1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind…

kleiner inhaltlicher Fehler...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kleiner inhaltlicher Fehler...

    Autor: toco 18.03.19 - 15:05

    "Apple-Kunden, die mit Apple Pay zahlen, müssen sich beim Bezahlvorgang sowieso entweder per Gesichtserkennung (Face ID) oder Fingerabdruckerkennung (Touch ID) anmelden."

    Eigentlich reicht auch die Pin. TouchID und FaceID sind nur komfortfunktionen.

  2. Re: kleiner inhaltlicher Fehler...

    Autor: Peter Brülls 18.03.19 - 17:54

    toco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Apple-Kunden, die mit Apple Pay zahlen, müssen sich beim Bezahlvorgang
    > sowieso entweder per Gesichtserkennung (Face ID) oder
    > Fingerabdruckerkennung (Touch ID) anmelden."
    >
    > Eigentlich reicht auch die Pin. TouchID und FaceID sind nur
    > komfortfunktionen.

    Korrekt. Von Apple selbst: „Darüber hinaus müssen Sie zur Verwendung von Apple Pay einen Code für Ihr Gerät einrichten“

    Wobei ja der Sinn von FaceID/TouchID ist, dass die Leute möglichst einen komplizierteren Code einrichten. Mein Erstklässler kommt ständig damit an, dass der diesen und jenen Androidfreischaltcode kennt , bzw. die Geste. (Und ich weiß jetzt sich, welche Trainieren einfach nur ein „Z“ malt.). Vor allem, weil er seit Jahren vergeblich versucht, sich in mein iPad zu hacken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  3. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  4. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer