1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Reform bedroht Foren…

Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: minnime 11.03.19 - 10:13

    Wenn ich Webseitenbetriber wäre und jetzt so einen Uploadfilter verwenden möchte, wo bekomme ich solche Dienstleistungen? Bis jetzt habe ich solch ein Angebot noch nicht gesehen. Ich bin mir auch nicht sicher ob das überhaupt möglich ist, denn der Filter müsste nahezu allwissend sein. Er müsste jeden, auch antike Texte, ggf. in mehreren Sprachen jedes Bild und jedes Musikstück, auch von Liveauftritten kennen aber eigene Variationen erkennen und davon ausnehmen. Interessant ist dann auch die Haftung. Wenn ich einen Filter habe aber es kommt doch etwas durch und ich werde abgemahnt, dann kann ich doch die Abmahnung an den Uploadfilter weiterreichen.

  2. Re: Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: mnementh 11.03.19 - 10:34

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich Webseitenbetriber wäre und jetzt so einen Uploadfilter verwenden
    > möchte, wo bekomme ich solche Dienstleistungen? Bis jetzt habe ich solch
    > ein Angebot noch nicht gesehen. Ich bin mir auch nicht sicher ob das
    > überhaupt möglich ist, denn der Filter müsste nahezu allwissend sein. Er
    > müsste jeden, auch antike Texte, ggf. in mehreren Sprachen jedes Bild und
    > jedes Musikstück, auch von Liveauftritten kennen aber eigene Variationen
    > erkennen und davon ausnehmen. Interessant ist dann auch die Haftung. Wenn
    > ich einen Filter habe aber es kommt doch etwas durch und ich werde
    > abgemahnt, dann kann ich doch die Abmahnung an den Uploadfilter
    > weiterreichen.
    Noch gibt es die Richtlinie nicht. Aber wenn sie kommt werden große Betreiber wie Google und Facebook so etwas schon für sich entwickeln müssen - und irgendwer davon wird die Kosten umlegen indem er das Produkt auch für andere anbietet. Wahrscheinlich kostenlos mit einem weiteren Tracker verbunden, denn so können noch mehr Daten aggregiert werden.

  3. Re: Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: minnime 11.03.19 - 11:11

    Kurz gesagt, sowas gibt es nocht gar nicht aber es wird schonmal beschlossen dass alle Webseiten sowas haben müssen, von dem keiner weiß ob oder wie gut es funktionieren wird, geschweige denn was es kostet.

  4. Re: Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: phade 11.03.19 - 13:02

    Wie soll das technisch funktionieren ?

    Wie soll ein Filter, sagen wir von einem Hobbyschreinerforum, unterscheiden, ob das Foto der Säge von dem Nutzer selbst von ihm von seiner gekauften Säge gemacht wurde oder von der Webseite des Herstellers stammt ?

    Habt ihr schonmal die Bildersuche von google benutzt ? Macht mal ein Foto von einem Gebäude und guckt, ob google rausbekommt, was das für ein Gebäude ist. Genau, geht nicht. Wüsste google, wie man solch einen Algo schreibt, hätten die den schon in der Bildersuche eingebaut.

    Für Texte kann ich mir das ja noch vorstellen, dann kann man aber nicht einmal mehr zitieren, um sich auf den Nachrichtentext zu beziehen. Videos und Musik ? Einmal geschnitten oder anders kodiert und der Filter findet nichts.


    Warum jetzt jedes Forum "Muffen" bekommt, verstehe ich auch nicht. So, wie ich die verschiedenen Entwürfe gelesen habe, sind kleine Betreiber mit geringem Umsatz weiterhin ausgeschlossen und müssen sich wie bisher nur nach Kenntnis kümmern.

  5. Re: Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: Tantalus 11.03.19 - 13:36

    phade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum jetzt jedes Forum "Muffen" bekommt, verstehe ich auch nicht. So, wie
    > ich die verschiedenen Entwürfe gelesen habe, sind kleine Betreiber mit
    > geringem Umsatz weiterhin ausgeschlossen und müssen sich wie bisher nur
    > nach Kenntnis kümmern.

    Nein, alles was älter als 3 Jahre ist, muss die Vorgaben vollständig einhalten.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: TerryP 11.03.19 - 13:39

    phade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll ein Filter, sagen wir von einem Hobbyschreinerforum,
    > unterscheiden, ob das Foto der Säge von dem Nutzer selbst von ihm von
    > seiner gekauften Säge gemacht wurde oder von der Webseite des Herstellers
    > stammt ?

