1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…

Voss... Ernsthaft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Voss... Ernsthaft?

    Autor: Fregin 13.03.19 - 17:21

    Hat der Mann sich noch nicht genug blamiert? Ein guter Rat: Besser schweigen und als Narr gelten, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.

    Youtube filtert bereits wie blöde. Man findet zwar auch mal geschützten Content, aber sehr, SEHR vieles wird von den Usern selbst erstellt und hochgeladen. Ich frage mich ernsthaft, ob Voss jemals auf dieser Plattform war oder (was ich für wahrscheinlicher halte) nur ungefiltert nachplappert, was die Content-Industrie ihm ins Ohr säuselt.

  2. Re: Voss... Ernsthaft?

    Autor: Hotohori 13.03.19 - 17:24

    Er macht es einem wirklich schwer ihn auch nur noch im Ansatz ernst nehmen zu können. Da findet man schon gar keinen Ansatzpunkt für eine sinnvolle Diskussion mehr. Bei Herrn Voss kommen mir noch diverse Facepalm Memes in den Sinn.

  3. Re: Voss... Ernsthaft?

    Autor: lottikarotti 13.03.19 - 20:31

    > Youtube filtert bereits wie blöde.
    Nicht nur das. Wenn Verwerter Videos melden in denen von ihnen verwaltete Werke verwendet werden (bspw. ein kurzer Ausschnitt eines geschützten Songs) erhalten sie dafür die Werbeeinahmen, selbst wenn nur wenige Sekunden des Songs verwendet werden.

    R.I.P. Fisch :-(

  4. Re: Voss... Ernsthaft?

    Autor: Tet 14.03.19 - 10:56

    Fregin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich ernsthaft, ob Voss jemals auf dieser Plattform war

    Er hat sich https://www.youtube.de ausdrucken lassen und versteht nicht, warum so viele nicht bereit sind, auf die paar Bilder zu verzichten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Matoki GmbH, Weiterstadt
  4. DIS AG, Berlin-Wedding

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23