Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…

Wird er bezahlt um die EU kaputt zu machen¿

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird er bezahlt um die EU kaputt zu machen¿

    Autor: leed 14.03.19 - 13:47

    Die Sache stinkt doch zum Himmel, Voss beleidigt das Volk als Bots, provoziert mit der Abschaltung beliebter Plattformen und versucht die Umsetzung eines nicht gewünschten EU Gesetzes vorzuziehen.

    Vor ein paar Jahren hätte man das noch als "Politischen Selbstmord" bezeichnet.

    Da er dies heute, kurz vor dem Brexit gross aufzieht, scheint mir verdächtig. Sind hier Kräfte am Werk, welche den Zerfall der EU fördern wollen?

  2. Re: Wird er bezahlt um die EU kaputt zu machen¿

    Autor: divStar 14.03.19 - 14:43

    Er macht nicht die EU kaputt, sondern Plattformen, die er nicht versteht- im Auftrag der zurückgebliebenen Medienindustrie. Statt das Urheberrecht der Zeit anzupassen, versucht dieses Relikt eines Politikers die Zeit an das Urheberrecht anzupassen.

    Dann rutschen Millionen Nutzer in die Kriminalstatistilen rein, denn was es gegeben hat, wird kein Gericht verbieten können.

    Ich hoffe, dass diese Politiker irgendwann für das, was sie Verbrechen, büßen werden. Wenn halt die jetzigen Alten, die aus Gewohnheit Idioten an die Macht wählen, endlich ausgestorben sind... vielleicht dann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.19 14:45 durch sfe (Golem.de).

  3. Re: Wird er bezahlt um die EU kaputt zu machen¿

    Autor: Computer_Science 14.03.19 - 15:18

    er wird von Medienkonzernen wie Springer & Co bezahlt ... jedoch nicht jetzt sondern später ... als Berater nach seiner politischen Karriere.

    Das ist dann nämlich keine Bestechung sondern ein Karrierewechsel.

    Es ist absolut klar, dass er ein bezahlter Lobbyist ist ... den interessiert es nicht, was er anrichtet, sondern nur sein Bankkonto.

  4. Re: Wird er bezahlt um die EU kaputt zu machen¿

    Autor: as112 14.03.19 - 16:45

    Was schon kaputt war, kann man nicht kaputt machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Berlin (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50