Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3-Geräte-Grenze: Kostenlose…

Endlich....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich....

    Autor: Xeroxxx 15.03.19 - 08:32

    ...habe ich einen Grund mein Zeug dort rauszuziehen und zu wechseln. Ich war immer zu faul, weil es schon bequem war, dass sind Andere aber nun auch. Vorallem die private Cloud Systeme wie ownCloud, nextCloud oder Synology Drive. Ich verwende Letzteres.

    Cheers

  2. Re: Endlich....

    Autor: M.P. 15.03.19 - 09:09

    Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt wäre das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten. Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...

  3. Re: Endlich....

    Autor: onkologiestudent 15.03.19 - 09:13

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt wäre
    > das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten.
    > Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...


    Ich betreibe mehrere Server zuhause. Mit Server meine ich tatsächliche Rackserver aus Datacentern.
    Von Stromkosten will ich gar nicht sprechen, aber ich bin weitaus zufriedener als mit einem Dienst wie OneDrive. Die persönlichen Daten liegen dann irgendwo auf der Welt vertstreut rum, man hat nix daz gelernt und hat im schlimmsten Fall sogar Datendiebstahl zu befürchten.

    Ich kann mit den Servern jedoch "rumspielen", basteln, erweitern, mich weiterbilden und so immer mehr Erfahrung mit Netzwerktechnik und Backuplösungen sammeln.

  4. Re: Endlich....

    Autor: Zazu42 15.03.19 - 09:25

    onkologiestudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt
    > wäre
    > > das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten.
    > > Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...
    >
    > Ich betreibe mehrere Server zuhause. Mit Server meine ich tatsächliche
    > Rackserver aus Datacentern.
    > Von Stromkosten will ich gar nicht sprechen, aber ich bin weitaus
    > zufriedener als mit einem Dienst wie OneDrive. Die persönlichen Daten
    > liegen dann irgendwo auf der Welt vertstreut rum, man hat nix daz gelernt
    > und hat im schlimmsten Fall sogar Datendiebstahl zu befürchten.
    >
    > Ich kann mit den Servern jedoch "rumspielen", basteln, erweitern, mich
    > weiterbilden und so immer mehr Erfahrung mit Netzwerktechnik und
    > Backuplösungen sammeln.

    Du glaubst also das dein privater Server gegen Angriffe besser geschützt ist als der von Microsoft? Oder implizierst du Diebstahl der Metadaten und Diebstahl durch Behörden die eventuell mit Microsoft zusammen arbeiten?

  5. Re: Endlich....

    Autor: Ewoksshallsuffer 15.03.19 - 09:30

    OneDrive hat als Privatnutzer auch den Nachteil daß es keine Wiederherstellungsfunktion gibt.
    Ich hatte einen PC mit Malware der alle Dateien verschlüsselt hat und durch den lokalen OneDrive Ordner auch die Cloud Dateien unbrauchbar gemacht hat.

  6. Re: Endlich....

    Autor: gaym0r 15.03.19 - 09:37

    Ewoksshallsuffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OneDrive hat als Privatnutzer auch den Nachteil daß es keine
    > Wiederherstellungsfunktion gibt.
    > Ich hatte einen PC mit Malware der alle Dateien verschlüsselt hat und durch
    > den lokalen OneDrive Ordner auch die Cloud Dateien unbrauchbar gemacht hat.

    Ist ja nicht schlimm, OneDrive hast du dann ja ohnehin nicht als Backup genutzt.

  7. Re: Endlich....

    Autor: onkologiestudent 15.03.19 - 10:20

    Zazu42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Du glaubst also das dein privater Server gegen Angriffe besser geschützt
    > ist als der von Microsoft? Oder implizierst du Diebstahl der Metadaten und
    > Diebstahl durch Behörden die eventuell mit Microsoft zusammen arbeiten?


    Da meine Server nicht vom Internet aus zu erreichen sind, sind diese schon mal defintiv besser geschützt als jeder Online-Server, ja.
    Gab ja auch schon genug falsch konfiurierte AWS-Server, wo dann wichtige Daten drauf lagen.

    Mit Datendiebstahl meine ich aber auch Metadaten und evtl. Mitarbeiter oder gehackte Accounts.

  8. Re: Endlich....

    Autor: Daepilin 15.03.19 - 10:38

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt wäre
    > das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten.
    > Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...

    Also bei mir läuft die eh, und auf die Cloud wird auchnicht 24/7 zugegriffen, das sollte also nicht erheblich hoch gehen.

    Klar, das wöchentliche offsite backup wird dann wichtiger, als wenn höchstens mal was unwichtiges verloren gehen könnte

  9. Re: Endlich....

    Autor: 0110101111010001 15.03.19 - 10:41

    Was is mit OxCloud ?

  10. Re: Endlich....

    Autor: mw.121124 15.03.19 - 12:01

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt wäre
    > das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten.
    > Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...

    DropBox Kosten pro Jahr: 99$
    Stromkosten für eigene Cloud: 50(?) $/¤
    Daten in der eigenen Infrastruktur: Priceless

    Backup muss man sowieso machen - egal, wo die Daten liegen (steht das nicht auch im Vertrag, dass der Cloudanbieter nicht haftet für Datenverlust?)

  11. Re: Endlich....

    Autor: gaym0r 15.03.19 - 12:58

    0110101111010001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was is mit OxCloud ?

    Oxford Cloud oder was?

  12. Re: Endlich....

    Autor: 0110101111010001 15.03.19 - 12:59

    sorry, oxDrive :D

  13. Re: Endlich....

    Autor: LinuxMcBook 15.03.19 - 18:24

    mw.121124 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt
    > wäre
    > > das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten.
    > > Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...
    >
    > DropBox Kosten pro Jahr: 99$
    > Stromkosten für eigene Cloud: 50(?) $/¤
    > Daten in der eigenen Infrastruktur: Priceless
    >
    > Backup muss man sowieso machen - egal, wo die Daten liegen (steht das nicht
    > auch im Vertrag, dass der Cloudanbieter nicht haftet für Datenverlust?)

    Dass er nicht haftet bedeutet noch lange nicht, dass er keine Backups machen würde.
    Also rechen bitte noch die Backup-Kosten in deine Rechnung mit ein.

    Und dann: Wie ist denn dein Upload Zuhause, dass die eigene Infrastruktur ein Pluspunkt und nicht etwa ein Minuspunkt darstellt? ;)

  14. Re: Endlich....

    Autor: LinuxMcBook 15.03.19 - 18:24

    onkologiestudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da meine Server nicht vom Internet aus zu erreichen sind, sind diese schon
    > mal defintiv besser geschützt als jeder Online-Server, ja.

    Meine externe Festplatte ist über die Nutzungsdauer gesehen übrigens auch günstiger als Dropbox!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  3. bib International College, Paderborn
  4. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30