1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nasa: SLS scheitert auf Raten

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas teurer

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas teurer

Autor: waterwalker 21.03.19 - 15:37

LASERwalker schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> > Die Falcon 9 ist im Jahr 2019 so billig, wie das Spaceshuttle im Jahr
> 1972 geplant war. Ein Start sollte - inflationsbereinigt - nur 57 Millionen
> US-Dollar kosten. Die Falcon 9 kann heute selbst ohne Wiederverwendung für
> vergleichbare Preise vergleichbare Nutzlast transportieren.
>
> Für die 12 CRS Flüge bekam 1.6 Millarden USD. Das macht 133 Mio. pro Flug.
> Später wurden noch weitere Flüge hinzugekauft. Für andere Flüge zahlte die
> US Regierung auch deutlich mehr als 57 Millionen.
>
> Gut möglich dass SpaceX privaten Firmen bessere Preise anbietet. Dass sind
> dann wohl Dumpingpreise um den Markt zu übernehmen, quersubventioniert von
> der US Regierung.

Im Artikel steht aber auch: Inflationsbereinigt günstiger als damals das Space Shuttle

Wenn man in einem Inflationskalkulator im Internet einfach mal schaut, wieviel 57 Mio USD 1972 heutzutage wäre, sieht man, das Space X 2,5 mal so günstig ist:

https://www.usinflationcalculator.com/

57 Mio USD in 1972 entsprechen heute Kosten von ca. 330 Mio USD! - 133 Mio USD für SpaceX ist also doch sehr günstig


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Die Falcon 9 ist schon noch etwas teurer

LASERwalker | 21.03.19 - 14:52
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

tritratrulala | 21.03.19 - 15:04
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

LASERwalker | 22.03.19 - 09:46
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

Frank... | 22.03.19 - 11:16
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

vidarr | 22.03.19 - 19:32
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

Frank... | 22.03.19 - 21:22
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

Kay_Ahnung | 22.03.19 - 11:20
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

oxybenzol | 23.03.19 - 13:28
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

PaBa | 27.03.19 - 10:06
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

Frank... | 21.03.19 - 15:24
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

emdotjay | 21.03.19 - 15:28
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

LASERwalker | 22.03.19 - 09:25
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

Kay_Ahnung | 22.03.19 - 11:13
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas teurer

waterwalker | 21.03.19 - 15:37
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

Frank... | 21.03.19 - 15:45
 

Re: Die Falcon 9 ist schon noch etwas...

zilti | 22.03.19 - 14:18

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
    Wolcen im Test
    Düster, lootig, wuchtig!

    Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
    2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
    3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    1. Microsoft Flight Simulator: Landung auf allen 37.000 Flughäfen möglich
      Microsoft Flight Simulator
      Landung auf allen 37.000 Flughäfen möglich

      Von der Buckelpiste im Regenwald bis hin zum internationalen Großflughafen: Nach Angaben von Microsoft werden alle 37.000 Flughäfen der Welt im Microsoft Flight Simulator enthalten sein. Im Vorgänger waren es lediglich 24.000.

    2. Mobilfunk: Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen
      Mobilfunk
      Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen

      Vodafone erhält Zugriff auf seine ersteigerten Frequenzen und kann im 5G-Netz von 500 MBit/s auf 1 GBit/s erhöhen. Mittelfristig wolle man das Koaxialnetz auf bis zu 10 GBit/s aufrüsten.

    3. Matebook D14 (2020) im Test: Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt
      Matebook D14 (2020) im Test
      Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt

      Mit dem Matebook D14 bringt Huawei seinen günstigen AMD-Laptop auch nach Deutschland: Der 14-Zöller ist für den Preis passabel ausgestattet, das Display sogar heller als beworben. Vor allem aber hat Huawei den Ryzen-Prozessor gut im Griff, was Laufzeit und Leistung anbelangt.


    1. 12:35

    2. 12:20

    3. 12:00

    4. 11:54

    5. 11:46

    6. 11:38

    7. 11:25

    8. 10:54