    Erstens wird dieser Filter von anderen Unternehmen eingekauft werden müssen. Kein Hobbyschreinerforum der Welt kann sich den Entwicklungsaufwand leisten. Wer sind die großen Tech-Unternehmen? Alles US-Konzerne.
    Zu deiner Sägen-Frage: Indem in Zukunft alle Bilder von Sägen geblockt werden, egal ob selbstgemacht oder vom Hersteller. Nennt sich Overblocking und ist die einzige Möglichkeit, wie die Betreiber der Richtlinie gerecht werden können, wenn man vom Verbieten von Nutzercontent komplett absieht.

    > Für Texte kann ich mir das ja noch vorstellen, dann kann man aber nicht
    > einmal mehr zitieren, um sich auf den Nachrichtentext zu beziehen. Videos
    > und Musik ? Einmal geschnitten oder anders kodiert und der Filter findet
    > nichts.

    Aber angezeigt werden kannst du dafür trotzdem, dank der Richtlinie. Also wieder Overblocking. YouTube setzt heute schon Uploadfilter zu einem gewissen Maß ein und es werden regelmäßig Inhalte aus absolut hanebüchenen Gründen geblockt. Vor ein paar Tagen war ein Beitrag auf reddit, nach dem ein User einen kompletten Livestream demonetarisiert bekommen hat, weil im Hintergrund für ein paar Sekunden "Happy" von Pharrell Williams zu hören war. Der Livestream war mehrere Stunden lang. Die Technik ist absolut unzulänglich und diese Richtlinie somit ebenfalls.

    > Warum jetzt jedes Forum "Muffen" bekommt, verstehe ich auch nicht. So, wie
    > ich die verschiedenen Entwürfe gelesen habe, sind kleine Betreiber mit
    > geringem Umsatz weiterhin ausgeschlossen und müssen sich wie bisher nur
    > nach Kenntnis kümmern.

    Da hast du falsch gelesen. Betreiber sind nur ausgenommen, wenn gilt:
    - Das Unternehmen ist weniger als drei Jahre alt
    - Der Jahresumsatz liegt bei unter zehn Millionen Euro
    - Die Plattform hat weniger als fünf Millionen Besucher im Monat
    Es müssen alle Bedingungen erfüllt sein. Gleichzeitig. Nicht eine der drei. Alle.

    Dein Hobbyschreinerforum hat vielleicht 1000 Besucher, deckt kaum die Betreibungskosten von 30¤ im Monat, ist aber schon 5 Jahre alt? Filter.
    Ne Woche alt, kein Umsatz, aber Viral gegangen und plötzlich 20 Millionen Klicks? Filter.

    Verstehst du allmählich, was das für ein Haufen Schei*e ist?

  7. Re: Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: phade 11.03.19 - 14:32

    Danke schonmal für die Erklärungen.

    Nehmen wir nochmal das kleine, ältere Forum als Beispiel.
    Dann sollen die also, wenn Sie weiter den Upload von Bildern erlauben wollen, einen Lizenzvertrag weltweit mit allen Rechtevertretern für Bilder abschliessen ?
    Mumpitz, wer kann schon 10.000 Verträge schliessen.
    Und dann technisch etwas bauen, um die Fotos vorab zu prüfen ?

    Und alle 10.000 Rechteverwerter liefern dann Checksummen, damit es live geprüft werden kann ?

    Inhaltlich kann man Bilder ja wohl kaum prüfen. Ein Ausschnitt aus einem Bild und der Filter geht ins Leere.

    Oder gehen dann nur noch Bilder durch, die direkt vom Smartphone oder einer Online-Spiegelreflex in einen Cloudspeicher geladen werden, damit dann klar ist, dass derjenige das Foto wirklich selbst gemacht hat ? Oder bekommen wir dann ein Internet, indem ausschliesslich Selfies erlaubt sind, damit die Gesichtserkennung das bestätigt ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.19 14:41 durch phade.

  8. Re: Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: mnementh 11.03.19 - 14:51

    TerryP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > phade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie soll ein Filter, sagen wir von einem Hobbyschreinerforum,
    > > unterscheiden, ob das Foto der Säge von dem Nutzer selbst von ihm von
    > > seiner gekauften Säge gemacht wurde oder von der Webseite des
    > Herstellers
    > > stammt ?
    >
    > Erstens wird dieser Filter von anderen Unternehmen eingekauft werden
    > müssen. Kein Hobbyschreinerforum der Welt kann sich den Entwicklungsaufwand
    > leisten. Wer sind die großen Tech-Unternehmen? Alles US-Konzerne.
    > Zu deiner Sägen-Frage: Indem in Zukunft alle Bilder von Sägen geblockt
    > werden, egal ob selbstgemacht oder vom Hersteller. Nennt sich Overblocking
    > und ist die einzige Möglichkeit, wie die Betreiber der Richtlinie gerecht
    > werden können, wenn man vom Verbieten von Nutzercontent komplett absieht.
    >
    > > Für Texte kann ich mir das ja noch vorstellen, dann kann man aber nicht
    > > einmal mehr zitieren, um sich auf den Nachrichtentext zu beziehen.
    > Videos
    > > und Musik ? Einmal geschnitten oder anders kodiert und der Filter findet
    > > nichts.
    >
    > Aber angezeigt werden kannst du dafür trotzdem, dank der Richtlinie. Also
    > wieder Overblocking. YouTube setzt heute schon Uploadfilter zu einem
    > gewissen Maß ein und es werden regelmäßig Inhalte aus absolut hanebüchenen
    > Gründen geblockt. Vor ein paar Tagen war ein Beitrag auf reddit, nach dem
    > ein User einen kompletten Livestream demonetarisiert bekommen hat, weil im
    > Hintergrund für ein paar Sekunden "Happy" von Pharrell Williams zu hören
    > war. Der Livestream war mehrere Stunden lang. Die Technik ist absolut
    > unzulänglich und diese Richtlinie somit ebenfalls.
    >
    > > Warum jetzt jedes Forum "Muffen" bekommt, verstehe ich auch nicht. So,
    > wie
    > > ich die verschiedenen Entwürfe gelesen habe, sind kleine Betreiber mit
    > > geringem Umsatz weiterhin ausgeschlossen und müssen sich wie bisher nur
    > > nach Kenntnis kümmern.
    >
    > Da hast du falsch gelesen. Betreiber sind nur ausgenommen, wenn gilt:
    > - Das Unternehmen ist weniger als drei Jahre alt
    > - Der Jahresumsatz liegt bei unter zehn Millionen Euro
    > - Die Plattform hat weniger als fünf Millionen Besucher im Monat
    > Es müssen alle Bedingungen erfüllt sein. Gleichzeitig. Nicht eine der drei.
    > Alle.
    >
    > Dein Hobbyschreinerforum hat vielleicht 1000 Besucher, deckt kaum die
    > Betreibungskosten von 30¤ im Monat, ist aber schon 5 Jahre alt? Filter.
    > Ne Woche alt, kein Umsatz, aber Viral gegangen und plötzlich 20 Millionen
    > Klicks? Filter.
    >
    > Verstehst du allmählich, was das für ein Haufen Schei*e ist?

    Danke, Dein Post erklärt sehr gut die Details des ganzen Haufens Mist. Natürlich kann sein dass mit der Umsetzung der Richtlinie in nationales Recht und der tatsächlich stattfindenden Rechtssprechung nicht alles ganz übel ist, aber das steht derzeit halt noch komplett in den Sternen. Als Forenbetreiber geht man Risiken ein, und die sichere Variante ist entweder zumachen oder Filter bei Google/Microsoft/Amazon/Facebook einkaufen. Das ist blöd.

  9. Re: Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: phade 11.03.19 - 14:59

    Warum einkaufen ?

    Dann laden die Foren die Bilder einfach zum Test zu instagram oder den GAFA hoch. Akzeptieren deren Filter das Bild, wirds dort gleich wieder gelöscht und im eigenen Forum veröffentlicht.

    Dann ist man zwar das rechtliche Problem nicht los, hätte aber immer den Präzendenzfall (instagram hätte das Bild ja auch veröffentlich !)

  10. Re: Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: TerryP 11.03.19 - 15:23

    phade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke schonmal für die Erklärungen.
    >
    > Nehmen wir nochmal das kleine, ältere Forum als Beispiel.
    > Dann sollen die also, wenn Sie weiter den Upload von Bildern erlauben
    > wollen, einen Lizenzvertrag weltweit mit allen Rechtevertretern für Bilder
    > abschliessen ?
    > Mumpitz, wer kann schon 10.000 Verträge schliessen.
    > Und dann technisch etwas bauen, um die Fotos vorab zu prüfen ?
    >
    > Und alle 10.000 Rechteverwerter liefern dann Checksummen, damit es live
    > geprüft werden kann ?
    >
    > Inhaltlich kann man Bilder ja wohl kaum prüfen. Ein Ausschnitt aus einem
    > Bild und der Filter geht ins Leere.
    >
    > Oder gehen dann nur noch Bilder durch, die direkt vom Smartphone oder einer
    > Online-Spiegelreflex in einen Cloudspeicher geladen werden, damit dann klar
    > ist, dass derjenige das Foto wirklich selbst gemacht hat ? Oder bekommen
    > wir dann ein Internet, indem ausschliesslich Selfies erlaubt sind, damit
    > die Gesichtserkennung das bestätigt ?

    Genau das ist die gegenwärtige Situation. Es ist absolut haarsträubender Unsinn. Technisch nicht machbar, bürokratischer Monsteraufwand der in keinerlei Verhältnis zum "Nutzen" steht und, und, und. Bezüglich des "Nutzens": Es gibt schlicht und ergreifend keinen außerhalb der Verwerter-Industrie. Axel Springer, Gema, Zeitungsverlage und Co. werden mehr verdienen, aber nichtmal die Urheber, die Autoren, Journalisten, Künstler und so weiter kriegen davon etwas ab.

    Axel Voss, seines Zeichens Depp vom Dienst und führender Lobbyistenvorschlagsvorleser im EU-Parlament (CDU/EVP), hat bis heute nicht verstanden, oder besser, verstehen wollen (Axel Springer sei Dank), was für eine Katastrophe er da eingebracht hat. "Uploadfilter stehen aber gar nicht in der Richtlinie!", sagt er. Ja, brauchen sie auch nicht. Gibt nämlich schlicht und ergreifend gar keine andere Möglichkeit, die Richtlinie sonst umzusetzen. Die Filter sind also die unvermeidbare Folge der Richtlinie, egal was der gute Dummschwätzer da versucht der Bevölkerung weiszumachen.

  11. Re: Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: phade 11.03.19 - 15:35

    Andererseits ist den kleinen Rechteinhabern (kleinere Musikverlage, bildende Künstler oder Schriftstellern) heutzutage ja auch kaum noch zuzumuten, den ganzen Tag das Netz nach ihren Inhalten zu durchforsten, um illegale Kopien zu finden. Die sollten ja auch von ihren Werken leben dürfen.

    Insofern finde ich die Idee von pauschalen Abgaben für die grossen Portale recht smart. Ala: man guckt regelmässig, wieviel Werke mit Rechten wo landen, berechnet eine Quote Im Verhältnis zum Gesamttraffic und die grossen überweisen dann pauschal an IG Bild, Gema und Konsorten, die widerum an die Rechtinhaber überweisen. Das sollten die grossen Portale und Rechteverwerter doch automatisiert hinbekommen.

    Diese Quoten könnte man dann auch als Grundlage für eine Berechnung bei Foren mit mittlerem Umsatz zu Grunde legen und die ganz kleinen sind halt generell befreit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.19 15:36 durch phade.

  12. Re: Wo bekomme ich einen Uploadfilter?

    Autor: TerryP 11.03.19 - 15:45

    phade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andererseits ist den kleinen Rechteinhabern (kleinere Musikverlage,
    > bildende Künstler oder Schriftstellern) heutzutage ja auch kaum noch
    > zuzumuten, den ganzen Tag das Netz nach ihren Inhalten zu durchforsten, um
    > illegale Kopien zu finden. Die sollten ja auch von ihren Werken leben
    > dürfen.
    >
    > Insofern finde ich die Idee von pauschalen Abgaben für die grossen Portale
    > recht smart. Ala: man guckt regelmässig, wieviel Werke mit Rechten wo
    > landen, berechnet eine Quote Im Verhältnis zum Gesamttraffic und die
    > grossen überweisen dann pauschal an IG Bild, Gema und Konsorten, die
    > widerum an die Rechtinhaber überweisen. Das sollten die grossen Portale und
    > Rechteverwerter doch automatisiert hinbekommen.
    >
    > Diese Quoten könnte man dann auch als Grundlage für eine Berechnung bei
    > Foren mit mittlerem Umsatz zu Grunde legen und die ganz kleinen sind halt
    > generell befreit.

    Dass das Urheberrecht eine Generalüberholung braucht, ist vollkommen unumstritten. Nur diese aktuelle Reform ist der vollkommen falsche Weg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt
  2. nexnet GmbH, Berlin
  3. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf
  4. ifap GmbH, Martinsried

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 79,99€ (Release 10. Juni)
  3. 19,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de