Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Christchurch: Wie umgehen mit…

Wer Zensiert hat Angst vor der Wahrheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer Zensiert hat Angst vor der Wahrheit

    Autor: ManMashine 27.03.19 - 19:46

    Die Art und Weise wie hier mit dem Christchurch fall umgegangen wird (oha.. darf man darüber überhaupt noch reden?) ist einfach nur absurd und beängstigend. Wenn ich sehe dass es bereits HAUSDURCHSUCHUNGEN gibt bei den jenigen die das Videomaterial haben zur genaueren Analyse… dann hat das absolut nichts mehr mit dem zu tun was man früher "freie Gesellschaft" nannte.

    Neuseeland hat den Fall ja gar nicht schnell genug nutzen können um mal eben Waffenverbote im Eilverfahren durchzuboxen und die Internetzensur dort explodiert grade regelrecht wo diverse ISPs Webseiten sperren. Das macht es nur noch wahrscheinlicher das hier etwas ziemlich großes vertuscht werden soll mit aller Macht.

    Aktuell könnte man meinen die herrschende Klasse hat die Masken abgenommen und zeigt ihe wahres Gesicht.

    Unterdrückung und Einschüchterung ist NIEMALS ein legitimes Mittel in einer sogenannten Demokratie oder freien Gesellschaft.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  2. Re: Wer Zensiert hat Angst vor der Wahrheit

    Autor: throgh 28.03.19 - 13:23

    Welche "Wahrheit" wäre das denn bitte? Das was du hier schreibst solltest du wenn auch mit Links belegen können und noch dazu: Es besteht kein Anrecht darauf einem Massenmord per Videostream beizuwohnen. Das hat es in der Vergangenheit nicht gegeben und sollte es in der Zukunft auch nicht.

    Diese offenkundigen Anklagen gegenüber Neuseeland bzw. der dortigen Regierung:

    > Neuseeland hat den Fall ja gar nicht schnell genug nutzen können um mal eben Waffenverbote im Eilverfahren durchzuboxen und die Internetzensur dort explodiert grade regelrecht wo diverse ISPs Webseiten sperren. Das macht es nur noch wahrscheinlicher das hier etwas ziemlich großes vertuscht werden soll mit aller Macht.

    Und dann wieder die obligaten Anschuldigungen:

    > Aktuell könnte man meinen die herrschende Klasse hat die Masken abgenommen und zeigt ihe wahres Gesicht.

    Schönes Konzept gem. "Teilen und Herrschen" einmal mehr. Kleine Neuigkeit: Du darfst das hier schreiben, ohne Repressalien. Nennt man Grundrecht zur "Meinungsfreiheit"! Und mein Anrecht ist es diesen Unsinn in Schriftform auch zu kritisieren.

    > Unterdrückung und Einschüchterung ist NIEMALS ein legitimes Mittel in einer sogenannten Demokratie oder freien Gesellschaft.

    Es gibt Grenzen für die Meinungsfriheit: Diese endet genau dort wo sie Würde, Freiheit und Rechte Anderer einschränken will. Sie ist insofern auch nicht endlos für ein Individuum, wenn es dabei andere Individuen und ganze Gruppen angreien will - egal in welcher Form.

    Solche Videos frei offen herumirren zu lassen, bedeutet:

    - Hassenden noch eine Plattform zu geben
    - Angehörige und Hinterbliebene nachhaltig zu schädigen und die Rechte der Opfer zu ignorieren
    - Kinder und Jugendliche mit etwas zu konfrontieren wofür dann keinerlei Medienkompetenzen bestehen - allein Erwachsene haben bereits genug Probleme damit und das absolut berechtigt

    Also hör hier auf von "Meinungsfreiheit" zu schreiben. Es gibt keinerlei Lehren aus diesen Videos außer für nachhaltige Ermittlungen und allein dort brauchen die Beamten ebenso psychologische Betreuung zur Verarbeitung. Wenn ihr das als "Meinungsfreiheit" definiert, dann relativiert ihr direkt den Massenmord aus Hass.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.19 13:28 durch throgh.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Kiel
  2. etkon GmbH, Gräfelfing
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37