dateien geschickten
    > Groß-/Kleinschreibung neben bestehenden anlegen,
    > die vor denen gefunden werden...) und deshalb
    > meines Wissens in XP abgeschaltet -- oder irre ich
    > mich?


    diverse Sicherheitslücken wurden noch zu Zeiten von Win2k beseitigt.

    Du hast Recht; der POSIX-Layer wurde durch etwas ersetzt, das sich "Windows Services for Unix" nennt (ab XP SP1).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)
  4. operational services GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 17,99€
  3. 12,99€
  4. (-63%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27