1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S10+ im Test: Top und teuer

Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: deus-ex 05.03.19 - 12:14

    Hallo Samsung. Bei Apfel bekommt man fürs gleiche Geld etwas weniger Speicher, aber 4-5 Jahre Software Support.

    Wenn ihr schon Apple Preise ausruft, dann bitte auch deren Software Unterstützt kopieren.

    Bei euch gibts immer nur 2 Major Releases für die Topmodelle. Bei Apple mnd. 4



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.19 12:16 durch deus-ex.

  2. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: dabbes 05.03.19 - 12:17

    Selbst ohne Upgrade auf eine neuere Version würde ich mir Updates für die bestehende Version über 4 - 5 Jahre wünschen.

  3. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: Daepilin 05.03.19 - 12:30

    also fürs s8 hats jetzt noch android 9 gegeben und ich glaube das s6 was ich damals an meinem vater weitergegeben hab, bekommt zumindest noch sicherheitsupdates.

  4. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: schap23 05.03.19 - 12:35

    Was willst Du mit neuen Versionen des Betriebssystems, die sich im Wesentlichen dadurch auszeichnen, daß sie neuere Hardware unterstützen, wenn Du eine alte Hardware hast. Bestenfalls wird das Gerät langsamer.

    Einzig interessant sind Sicherheitsupdates und die gibt es bei9 Apple nur für die neuesten Versionen des Betriebssystems, bei Android aber viele Versionen zurück.

  5. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: miauwww 05.03.19 - 12:40

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Samsung. Bei Apfel bekommt man fürs gleiche Geld etwas weniger
    > Speicher, aber 4-5 Jahre Software Support.
    >
    > Wenn ihr schon Apple Preise ausruft, dann bitte auch deren Software
    > Unterstützt kopieren.
    >
    > Bei euch gibts immer nur 2 Major Releases für die Topmodelle. Bei Apple
    > mnd. 4


    Bleibt ambivalent. Auf meinem 5S hat das aktuelle iOS offenbar schon Mühe, mit dem recht kleinen RAM zurechtzukommen. Bei den Samsung-Dingern dafür bekommt man immerhin die Custom-Roms und erreicht dann deutlich über 5 Jahre Aktualität.

  6. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: killian464 05.03.19 - 12:43

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Samsung. Bei Apfel bekommt man fürs gleiche Geld etwas weniger
    > Speicher, aber 4-5 Jahre Software Support.
    >
    UVP. Galaxy S10 kostet in 5 Monaten 30% weniger.


    > Wenn ihr schon Apple Preise ausruft, dann bitte auch deren Software
    > Unterstützt kopieren.
    >
    > Bei euch gibts immer nur 2 Major Releases für die Topmodelle. Bei Apple
    > mnd. 4

    Major Releases bringen dir bei der alten Hardware kaum neue Funktionen. Ist bei Apple auch nicht anders. Wisch-Gesten, 3 Touch etc. hilft dir in einem Iphone 6s auch nicht weiter.

    Was wichtiger ist, ist Sicherheit. Und da ist Samsung nicht schlecht. Mein S7 aus 2016 hat den Sicherheitspatch von Januar 2019 drauf. Und noch ist kein Ende in Sicht für die Updates.

    Ist immer das reflexartige "Aber Apples Software ist soo viel besser". Ne, für den Satz biste 3-4 Jahre zu spät dran.

  7. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: deus-ex 05.03.19 - 14:53

    S8 wurdem mit A7 ausgeliefert unf hat 9 bekomme (2 Major Releases)
    Bein S7 war bei Android 8 Schluss und wurde mit 6 Ausgeliefert. Wie gesagt 2 Major Releases. Mehr gibts bei Samsung nicht.

  8. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: Kondratieff 05.03.19 - 15:11

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was willst Du mit neuen Versionen des Betriebssystems, die sich im
    > Wesentlichen dadurch auszeichnen, daß sie neuere Hardware unterstützen,
    > wenn Du eine alte Hardware hast. Bestenfalls wird das Gerät langsamer.
    >
    > Einzig interessant sind Sicherheitsupdates und die gibt es bei9 Apple nur
    > für die neuesten Versionen des Betriebssystems, bei Android aber viele
    > Versionen zurück.

    Das stimmt nicht. Es gab in der Vergangenheit schon mehrfach Situationen, in denen alte iOS-Versionen mit Sicherheitsupdates versorgt wurden.

  9. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: AllDayPiano 05.03.19 - 15:46

    Was redest Du für einen Unfug? Erst letzte Woche wieder ein Update für mein S7 eingespielt!

  10. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: AllDayPiano 05.03.19 - 15:49

    Das Februar Update ist bei mir letzte Woche aufgeschlagen.

    Darüber hinaus auch neue Versionen der Kamera App und einigem anderen, das ich allerdings nicht installiere (wie Billing u.s.w.).

  11. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: Sybok 05.03.19 - 17:04

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > S8 wurdem mit A7 ausgeliefert unf hat 9 bekomme (2 Major Releases)
    > Bein S7 war bei Android 8 Schluss und wurde mit 6 Ausgeliefert. Wie gesagt
    > 2 Major Releases. Mehr gibts bei Samsung nicht.

    Du bist immer noch die Erklärung schuldig, was daran so schlimm sein soll. Es gibt für die alten Geräte doch eh kaum neue Funktionen. Apple unterbindet teils sogar aktiv nrue Funktionen, obwohl diese mit den alten Geräten durchaus noch realisiert werden könnten. Aber Hauptsache es steht die aktuelle Major-Version da, oder wie? Sicherheitsupdates sind wichtig, und die liefert sogar Huawei teils sehr lange (bekomme für mein Honor 8 Pro noch regelmäßig Updates). Ob da aber nun Android 8 oder 9 steht juckt mich wenig, da Android 9 kaum Neues bietet.

  12. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: deus-ex 06.03.19 - 09:38

    Weil viele Sicherheitspatches in Android nur in die aktuelle Version einfließen. Nicht in 2,3 oder 4 Jahre alte Versionen.

  13. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: deus-ex 06.03.19 - 09:43

    Dann weißt du nicht was Major Releases sind.

  14. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: AllDayPiano 06.03.19 - 11:44

    Es ging um Updates. Nicht um Major Releases...

  15. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: Phantom 06.03.19 - 13:53

    Bei Samsung gibt es 3 Jahre Sicherheits Updates...

     Seid ihr oft im Wolkenbezirk?

  16. Re: Und in 2 Jahren gibt es kein Update mehr

    Autor: sav 08.03.19 - 22:19

    Ohne jetzt Samsung in Schutz nehmen zu wollen, die geben sich bei Sicherheitsupdates jetzt tatsächlich mal Mühe (siehe galaxy s7). Aber man kann Android und iOS hier einfach nicht vergleichen. Apple muss für ein Safari Update eine neue iOS veröffentlichen. Bei Android gibt's das Update einfach aus play store und fertig. Dann bleibt die Android Version zwar "alt", viele Komponenten sind aber aktuell. Bei iOS gibt's dann zwar das neue Betriebssystem, neue Funktionen werden aber nicht für alte Geräte bereitgestellt. Im Ergebnisse mehr oder weniger das gleiche.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Deloitte, Leipzig
  3. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  4. Haufe Group, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 52,99€
  3. 4,32€
  4. (-58%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52