1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windenergie: Mister Windkraft…

BTW Windenergie, installierte Leistung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BTW Windenergie, installierte Leistung

    Autor: Ach 12.03.19 - 21:33

    Eine entscheidende Hintergrund Info.

    => Installierte Netto-Leistung zur Stromerzeugung in Deutschland

    Im Grunde braucht man nur die installierte Erdgasleistung zu verdoppeln bis verzweieinhalbfachen, und schon ist die Kohle erledigt, man braucht sie nicht mehr. Praktisch geht die Hälfte des Kohlestroms ins Ausland. Und dann schaue man sich die installierte Stein- und vor allem die installierte Braunkohleleistung an. Soweit diese Aufzeichnung reicht, also min. 17 Jahre in die Vergangenheit hat sich bei der Kohle nichts, niente, nada, rein überhaupt nichts getan. Nicht einen Millimeter sind die Kohleproduzenten zurück gewichen. Vollkommen überflüssigerweise sabotieren sie den Rückbau unserer Emissionen, zerstören Dörfer, verbrennen wortwörtlich unsere Erde, aber reden, reden, reden und kaufen sich Politiker, und das alles für nichts und wieder nichts. Also sry. wenn mich das so aufregt, aber das ist schlimm. Nicht mal auf Erdgas können sie umsteigen, wie kann man das in einem Land nur gelten lassen?

    Nochmal den Link zu den genialen => Energy Charts des Frauenhofer ISE. Eine bessere Übersicht über die Energieproduktion in Deutschland gibt es nicht, und hier noch eine Präsentation und Anleitung vom Erfinder, ist selbstverständlich sehenswert :

    => Prof. Dr. Bruno Burger (Fraunhofer ISE, Freiburg) : Der Ist-Zustand der Energiewende

  2. Re: BTW Windenergie, installierte Leistung

    Autor: Bluejanis 15.03.19 - 11:15

    Die Statistiken sind wirklich interessant!

    Positiv ist, dass schon jetzt viele Kohlekraftwerke Verluste machen.
    Eine Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/energie-42-prozent-der-kohlekraftwerke-weltweit-machen-verluste-a-1241070.html

  3. Re: BTW Windenergie, installierte Leistung

    Autor: Ach 18.03.19 - 17:04

    > Positiv ist, dass schon jetzt viele Kohlekraftwerke Verluste machen.
    > Eine Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/energie-42-prozent-der-kohlekraftwerke-weltweit-machen-verluste-a-1241070.html

    Das hört man sehr gerne, und dazu passend, dass die Zertifikate innerhalb der kommenden Jahre ganz wesentlich verknappt werden sollen, was die Kosten des CO2 Ausstoßes weiter in die Höhe treiben wird. Bin mal gespannt, was noch alles passieren muss um die Kohleriesen endlich zum Umschwenken zu bringen.

    Hier noch ein Vortrag aus Sicht eines Netzbetreibers. Der Mann ist schon offen zur Zukunft eingestellt und er bringt eben auch eine Menge Knowhow aus dem Stromsektor ein in seinen Vortrag, aber im Hinterkopf behalten sollte man sich dabei, dass er eben immer noch aus der Position eines Stromlieferanten Argumentiert, etwa was den Ausbau der Netze angeht, den Eigenverbrauch und die Datensicherheit. Nichtsdestotrotz sehr sehenswert:

    => Vortrag "Quo vadis Energiewende" - Hochschule Harz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Spiegelau
  2. Lead Developer Delphi (m/w/d)
    Haufe Group, Bielefeld
  3. (Junior) Data Scientist (m/w/d) im Chief Data Office
    Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  4. IT Security Expert (m/w/d) Operative IT
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€
  2. 419,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de