Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patch-Reigen für Windows und Office…

DoS exploit schon da...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DoS exploit schon da...

    Autor: DronNick 04.08.06 - 09:53

    lässt jede xp/nt/2000/2003 Kiste mit Bluescreen abstürzen, solange Port 445(Datei und Druckerfreigabe) offen ist.

    Und Patches kommen erst in 4 Tagen!
    Arme Windows Admins...

  2. Re: DoS exploit schon da...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.08.06 - 09:57

    DronNick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lässt jede xp/nt/2000/2003 Kiste mit Bluescreen
    > abstürzen, solange Port 445(Datei und
    > Druckerfreigabe) offen ist.
    >
    > Und Patches kommen erst in 4 Tagen!
    > Arme Windows Admins...

    Für solche Fälle gibt's ja noch die gute dedizierte Firewall ;)


    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  3. Re: DoS exploit schon da...

    Autor: DronNick 04.08.06 - 10:16

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    > Für solche Fälle gibt's ja noch die gute
    > dedizierte Firewall ;)

    Und wenn Du einen Windows File Server betreibst? Auch Firewall davor stellen?


  4. Re: DoS exploit schon da...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.08.06 - 10:40

    DronNick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn Du einen Windows File Server betreibst?
    > Auch Firewall davor stellen?

    DoS Attacken kommen doch wohl zunächst einmal von extern?

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  5. Re: DoS exploit schon da...

    Autor: seth 04.08.06 - 10:48

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:

    > DoS Attacken kommen doch wohl zunächst einmal von
    > extern?

    Nicht nur. Frustrierte Mitarbeiter gibt es auch zu hauf ;)


  6. Re: DoS exploit schon da...

    Autor: DronNick 04.08.06 - 10:55

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    > DoS Attacken kommen doch wohl zunächst einmal von
    > extern?

    eben nicht.

    Mögliches Szenario:
    Will jemand am Freitag abend nicht mehr arbeiten, macht er einfach File Server platt und geht Kaffe trinken.

  7. Re: DoS exploit schon da...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.08.06 - 10:59

    DronNick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eben nicht.
    >
    > Mögliches Szenario:
    > Will jemand am Freitag abend nicht mehr arbeiten,
    > macht er einfach File Server platt und geht Kaffe
    > trinken.

    Also

    a) Unsere User arbeiten auf Citrix, die dürfen praktisch gar nichts ausführen/starten/whatever.

    b) Damit wird der Kreis der internen Personen, die schuldig sein könnten schon einmal sehr überschaubar.

    c) Man startet die Kiste durch und damit hat es sich? Der Kollege wäre ja eh erstmal weg auf einen Kaffee, und wenn er wiederkommt kann er sich direkt seine Papiere abholen? ;)


    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  8. Re: DoS exploit schon da...

    Autor: DronNick 04.08.06 - 11:04

    kann natürlich sein, in grossen Umgebungen, ist sowas aber sehr schwer nachzuvollziehen (z.B. an einer Uni)

  9. Re: DoS exploit schon da...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.08.06 - 11:16

    DronNick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kann natürlich sein, in grossen Umgebungen, ist
    > sowas aber sehr schwer nachzuvollziehen (z.B. an
    > einer Uni)

    Haben die an der Uni denn soviele Win-Fileserver im Normalfall?

    Aber eigentlich egal. Sorgen machen mir/uns hier eigentlich mehr die Dinge, die die User nicht absichtlich/bewußt durchführen ;)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  10. damit macht man was anderes

    Autor: XP55T2P4 04.08.06 - 17:30

    DronNick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lässt jede xp/nt/2000/2003 Kiste mit Bluescreen
    > abstürzen, solange Port 445(Datei und
    > Druckerfreigabe) offen ist.
    >
    > Und Patches kommen erst in 4 Tagen!
    > Arme Windows Admins...
    Bluescreens sind langweilig und verursachen Arbeit ;-) .

    An im Internet erreichbare Druckerfreigaben schickt man möglichst viele Dateien mit Hardcore-Porno-Inhalt zwecks Dauerausdruck solange wie da Papier im Drucker vorhanden ist. Das erzeugt wenigstens heftige Diskussionen an den Druckerstandorten - samt heftigen Verdächtigungen, welches Ferkel da wohl tätig war.

    MfG
    XP55T2P4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  2. KW-Commerce GmbH, Berlin
  3. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  4. EWM AG, Mündersbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Just Cause 4 für PC/PS4/Xbox 25,00€)
  2. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  3. 99,00€ (bei otto.de)
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
    3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
      Zweiter Sender
      Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

      Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

    2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
      Experte
      5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

      Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten. Wir wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

    3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
      Elektromobilität
      Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

      Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


    1. 19:12

    2. 18:32

    3. 17:59

    4. 17:15

    5. 16:50

    6. 16:30

    7. 16:10

    8. 15:43