1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pauschallizenzen: CDU will ihre…

Kann man das nicht "ausrechnen" ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann man das nicht "ausrechnen" ?

    Autor: phade 18.03.19 - 13:38

    Kann man nicht durch Stichproben feststellen, wieviele Rechteverletzungen im Verhältniss zu allen Uploads stattfinden und daraus eine Abgabenquote berechnen ?

    Wieviele Filme und Musikstücke illegal auf Youtube landen ?
    Wieviele Bilder illegal bei Twitter und Facebook landen ?
    Wieviele Texte von Nachrichtenportalen kopiert werden ?

    Ala: private Foren = gar nichts. Grosse Portale mit "nur" Fotos, eben nur eine Abgabe für Fotos usw ...

    Ergibt bestimmt ein kompliziertes Regelwerk, aber wäre dann doch dann wenigsten fair für alle.

  2. Re: Kann man das nicht "ausrechnen" ?

    Autor: chefin 18.03.19 - 15:40

    genau da scheitert es doch schon

    Private Foren gibts praktisch nicht mehr. Entweder sind sie so klein das keiner hinschaut, nichtmal die Rechteverwerter. Oder sie sind etwas größer, kosten also auch Geld das man nicht mal eben als Privater stemmt, schon sind sie auch nicht mehr Privat.

    Und es nun wieder mit einem Fixbetrag zu deckeln ist auch keine Lösung. Zu sagen: bis 1000 Euro Einnahmen ist es ok, danach bist nicht mehr Privat. Killt praktisch jedes Forum sobald es etwas populärer wird. Da reicht es doch, wenn ein paar Bilder uploaded sind, die als Privaten keinen stören. Aber sie sind da und sind eigentlich geschützt. Und schon kommen die Briefe mit Formularen, wieviel da eingenommen wird. Oder will man lieber, das jeder beim Finanzamt nachfragen darf wieviel Nebeneinkünfte jemand hat?

    Das ist einfach nicht möglich, Privat und Business sauber zu trennen. Und schnell rutscht man durch Erfolg von Privat in Business und wird seines Lebens nicht mehr froh.

    So wie sich die Contentindustrie das vorstellt geht es nicht. Die wollen ja das Internet, weil es ihnen Profit bringt, aber sie wollen nicht das andere dran mitverdienen, weil das ihre eigenen Profite schmälert. Und dieser Widerspruch ist nicht aufzulösen. Einen Tot müssen sie sterben.

  3. Re: Kann man das nicht "ausrechnen" ?

    Autor: phade 18.03.19 - 15:57

    Die Trennung soll ja bereits im jetzigen Vorschlag eingebaut werden, nur sind die drei Kriterium aktuell ein "oder" und gerade bei den "3 Jahren" hakt es ja gewaltig.

    Ein "und" bei den drei Bedingung und schon siehts anders aus.

    Mir ging es aber weniger um die Trennung, sondern eben um eine prozentuale Berechnung anhand festgestellter Verstösse. Wäre das nicht mal ein Ansatz, der genauer zu betrachten wäre ?

    Ich wette, jemand hat schonmal eine Schätzung gemacht, wieviel illegaler Content so rumlungert. Youtube und Konsorten wissen bestimmt, wie oft die schon Content entfernen mussten und wieviele Uploads die insgesamt haben. Die GEMA und VG Bild tec wissen auch, wie oft die schon tätig geworden sind. Ich wette auch, dass die Quote extrem niedrig wäre und somit auf die Gebühren für kleine, aber kommerzielle Foren und sonstige Sites. Die Grossen zahlen dann bestimmt einiges, können damit aber auch auf Filter verzichten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.19 15:59 durch phade.

  4. Re: Kann man das nicht "ausrechnen" ?

    Autor: plutoniumsulfat 19.03.19 - 23:51

    Die Quote wäre so winzig, dass auch dem letzten Idioten das Licht aufgeht, dass die illegalen Uploads nur einen Bruchteil der legalen ausmachen. Genauso, wie nur ein Bruchteil aller verschickten Nachrichten terroristische Hintergründe hat. Dennoch stehen alle Schlange, um jegliche Kommunikation zu kontrollieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Stadt Regensburg, Regensburg
  3. DAW SE, Ober-Ramstadt
  4. Die Autobahn GmbH des Bundes, Montabaur

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks
Streaming
Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks

Amazon erweitert das Sortiment der Fire TV Sticks. Der Einstieg in die Streaming-Welt wird noch mal preisgünstiger.

  1. Streaming Neuer Fire TV Stick soll veränderte Fernbedienung erhalten

Leben auf dem Ozean: Reif für die autarke Insel
Leben auf dem Ozean
Reif für die autarke Insel

Die nachhaltige Heimat der Zukunft? Ein EU-Projekt forscht an modularen schwimmenden Inseln, die ihre Energie selbst erzeugen.
Ein Bericht von Monika Rößiger

  1. Umweltschutz Verbrennerverbot ab 2035 in Kalifornien
  2. Mindestens 55 Prozent Von der Leyen verschärft EU-Klimaziele deutlich
  3. Klimaschutz Studie fordert Verkaufsverbot für Verbrenner ab 2028

Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski