1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nasa: SLS scheitert auf Raten

guter artikel!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. guter artikel!

    Autor: .mojo 21.03.19 - 14:47

    Schöne Abarbeitung der Ereignisse die mir teils unbekannt waren.
    Danke dafür.

  2. Re: guter artikel!

    Autor: Mel 21.03.19 - 14:59

    +1

  3. Re: guter artikel!

    Autor: Pixel5 21.03.19 - 15:57

    mir fehlt nur der Zusatz im Artikel das die Privaten Unternehmen aktuell alle keine Startfähige Rakete haben die die für SLS geplanten Missionen all übernehmen könnten.

    es gibt schon ideen wie im Orbit auftanken oder die Fracht in zwei teilen hochschießen und im all montieren weil keine Rakete die komplette last weit genug tragen kann.

  4. Re: guter artikel!

    Autor: Muhaha 21.03.19 - 16:02

    .mojo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schöne Abarbeitung der Ereignisse die mir teils unbekannt waren.
    > Danke dafür.

    Jopp. Vor allem, weil das kein hirnloses Staats-Gebashe wurde, sondern klar die Gründe benannt hat, warum solche Projekte (nicht nur im Raumfahrtbereich) scheitern: Fehlende, bzw. viel zu unscharfe Zieldefinitionen. Entweder zu heftige, zu groß angelegte Neuentwicklungen oder gar keine Neuentwicklung. Zuviel politischer Einfluss, zu wenig technischer Sachverstand.

    BER ist ja kein Debakel, weil deutsche Bauingenieure nichts mehr können, sondern weil sich die Politikk viel zu oft, mit zu widersprüchlichen, gegensätzlichen Ansprüchen eingemischt hat und nicht Fachleute bautechnische Projekte geleitet haben, sondern Politiker, denen es nicht auf Umsetzung, sondern nur auf Macht und Einfluss ankommt.

  5. Re: guter artikel!

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 21.03.19 - 16:11

    Pixel5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir fehlt nur der Zusatz im Artikel das die Privaten Unternehmen aktuell
    > alle keine Startfähige Rakete haben die die für SLS geplanten Missionen all
    > übernehmen könnten.
    >
    > es gibt schon ideen wie im Orbit auftanken oder die Fracht in zwei teilen
    > hochschießen und im all montieren weil keine Rakete die komplette last weit
    > genug tragen kann.

    Die Falcon Heavy ist flugfähig und kann weitgehend alle Missionen von SLS Block 1 übernehmen, Elon Musk hat auch schon gesagt, dass die Oberstufe für die Falcon Heavy noch verlängert werden kann. (Die ist derzeit die gleiche wie in der Falcon 9 und damit unterdimensioniert.)

    Andocken an Raketenstufen im Orbit ist auch kein sonderlich großes Problem. Das hat Gemini 10 schon 1966 durchgeführt. Natürlich müsste das automatisiert werden, aber mit der heutigen Technik ist das kein großes Hindernis mehr. https://en.wikipedia.org/wiki/Gemini_10

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  6. Re: guter artikel!

    Autor: Kay_Ahnung 21.03.19 - 16:40

    Pixel5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir fehlt nur der Zusatz im Artikel das die Privaten Unternehmen aktuell
    > alle keine Startfähige Rakete haben die die für SLS geplanten Missionen all
    > übernehmen könnten.
    >
    > es gibt schon ideen wie im Orbit auftanken oder die Fracht in zwei teilen
    > hochschießen und im all montieren weil keine Rakete die komplette last weit
    > genug tragen kann.

    Naja wie Frank Wunderlich-Pfeiffer schon geschrieben hat kann man einen teil mit der Falcon-Heavy erledigen und außerdem befindet sich ja z.B. die BFR schon in der entwicklung. Bei der BFR von SpaceX gibt es vom Starship sogar schon einen Prototypen und die Tanks und die Triebwerke sind meines wissens nach auch schon getestet und fertig. Es müssen nur noch die Triebwerke gebaut werden und dann kann man den Prototypen testen.

    Ich denke mal Blue Origin wird früher oder später vergleichbares Entwickeln mit den Plänen die sie haben.

  7. Re: guter artikel!

    Autor: Sensei 21.03.19 - 16:48

    Frank Wunderlich-Pfeiffer schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Pixel5 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mir fehlt nur der Zusatz im Artikel das die Privaten U
    > Andocken an Raketenstufen im Orbit ist auch kein sonderlich großes Problem.
    > Das hat Gemini 10 schon 1966 durchgeführt. Natürlich müsste das
    > automatisiert werden, aber mit der heutigen Technik ist das kein großes
    > Hindernis mehr. en.wikipedia.org

    An sich nicht.

    Aber wenn die Technik noch nicht dafür entwickelt und gedacht ist muss man schon ein wenig umdisponieren, neu entwickeln etc.

    Und Offizell ist diese Umplanung ja auch gerade dafür gedacht um auf jeden Fall den Termin Mitte 2020 zu halten.
    Und diesen Zeitplan kann auch die Elontime nicht halten.

    Zumal Birdenstine in der Anhörung gesagt hat dass es gerade keine entsprechende kommerzielle Rakete gibt.

    PS: Zumal... Ob ein bemannter Flug mit einer noch nie geflogenen SLS beim EM-2 wirklich so eine gute Idee ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen
  3. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

  1. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  2. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.

  3. Campusnetze: Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz
    Campusnetze
    Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    Trotz sehr günstiger Preise und großen Drucks durch die Industrie auf schnelle Zuteilung ist das Interesse an Campusnetzen gering. Bisher haben BASF und Mugler eine Lizenz im Bereich 3,7 bis 3,8 GHz für Campus-5G.


  1. 15:17

  2. 14:06

  3. 13:33

  4. 12:13

  5. 17:28

  6. 15:19

  7. 15:03

  8. 14:26