1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentralen: Kleine E-Autos…

Plug-In Hybrid für mich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Plug-In Hybrid für mich

    Autor: nils01 21.03.19 - 12:26

    Für mich gibt es dann bald den S560e als Hybrid mit 70l Tank und 0,5% Regel.
    Danke für das Geschenk :)!

  2. Und das Ladekabel ist bei Leasing Ende garantiert noch originalverpackt kT

    Autor: Marvin-42 21.03.19 - 13:08

    kT

  3. Re: Und das Ladekabel ist bei Leasing Ende garantiert noch originalverpackt kT

    Autor: chefin 21.03.19 - 16:20

    Das ist aber bei 90% der Hybrid so, da sie eben keine Ladesteckdose greifbar haben.

  4. Re: Plug-In Hybrid für mich

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.19 - 16:17

    Macht ja nix. Energie, die im Akku landet, anstatt an der Ampel oder beim Ausrollen ungenutzt in der Luft zu verpuffen, und mit der dann wenn auch nur das Anfahren unterstützt wird, wo der Spritverbrauch am höchsten ist, ist doch dennoch schon ein Effizienzvorteil. ;)

  5. Re: Plug-In Hybrid für mich

    Autor: ChiakiAccess 25.03.19 - 09:15

    chillennium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht ja nix. Energie, die im Akku landet, anstatt an der Ampel oder beim
    > Ausrollen ungenutzt in der Luft zu verpuffen, und mit der dann wenn auch
    > nur das Anfahren unterstützt wird, wo der Spritverbrauch am höchsten ist,
    > ist doch dennoch schon ein Effizienzvorteil. ;)

    Stimmt leider nicht, wie man an aktuellen Tests des Mercedes Dieselhybriden sehen kann ;). Verbrauch praktisch identisch mit einem reinen Diesel.
    Hochkomplexer Antriebsstrang, wo man richtig tief in die Tasche greifen kann und ein höheres Gewicht treiben Fix- und Haltungskosten auch deutlich in die Höhe ;).
    Wer Hybrid kauft, ist definitiv kein Homo Oeconomicus; weder im wirtschaftlichen noch im umwelttechnischen Sinne.

  6. Re: Plug-In Hybrid für mich

    Autor: Anonymer Nutzer 25.03.19 - 14:26

    Bei Diesel-Hybrids hat man tatsächlich nur dann einen Gewinn - zumindest für die belasteten Zonen - wenn ein Akku für 150km drin ist und man in den Diesel-Fahrverbotszonen rein elektrisch fahren kann. So kombiniert man die Vorteile des E-Motors in der Stadt mit denen des Diesels auf Langstrecke.

    Aber als ich den Opel-Ampera mal eine Weile zum Testen hatte, war es bei ihm so, daß er auch ohne vorgeladenen Akku und dem Schummeln in den ersten 100km nur etwa 4 Liter gezogen hat. Also ohne Plug-In-Vorteile, einfach nur durch "Speisen sämtlicher erzeugter Energie in einem Akku und reinem elektrischen Fahren". Ein vergleichbarer Opel-Vectra mit der selben Maschine und direkter Verbindung zu Getriebe und Rädern hat über 7 Liter gebraucht. Beim Diesel sind die Vorteile in der Kombination leider viel niedriger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Full-Stack Webentwickler (m/w/d) SharePoint
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Knowledge-Manager:in / Wissens- und Prozessmanager:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. Informatiker (m/w/d) im Referat "Informationstechnik&qu- ot; der Zentralabteilung
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  4. Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. 599€
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis