Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meyer-Optik Görlitz: 2.000-Euro-Objektiv…

Wer kauft denn noch Made in Germany?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: torrbox 12.03.19 - 14:01

    Eigentlich wird fast alles für ein paar Cent in China hergestellt und hier mit 100000% Marge verkauft. Bei Made in Germany gibt es immer gleichwertige Produkte aus dem Ausland zum halben Preis.

    Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal was "Made in Germany" gekauft habe. Ich bin gerade durchs Haus gegangen und habe außer Nahrungsmittel auf Anhieb nichts finden können.

    Adidas Schuhe vielleicht noch.

  2. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: HaMa1 12.03.19 - 14:16

    Habe erst einen Bosch Waschtrockner gekauft weil ich aus Solidarität auch mal wieder ein "deutsches Produkt" anschaffen wollte (sonst wäre es ein LG geworden).

    Was steht hinten drauf "Made in China".

  3. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: S-Talker 12.03.19 - 14:18

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich wird fast alles für ein paar Cent in China hergestellt und hier
    > mit 100000% Marge verkauft. Bei Made in Germany gibt es immer gleichwertige
    > Produkte aus dem Ausland zum halben Preis.
    >

    Es gibt einige Dinge da lohnt sich China gar nicht. Haushaltsgroßgeräte werden im "östlichen Europa" günstig gebaut. Wenn man mal da rein schaut sieht man aber deutlich die Unterschiede zu Geräten von Bosch, die noch bei uns gebaut werden.

    > Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal was "Made in Germany" gekauft habe.
    > Ich bin gerade durchs Haus gegangen und habe außer Nahrungsmittel auf
    > Anhieb nichts finden können.

    Das Haus? Wenn es nicht grad ein Fertighaus aus Polen ist.

    >
    > Adidas Schuhe vielleicht noch.

    Bist du sicher dass die aus Deutschland kommen?

  4. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: mainframe 12.03.19 - 14:19

    Es gibt im ITK Sektor noch einige deutsche Produzenten. z.B. Lancom, Auerswald, Fujitsu Desktops, Workstations und Server.
    Fujitsu leider nicht mehr lang :-/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.19 14:20 durch mainframe.

  5. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: HaMa1 12.03.19 - 14:29

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Es gibt einige Dinge da lohnt sich China gar nicht. Haushaltsgroßgeräte
    > werden im "östlichen Europa" günstig gebaut. Wenn man mal da rein schaut
    > sieht man aber deutlich die Unterschiede zu Geräten von Bosch, die noch bei
    > uns gebaut werden.

    Wie gerade geschrieben, Bosch Waschmaschinen, vermutlich auch Trockner und andere Großgeräte werden nicht mehr in Deutschland gebaut sondern in China. Auch die Bohrmaschinen etc. für Endkunden wohl nicht mehr. Nur noch die Blosch-Blau Professional Geräte.

  6. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: S-Talker 12.03.19 - 14:31

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe erst einen Bosch Waschtrockner gekauft weil ich aus Solidarität auch
    > mal wieder ein "deutsches Produkt" anschaffen wollte (sonst wäre es ein LG
    > geworden).
    >
    > Was steht hinten drauf "Made in China".

    Habe in den letzten zwei Jahren einen Trockner von Siemens und einen Waschmaschine von Bosch gekauft. Beides bei uns hergestellt. Teile der Elektronik, wie das Display und die Hauptplatine werden sicher aus dem fernen Osten kommen.

    Mal ganz abgesehen davon. In China bekommt man das, was man bestellt und bezahlt. Wichtiger ist für mich, dass die Konstruktion bei uns entworfen und die Firmware von uns stammt. Das sind Dinge, die meiner Erfahrung nach nur in Ausnahmefällen dort hochwertig entworfen werden können. Die Fleißarbeit der Herstellung bekommt man dann mit der gewünschten Qualität.

  7. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: HaMa1 12.03.19 - 14:45

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Habe in den letzten zwei Jahren einen Trockner von Siemens und einen
    > Waschmaschine von Bosch gekauft. Beides bei uns hergestellt. Teile der
    > Elektronik, wie das Display und die Hauptplatine werden sicher aus dem
    > fernen Osten kommen.
    Ja klar, die Komponenten kommen sowieso von überall. Nur dachte ich wenigesten die Endfertigung würde bei Bosch noch in Deutschland erfolgen. Was aber wohl nicht mehr unbedingt der Fall ist.

    > Mal ganz abgesehen davon. In China bekommt man das, was man bestellt und
    > bezahlt. Wichtiger ist für mich, dass die Konstruktion bei uns entworfen
    > und die Firmware von uns stammt. Das sind Dinge, die meiner Erfahrung nach
    > nur in Ausnahmefällen dort hochwertig entworfen werden können. Die
    > Fleißarbeit der Herstellung bekommt man dann mit der gewünschten Qualität.
    Ich denke die Zeiten sind auch schon lange vorbei dass China keine hochwertige Ingenieursleistung erbringen oder Software schreiben konnten. Schau dir Firmen wie Huawei, Xiamoi usw. an, die Geräte könnte man in Deutschland wohl nicht mehr ohne weiteres entwickeln. Siehe Thema 5G.

  8. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: torrbox 12.03.19 - 19:12

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > torrbox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigentlich wird fast alles für ein paar Cent in China hergestellt und
    > hier
    > > mit 100000% Marge verkauft. Bei Made in Germany gibt es immer
    > gleichwertige
    > > Produkte aus dem Ausland zum halben Preis.
    > >
    >
    > Es gibt einige Dinge da lohnt sich China gar nicht. Haushaltsgroßgeräte
    > werden im "östlichen Europa" günstig gebaut. Wenn man mal da rein schaut
    > sieht man aber deutlich die Unterschiede zu Geräten von Bosch, die noch bei
    > uns gebaut werden.
    >
    > > Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal was "Made in Germany" gekauft habe.
    >
    > > Ich bin gerade durchs Haus gegangen und habe außer Nahrungsmittel auf
    > > Anhieb nichts finden können.
    >
    > Das Haus? Wenn es nicht grad ein Fertighaus aus Polen ist.
    >
    > >
    > > Adidas Schuhe vielleicht noch.
    >
    > Bist du sicher dass die aus Deutschland kommen?

    Ich glaube Schuhe werden von Adidas in D von einer Maschine gefertigt. Elektrogeräte aus Osteuropa und China. Haus zwar deutsch, aber von Polen gebaut.

  9. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: HaMa1 12.03.19 - 20:11

    Adidas stellt überall auf der Welt her.
    https://www.adidas-group.com/en/sustainability/compliance/supply-chain-structure/

  10. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: Enter the Nexus 12.03.19 - 23:07

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > S-Talker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    > > Es gibt einige Dinge da lohnt sich China gar nicht. Haushaltsgroßgeräte
    > > werden im "östlichen Europa" günstig gebaut. Wenn man mal da rein schaut
    > > sieht man aber deutlich die Unterschiede zu Geräten von Bosch, die noch
    > bei
    > > uns gebaut werden.
    >
    > Wie gerade geschrieben, Bosch Waschmaschinen, vermutlich auch Trockner und
    > andere Großgeräte werden nicht mehr in Deutschland gebaut sondern in China.
    > Auch die Bohrmaschinen etc. für Endkunden wohl nicht mehr. Nur noch die
    > Blosch-Blau Professional Geräte.

    Das kann man pauschal nicht sagen, es hängt vom jeweiligen Produkt ab. Ich habe eine Bosch Waschmaschine made in Germany, der Bosch Trockner kommt allerdings aus Spanien.
    Die beiden blauen Boschhammer, die ich habe sind ebenfalls aus Deutschland. Von dem grünen Boschzeug dagegen null Komma nix. Aber Bosch grün kaufe ich eh nicht mehr :-)

  11. Re: Wer kauft denn noch Made in Germany?

    Autor: Schattenwerk 13.03.19 - 09:55

    Mein Werkzeug, also nicht elektrisches (Knipex z.B.), ist bewusst made in germany. Die Teile meiner WaKü sind von deutschen Firmen die hier produzieren. Die Bienenhotels, welche wir draußen stehen haben. Sind die Dinge, die mir spontan so einfallen.

    Da wo es geht und wo es kleine deutsche Firmen und gute Qualität gibt, bevorzuge ich immer made in germany.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Mannheim (Home-Office)
  3. Hays AG, Essen
  4. Stadt Nürnberg, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-45%) 21,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. 20,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
      Wolfenstein Youngblood angespielt
      "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

      E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
      Von Peter Steinlechner


        1. Fernseher: Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED
          Fernseher
          Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED

          Eine Umfrage der Gfu sieht große Displaydiagonalen als primären Kaufgrund für neue TV-Geräte. Von HDR und OLED haben viele Leute allerdings kaum eine Ahnung. Und doch sind viele bereit, mehr als 1.000 Euro für einen neuen Fernseher zu bezahlen.

        2. Nissan: Roboter hilft beim giftarmen Reisanbau
          Nissan
          Roboter hilft beim giftarmen Reisanbau

          Aigamo ist ein von Nissan entwickelter Roboter für die Landwirtschaft. Er soll in Reisfelder schwimmen und verhindern, dass sich Unkraut zwischen den Reispflanzen ansiedelt.

        3. Handelskrieg: Trump will kein 5G von Ericsson und Nokia aus China zulassen
          Handelskrieg
          Trump will kein 5G von Ericsson und Nokia aus China zulassen

          Trump setzt seine Kampagne gegen Huawei fort und will nun auch die Europäer zwingen, nicht mehr in China produzieren zu lassen. Die USA haben keinen eigenen 5G-Ausrüster.


        1. 17:03

        2. 16:28

        3. 16:13

        4. 15:47

        5. 15:35

        6. 15:19

        7. 14:54

        8. 14:30