Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Monatsabrechnung: Alle…

Imho typisch deutsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Imho typisch deutsch

    Autor: torrbox 22.03.19 - 06:49

    Amazon macht das natürlich weil die Leute hier auf Rechnung/mit Zahlunhsziel bezahlen wollen und sich Kreditkarten vehement verweigern. Damit hat der Kunde jetzt also ein gesammeltes Zahlungsziel wie bei einer Kreditkarte, jedoch nur bei Amazon. Das ist verdammt schlau.

    Typisch natürlich auch die Diskussion im golem Forum. So viele hier können sich gar nicht vorstellen, dass Kreditkarten ein ganz normales Zahlungsmittel sind und nicht notwendigerweise etwas mit der Bonität des Käufers zu tun haben. Ganz im Gegenteil bezahlen die reichsten der Reichen mit KKs, weil es einfach vorteilhaft ist und die Gebühren werden sowieso vom Händler übernommen. Ebenso im Gegenteil steigt der Schufascore mit der Zeit, wenn man viele Kreditlinien hat, weil man diese offensichtlich bedienen kann.

  2. Re: Imho typisch deutsch

    Autor: bobb 22.03.19 - 08:35

    +1

    das mit der kreditkartenfunktion zieht sich noch weiter: man kann auch ausseralb amazons mit amazon bezahlen, sogar mit automatischer adresseneingabe etc, und wenn noch eine appfunktion dazukommt mit dem nfc firlefanz dann spart sich amazon die kreditkartengebühren und verdient auch noch in der realen welt daran

  3. Re: Imho typisch deutsch

    Autor: froggery 24.03.19 - 12:00

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon macht das natürlich weil die Leute hier auf Rechnung/mit
    > Zahlunhsziel bezahlen wollen und sich Kreditkarten vehement verweigern.

    Quatsch, in Deutschland wird bevorzugt per SEPA bezahlt. Und das hat nichts mit weigern zu tun: Ja, in anderen Ländern gibt es andere Zahlungssysteme als SEPA, z.B. die amerikanischen Kreditkarten oder das chinesische WeChat und AliPay. Teilweise sind die auch in Deutschland verbreitet, aber was hat das mit "vehement weigern" zu tun, wenn man die nicht übernimmt, wenn es in Europa ein mindestens gleichwertiges Verfahren gibt? Wirfst du den Amerikanern und Chinesen auch vor, dass sie sich "vehement weigern", das europäische SEPA zu übernehmen und auf ihren lokalen Lösungen zu bestehen? Oder wolltest du einfach mal wieder "typisch deutsch" verwenden und dir ist gerade nichts besseres eingefallen, worüber du dich aufregen kannst?

  4. Re: Imho typisch deutsch

    Autor: ML82 25.03.19 - 00:21

    das wäre alles viel einfacher würde man ne kk, und wenn es nur eine schein-kk ist, dessen verfügungsrahmen man vom konto auflädt zum regulärem girokonto dazu bekommen, die ing diba macht das so, pb, spk etc. leider nicht, stattdessen wird extra dafür abgezockt und der normalo der nicht viel verreist fragt sich schon wozu er im alltag das ding braucht wenn es mit regulärer abbuchung vom konto auch geht ... dampf und amazonas aufladecodes gibt es in nahezu jedem supermarkt, ohne extra gebühr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  2. Formel D GmbH, München
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Kunstakademie Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04