Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…

Voss... Ernsthaft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Voss... Ernsthaft?

    Autor: Fregin 13.03.19 - 17:21

    Hat der Mann sich noch nicht genug blamiert? Ein guter Rat: Besser schweigen und als Narr gelten, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.

    Youtube filtert bereits wie blöde. Man findet zwar auch mal geschützten Content, aber sehr, SEHR vieles wird von den Usern selbst erstellt und hochgeladen. Ich frage mich ernsthaft, ob Voss jemals auf dieser Plattform war oder (was ich für wahrscheinlicher halte) nur ungefiltert nachplappert, was die Content-Industrie ihm ins Ohr säuselt.

  2. Re: Voss... Ernsthaft?

    Autor: Hotohori 13.03.19 - 17:24

    Er macht es einem wirklich schwer ihn auch nur noch im Ansatz ernst nehmen zu können. Da findet man schon gar keinen Ansatzpunkt für eine sinnvolle Diskussion mehr. Bei Herrn Voss kommen mir noch diverse Facepalm Memes in den Sinn.

  3. Re: Voss... Ernsthaft?

    Autor: lottikarotti 13.03.19 - 20:31

    > Youtube filtert bereits wie blöde.
    Nicht nur das. Wenn Verwerter Videos melden in denen von ihnen verwaltete Werke verwendet werden (bspw. ein kurzer Ausschnitt eines geschützten Songs) erhalten sie dafür die Werbeeinahmen, selbst wenn nur wenige Sekunden des Songs verwendet werden.

    R.I.P. Fisch :-(

  4. Re: Voss... Ernsthaft?

    Autor: Tet 14.03.19 - 10:56

    Fregin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich ernsthaft, ob Voss jemals auf dieser Plattform war

    Er hat sich https://www.youtube.de ausdrucken lassen und versteht nicht, warum so viele nicht bereit sind, auf die paar Bilder zu verzichten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  3. Hays AG, Heilbronn
  4. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50