1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Knoppix 8.5: Klaus Knoppers…

Funktioniert das Geschäftsmodell?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktioniert das Geschäftsmodell?

    Autor: fanreisender 16.03.19 - 09:16

    Wenn ich das richtig sehe, ist Knoppix der Werbeträger für die Firma knopper.net. Um Missverständnisse zu vermeiden, das ist keine Beschwerde. Ich wäre einfach neugierig, ob das Modell "investiere viel Zeit in ein frei erhältliches Produkt -> erhalte lukrative Aufträge" funktioniert.

  2. Re: Funktioniert das Geschäftsmodell?

    Autor: McAngel 16.03.19 - 10:06

    Kommt darauf an, wie du lukrativ definierst.
    Er hat ja schon vor der CD Geld verdient.

    Die Webseite sagt auch nicht genau aus, ob er alleine arbeitet. Jedoch vermarktet sich nur selbst.
    Also denke ich mal, das er selbständig arbeitet.

    Um Reichweite zu generieren, ist so eine CD die vielen Menschen helfen kann, von großem Nutzen.
    Inwieweit man das "lukrativ" nennen kann, ist Ansichtssache.

    Ich denke mal, er könnte das hoch skalieren, will es aber vielleicht auch gar nicht.

    Gruß McAngel

  3. Re: Funktioniert das Geschäftsmodell?

    Autor: MancusNemo 16.03.19 - 10:35

    Da frage ich mich immer wie es weiter gehen soll, wenn die Figur um die sich alles Dreht wieder geht (stirbt). Ich vermute, wenn der gute Herr Tot ist, dann ist aus die Maus mit dieser Distrie. Oder arbeitet man doch Weltweit mit offenem Quellcode daran? Und nicht nur er trägt dann sein Spezialwissen mit ins Grab?

  4. Re: Funktioniert das Geschäftsmodell?

    Autor: gadthrawn 18.03.19 - 08:41

    MancusNemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da frage ich mich immer wie es weiter gehen soll, wenn die Figur um die
    > sich alles Dreht wieder geht (stirbt). Ich vermute, wenn der gute Herr Tot
    > ist, dann ist aus die Maus mit dieser Distrie. Oder arbeitet man doch
    > Weltweit mit offenem Quellcode daran? Und nicht nur er trägt dann sein
    > Spezialwissen mit ins Grab?

    Ich dachte ehrlich gesagt, dass Knoppix schon lange tot sei.
    Bootet doch mittlerweile fast jeder Krempel von CD/Stick zum Test.

  5. Re: Funktioniert das Geschäftsmodell?

    Autor: schily 18.03.19 - 20:32

    Hast Du denn schon aufgehört "bash" zu verwenden? Das ist ja auch ein Ein-Mann Projekt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Backend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching, remote
  2. Inhouse IT / Microsoft Consultant (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Teamleiter Task Force/IT-Projektleiter (m/w/d)
    bITma solutions GmbH, Erlangen
  4. Data Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 24,99€, Before Your Eyes für 4...
  2. (u. a. Monster Train für 7,40€, Code Vain für 11€, F.E.A.R. für 2,50€)
  3. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  4. 68,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  2. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

  3. Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
    Cloud-Ausfall
    Eine AWS-Region als Single Point of Failure

    Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.


  1. 16:45

  2. 16:30

  3. 16:10

  4. 16:04

  5. 15:46

  6. 15:29

  7. 14:43

  8. 14:05