Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…

Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: schap23 13.03.19 - 17:27

    Wenn der Mann nicht so beschränkt wäre, würde er mal auf YouTube nachschauen und dort massenweise Inhalte, die von den Urhebern dort eingestellt wurden, finden. Darunter auch tonnenweise Material, mit dem man alles mögliche lernen kann. Aber Herr Voss ist offensichtlich nicht lernfähig. Was Creative Commons Licence ist, geht auch weit über die 5mm seine Denkhorizonts hinaus.

  2. Re: Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: JackIsBlack 13.03.19 - 17:44

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Mann nicht so beschränkt wäre, würde er mal auf YouTube
    > nachschauen und dort massenweise Inhalte, die von den Urhebern dort
    > eingestellt wurden, finden. Darunter auch tonnenweise Material, mit dem man
    > alles mögliche lernen kann. Aber Herr Voss ist offensichtlich nicht
    > lernfähig. Was Creative Commons Licence ist, geht auch weit über die 5mm
    > seine Denkhorizonts hinaus.


    +1

  3. Re: Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: quasides 13.03.19 - 17:45

    du glaubst doch nicht im ernst das es hier um die sachfrage des urhebrschutzes geht.

    es geht einzig allein darum new media zu begraben und die alten medien ein monopol zu schaffen.
    es ist für die politik halt schiweirg informtionsfluss zu kontrollieren wenn sich ein guter teil der bevölkerung den alten medien schlichtweg entzieht.

    da gehts weniger darum was sie auf den neuen medien sehen können als was sie nicht auf den alten medien sehen können.

    "informationskampagnen" wären dann praktisch wirkunglos

  4. Re: Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: Anonymer Nutzer 13.03.19 - 17:49

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Mann nicht so beschränkt wäre, würde er mal auf YouTube
    > nachschauen und dort massenweise Inhalte, die von den Urhebern dort
    > eingestellt wurden, finden. Darunter auch tonnenweise Material, mit dem man
    > alles mögliche lernen kann. Aber Herr Voss ist offensichtlich nicht
    > lernfähig. Was Creative Commons Licence ist, geht auch weit über die 5mm
    > seine Denkhorizonts hinaus.

    +9001

  5. Re: Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: dumdideidum 13.03.19 - 17:53

    Ich kann auch gut auf Menschen wie Herrn Voss und seine Arbeit verzichten.

    Aber hier geht es , wie mein Vorposter schreibt, nur darum, das reaktionäre verstaubte Politiker eine reaktionäre Branche am Leben zu halten versuchen, statt sich aktive darauf einzustellen und etwas neues und fortschrittliches auf die Beine zustellen.

    Urheberrecht...letztlich geht es nur darum, dass die Taschen der falschen Leute gefüllt werden und das will man mit aller Macht unterbinden. Wenn man dabei gleich noch Überwachung und Zensur mit einbauen kann, um so besser.

  6. Re: Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: gandhi187 14.03.19 - 10:57

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Mann nicht so beschränkt wäre, würde er mal auf YouTube
    > nachschauen und dort massenweise Inhalte, die von den Urhebern dort
    > eingestellt wurden, finden. Darunter auch tonnenweise Material, mit dem man
    > alles mögliche lernen kann. Aber Herr Voss ist offensichtlich nicht
    > lernfähig. Was Creative Commons Licence ist, geht auch weit über die 5mm
    > seine Denkhorizonts hinaus.

    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring
  2. Software AG, verschiedene Standorte
  3. SYNGENIO AG, Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
  4. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-81%) 11,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22