1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo bringt Thinkpads mit…
  6. The…

Warum ausgerechnet SUSE?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weil es darauf läuft...

    Autor: Flugpinguin 07.08.06 - 18:33

    Wenn man diesem Menschen glauben schenken darf ( http://www.heise.de/open/news/foren/go.shtml?read=1&msg_id=10965232&forum_id=102157 ), ist das T60p sehr wählerisch, was das OS angeht, weil es großenteils aus ungewöhnlichen Komponenten besteht. Ich zitiere mal:

    [quote][...}Und die Vista Version für 64X macht Anwendungsprogramme um Längen instabiler, als die 32-Bit Variante.[...] Hinweis von Vista: Das Programm versucht Speicher ausßerhalb des ihm zugewiesenen Speichers zu nutzen, es musste daher beendet werden. Nicht nur bei Office 12 Beta 2, sondern bei so gut wie jedem programm, dass nicht 100% auf .NET 2 Framework basiert.

    Nun kann Lenovo aber ihr Edelteil nicht mit einem 32-Bit OS ausliefern, wozu hat menn dann den teuren Prozessor verbaut? Um ihn im Kompatibilitätsmodus laufen zu lassen???

    Daher wohl der Gedanke an Linux. Unter allen Distris läuft die SuSE 10.1 64-Bit dort am feinsten, mit Ausnahme von PC-BSD für 64-Bit.

    Red Hat / Fedora hat massive Hardwareerkennungsprobleme, Ubuntu 64-Bit hat bei jedem 2. Start Kernelpanik, weil die GraKa nicht vom X-Server rechtzeitig erkannt wird. Selbst Knoppix 5.1 benötigt runde 5 Minuten, bis das man damit was anfangen kann.

    IBM / Lenovo hatte gerade in ihren Edelteilen R50P und dem Nachfolger T60P sehr spezielle Hardware verbaut, wo ein nacktes Windows XP SP2 erst mal gar nichts erkennt, noch nicht mal die Netzwerkkarte.

    G.-J.[/quote]
    SLED 10 läuft auf dem T60p hingegen sehr gut, wie auch GNOME-Begründer Miguel de Icaza zu berichten weiß: http://tirania.org/blog/archive/2006/Aug-05-1.html

  2. Re: Warum ausgerechnet SUSE?

    Autor: phil 08.08.06 - 22:48

    lukullus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein vorinstalliertes Gentoo wäre viel schöner,
    > schlanker schneller, leichter zu warten und
    > aktuell zu halten.
    >
    > Mit SUSE hat man ja wieder so einen fetten
    > Kandidaten am Start, den Teufel mit dem Belzebub
    > ausgetrieben.
    >


    das is so sowas wie scheiss-egal, hauptsache die maschine ist linux-kompatibel!
    und wenn darauf ein suse linux läuft, wird da auch ein gentoo, ubuntu, fedora, slackware usw. mit der selben hardware-kompatibilität drauf laufen!
    ich finds jedenfalls begrüßenswert, wenn es mal ein als linux-kompatibel zertifiziertes notebook auf dem computer-markt gibt und man nicht selbst vor dem notebook-kauf penibel jedes notebook auf linux-kompatibilität durchchecken muss.

  3. wenn man es regelmässig macht

    Autor: xX1X1Xx 19.08.06 - 13:34

    dauert emerge -u world nicht lange. kommt ja nicht jeden tag ne neue kde raus. :D

  4. dvds unter windows krampf oder teuer?

    Autor: xX1X1Xx 19.08.06 - 13:39

    versteh ich nicht. kostet nix extra und geht auch problemlos. wüsste nicht, wo krampf oder kosten versteckt sein soll.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Mannheim (Home-Office möglich)
  2. Grand City Property (GCP), Berlin
  3. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  4. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,99€
  2. 9,49€
  3. 21,99€
  4. 59,99€ (PC), 64,97€ (PS4), 69,99€ (Xbox One)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland