Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UHD-Blu-Ray: "Alien" wird 40 und…

Wieviel Auflösung gibt so ein Filmstreifen eigentlich her?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviel Auflösung gibt so ein Filmstreifen eigentlich her?

    Autor: Fregin 28.02.19 - 10:28

    Auch Filme haben durch die Körnung ja eine gewisse Auflösung. Weiß jemand, wieviel da theoretisch rauszuholen ginge?

  2. Re: Wieviel Auflösung gibt so ein Filmstreifen eigentlich her?

    Autor: twothe 28.02.19 - 10:36

    Da analog prinzipiell unendlich, irgendwann dürften die Unschärfe jedoch so präsent werden, dass sie unangenehm auffällt. Interessant wäre dabei, in wiefern KI die Bilder nachschärfen kann.

  3. Re: Wieviel Auflösung gibt so ein Filmstreifen eigentlich her?

    Autor: DooMMasteR 28.02.19 - 10:47

    bei 35mm geht man, meist, von 2,7K aus.

    Will man aber Analog nach Digital brauchbar nutzen, dann landet man wieder bei 4K damit beim Sampling nichts verloren geht.

  4. Re: Wieviel Auflösung gibt so ein Filmstreifen eigentlich her?

    Autor: Psy2063 28.02.19 - 11:06

    So pauschal lässt sich das nicht sagen, da man beim gewählten Film immer einen Kompromiss aus Lichtempfindlichkeit und Korngröße eingehen muss. Gute analoge Filme haben eine "Auflösung" von 50-100 "Zeilen" pro MM, es können aber auch bis zu 200 sein. Da man bei der digitalisierung für einen korrekten hell/dunkel Wert immer zwei Zeilen abtasten muss landet man bei einem guten 35mm Film irgendwo um die theoretisch möglichen 19 Megapixel. Erschwerend kommt aber noch dazu, dass das Korn auch unterschiedlich groß und ungleich auf dem Film verteilt sein kann, die Objektivwahl und die verwendeten Geräte bei der Entwicklung und Vervielfältigung können die Qualität ebenfalls noch beeinflussen.

    Realistisch gesehen bekommt man mit vertretbarem Aufwand bei gutem 35mm Material ein digitales remastering in bis zu 6.5k hin. Mit 70mm das physikalisch um die 50 Megapixel auflöst wären 12-16k möglich.

    Branchenstandard sind aber noch immer Master bzw Digital Intermediates in 2k, weil das noch immer die Auflösung der meisten digitalen Kinoprojektoren ist und auch die special effects aus Kostengründen meist nur in 2k erstellt werden. (Wem das jetzt wenig vor kommt angesichts der allgegenwrtigen 4k Fernseher: ist nicht so schlimm, da das Bild für UHD Blurays und noch viel stärker 4k streaming ohnehin noch mal komprimiert wird, ein 2k DI enthält also quasi trotzdem mehr Bildinformationen als die meisten 4k Medien)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.19 11:12 durch Psy2063.

  5. Nö nicht unendlich.

    Autor: Oh je 01.03.19 - 16:04

    https://de.wikipedia.org/wiki/Korn_(Foto)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin-Tempelhof
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  4. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 229,00€
  3. (-72%) 16,99€
  4. (-79%) 12,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde


      How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
      How to von Randall Munroe
      Alltagshilfen für die Nerd-Seele

      "Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
      Eine Rezension von Sebastian Grüner


        1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
          Lufttaxi
          Volocopter hebt in Stuttgart ab

          In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

        2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
          Pixel
          Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

          Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

        3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
          Wikileaks
          Assange kommt nicht frei

          Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


        1. 15:47

        2. 15:11

        3. 14:49

        4. 13:52

        5. 13:25

        6. 12:52

        7. 08:30

        8. 18:01