1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3-Geräte-Grenze: Kostenlose…

Re: Umgehung sollte wie bei Evernote möglich sein

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Umgehung sollte wie bei Evernote möglich sein

Autor: plutoniumsulfat 15.03.19 - 21:15

LinuxMcBook schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Moridin schrieb:
> ---------------------------------------------------------------------------
> -----
> > Einfach mehrere Konten anlegen und Freigaben einrichten.
> >
> > Bei Dropbox brauche ich das nicht - nutzer ich so gut wie nicht mehr.
> > Dass ich Dropbox noch nutze, ist eher Faulheit als Notwendigkeit...
>
> Die Freigaben bringen nur nicht wirklich was, wenn der Haupt/ursprüngliche
> Account ca. 30 GB Speicher hat, Freigaben können jedoch dann nur 2GB
> nutzen.
>
> Aber ja, mal sehen wann sich das Problem mit den 3 Geräten bei mir
> praktisch äußert, dann wird es wohl Google One mit 100 oder 200 GB, kostet
> nur ein paar Euro und ich habe ohnehin Google Guthaben für das ich nichts
> bezahlen musste.

Du richtest ja mit den Nebenaccounts auch nur Freigaben auf den Hauptaccount ein.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Umgehung sollte wie bei Evernote möglich sein

Moridin | 15.03.19 - 12:26
 

Re: Umgehung sollte wie bei Evernote...

LinuxMcBook | 15.03.19 - 17:58
 

Re: Umgehung sollte wie bei Evernote möglich sein

plutoniumsulfat | 15.03.19 - 21:15
 

Re: Umgehung sollte wie bei Evernote...

LinuxMcBook | 15.03.19 - 21:20
 

Re: Umgehung sollte wie bei Evernote...

plutoniumsulfat | 16.03.19 - 23:21

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  4. OAS Automation GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. (-28%) 17,99€
  3. 0,99€
  4. 4,96€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
    3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    1. Gegen Youtube: ARD und ZDF verbinden ihre Mediatheken
      Gegen Youtube
      ARD und ZDF verbinden ihre Mediatheken

      ARD und ZDF machen Schritte um ihre Mediatheken enger zu verbinden. Die ersten Maßnahmen wie eine Weiterleitung bei der Suche und ein gemeinsames Login sind nur der Anfang.

    2. Gigafactory: Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
      Gigafactory
      Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren

      Die Investition in die brandenburgische Gigafactory von Tesla soll rund 4 Milliarden Euro umfassen. Die staatlichen Zuschüsse würden sich, wenn die EU zustimmt, auf lediglich 300 Millionen Euro belaufen.

    3. Windows 10 on ARM: Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten
      Windows 10 on ARM
      Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten

      Bisher können die Snapdragon-Chips unter Windows 10 on ARM nur native ARM64/ARM32-Apps ausführen und x86-Code mit 32 Bit, aber nicht mit 64 Bit emulieren. Das will Microsoft nun offenbar doch ändern.


    1. 18:34

    2. 16:45

    3. 16:26

    4. 16:28

    5. 15:32

    6. 15:27

    7. 14:32

    8. 14:09