Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind…

Bargeld-Fan

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bargeld-Fan

    Autor: JanZmus 19.03.19 - 14:30

    Lasst euch nicht von ein bisschen Bequemlichkeit in Geiselhaft nehmen. Die Bargeldabschaffung würde bei Zentralbanken und Staaten die Sektkorken knallen lassen. Der gläserne Konsument wäre das Zielbild. Nie mehr wird man ohne das Wissen eines Dritten irgendwas kaufen können.

  2. Re: Bargeld-Fan

    Autor: DASPRiD 19.03.19 - 14:33

    Du weißt aber schon, dass man auch Bargeld, zumindest Scheine, zurückverfolgen kann?

  3. Re: Bargeld-Fan

    Autor: JanZmus 19.03.19 - 14:41

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt aber schon, dass man auch Bargeld, zumindest Scheine,
    > zurückverfolgen kann?

    Nö, kann man nicht. Wie soll das bitte gehen? Wenn ich einen Schein dabei habe, den ich von Laden xyz als Wechselgeld bekommen habe, ist die Rückverfolgbarkeit zu Ende. Denn woher soll man wissen, von wem dieser Schein in die Kasse des Ladens gekommen ist?

  4. Re: Bargeld-Fan

    Autor: DASPRiD 19.03.19 - 15:00

    Jeder Schein hat eine Seriennummer. Wenn du den einen Schein hergibst und einen neuen bekommst, hat man dadurch also eine Kette.

  5. Re: Bargeld-Fan

    Autor: JanZmus 19.03.19 - 15:14

    Da ist eine Kasse mit Scheinen. Wie willst du bestimmen, welcher davon von mir kommt?

  6. Re: Bargeld-Fan

    Autor: DASPRiD 19.03.19 - 15:38

    Kann man ja beim Entgegennehmen der Scheine festhalten wenn man möchte.

  7. Re: Bargeld-Fan

    Autor: JackIsBlack 19.03.19 - 16:28

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man ja beim Entgegennehmen der Scheine festhalten wenn man möchte.


    Dann hat Person unbekannt den Schein 12345 an [Datum] in Geschäft XYZ zum bezahlen da gelassen. Lässt immer noch keine Rückschlüsse auf die Person zu.

  8. Re: Bargeld-Fan

    Autor: DASPRiD 19.03.19 - 17:18

    Du hast Schein 123 von der Bank geholt, im Geschäft gegen Schein 234 getauscht. Ergo ist es nachvollziehbar.

  9. Re: Bargeld-Fan

    Autor: JackIsBlack 19.03.19 - 17:23

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast Schein 123 von der Bank geholt, im Geschäft gegen Schein 234
    > getauscht. Ergo ist es nachvollziehbar.


    Das ist aber nur mit immensen Aufwand möglich.

  10. Re: Bargeld-Fan

    Autor: DASPRiD 19.03.19 - 17:27

    Lässt sich automatisieren.

  11. Re: Bargeld-Fan

    Autor: JackIsBlack 19.03.19 - 19:36

    Ja, man kann vieles.
    Ändert nichts an der Tatsache, dass Bargeld anonym ist.

  12. Re: Bargeld-Fan

    Autor: DASPRiD 20.03.19 - 00:59

    Ähm nein, ist es eben nicht, wie bereits gesagt. Nur wenn etwas nicht aktuell getrackt wird, macht es das nicht automatisch anonym. Genauso kannst du sagen, dass Banküberweisungen bei Banken anonym sind, die kein Backlog führen.

  13. Re: Bargeld-Fan

    Autor: JackIsBlack 20.03.19 - 02:49

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm nein, ist es eben nicht, wie bereits gesagt. Nur wenn etwas nicht
    > aktuell getrackt wird, macht es das nicht automatisch anonym.

    Glaub nur mal dran. Niemand kann nachvollziehen wo ich welches Geld ausgegeben habe.

    Genauso
    > kannst du sagen, dass Banküberweisungen bei Banken anonym sind, die kein
    > Backlog führen.

    Wieso sollte ich das? Eine Überweisung ist nie anonym. Außer vielleicht welche, die über Nummerkonten laufen.

  14. Re: Bargeld-Fan

    Autor: JanZmus 20.03.19 - 08:37

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm nein, ist es eben nicht, wie bereits gesagt. Nur wenn etwas nicht
    > aktuell getrackt wird, macht es das nicht automatisch anonym.

    Doch, denn rückwirkend kann man die Scheine ja wohl kaum "tracken".

  15. Re: Bargeld-Fan

    Autor: DASPRiD 20.03.19 - 12:30

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, denn rückwirkend kann man die Scheine ja wohl kaum "tracken".

    Muss ja nicht rückwirkend sein. Aber es besteht die Möglichkeit, eine Infrastruktur dafür aufzubauen, um es an allen offiziellen Punkten zu tracken. Du könntest natürlich immer nur mit Münzen bezahlen, da besteht die Möglichkeit nicht.

  16. Re: Bargeld-Fan

    Autor: JanZmus 20.03.19 - 15:56

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss ja nicht rückwirkend sein. Aber es besteht die Möglichkeit, eine
    > Infrastruktur dafür aufzubauen, um es an allen offiziellen Punkten zu
    > tracken.

    Klar, die Möglichkeit besteht. Die Frage ist, wo doch physikalisches Geld eh nur noch einen Bruchteil der gesamten Geldmenge ausmacht, ob sich der Aufwand lohnt, wo man doch dank plastic-money so viel mehr Daten sammeln kann. Außerdem könnte man das leicht umgehen, man muss lediglich regelmäßig mit anderen Leuten Scheine tauschen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. UDG United Digital Group, Herrenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50