Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo bringt Thinkpads mit…

IBM Nootbooks?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IBM Nootbooks?

    Autor: Larry 07.08.06 - 10:23

    "Bisher bietet Lenovo schon verschiedene Modelle an, die für die Linux-Distributionen von Red Hat, Suse und Turbolinux zertifiziert sind. Geräte mit vorinstalliertem Linux gibt es jedoch noch nicht."

    Als Lenovo die Notebooksparte von IBM uebernommen hat gab es von IBM noch Notebooks mit vorinstalliertem Suse.
    Aus "wirtschaflichen" Gruenden hat Lenovo diese aus dem Programm genommen.
    Offenbar war es doch nicht so wirtschaftlich - oder man wollte einfach nur zweimal in den Medien erwaehnt werden.

  2. Re: IBM Nootbooks?

    Autor: ubuntu_user 07.08.06 - 13:11

    Larry schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Bisher bietet Lenovo schon verschiedene Modelle
    > an, die für die Linux-Distributionen von Red Hat,
    > Suse und Turbolinux zertifiziert sind. Geräte mit
    > vorinstalliertem Linux gibt es jedoch noch
    > nicht."
    >
    > Als Lenovo die Notebooksparte von IBM uebernommen
    > hat gab es von IBM noch Notebooks mit
    > vorinstalliertem Suse.
    > Aus "wirtschaflichen" Gruenden hat Lenovo diese
    > aus dem Programm genommen.
    > Offenbar war es doch nicht so wirtschaftlich -
    > oder man wollte einfach nur zweimal in den Medien
    > erwaehnt werden.

    naja Lenovo kommt doch aus china oder?
    und china fördert ja massiv linux/bzw nicht windows-systeme...
    vllt hat da mal jemand von der Regierung mit dem chef von Lenovo "geredet"

  3. Re: IBM Notebooks?

    Autor: Larry 07.08.06 - 14:04

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja Lenovo kommt doch aus china oder?
    > und china fördert ja massiv linux/bzw nicht
    > windows-systeme...
    > vllt hat da mal jemand von der Regierung mit dem
    > chef von Lenovo "geredet"

    Das stimmt, genauso gut koennt man aber anfuehren, dass der chinesische Regierungschef sich bei seinem letzten Besuch in den USA erst mit Bill Gates getroffen hat um ueber Probleme mit Raubkopien in seinem Land zu sprechen und danach erst mit Bush fuer das ganze andere "Blah Blah" fuer das Bush sich so in der Lage fuehlte.


  4. Re: IBM Notebooks?

    Autor: FranUnFine 07.08.06 - 14:07

    Larry schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > danach
    > erst mit Bush fuer das ganze andere "Blah Blah"
    > fuer das Bush sich so in der Lage fuehlte.
    >

    Also wie toll das Frühstück war, und wie gute Kumpels sie ja sind.^^

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  5. Re: IBM Notebooks?

    Autor: ubuntu_user 07.08.06 - 14:12

    > Das stimmt, genauso gut koennt man aber anfuehren,
    > dass der chinesische Regierungschef sich bei
    > seinem letzten Besuch in den USA erst mit Bill
    > Gates getroffen hat um ueber Probleme mit
    > Raubkopien in seinem Land zu sprechen und danach
    > erst mit Bush fuer das ganze andere "Blah Blah"
    > fuer das Bush sich so in der Lage fuehlte.

    naja war auch nicht ganz so ernst gemeint...
    aber ich glaub schon dass Lenovo sagen wir mal "Impulse" bekommt
    naja und zum thema raubkopien...
    glaub kaum dass china oder Bill gates sonderlich was dagegen hat
    viel günstiger kann MS ihr Monopol gar nicht aufbauen
    selbst kopien verschenken kostet geld
    raupkopieren nicht und man hält sich vor die leute zu verklagen wenns erstmal keine konkurrenz mehr gibt


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel
  3. spectrumK GmbH, Berlin
  4. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52