Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nasa: SLS scheitert auf Raten

Und letztens haben sie gemotzt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und letztens haben sie gemotzt

    Autor: Sharra 21.03.19 - 15:32

    Also ich fragte, welches System denn bitte diese neue Raumstation liefern solle, da gröhlte es mir entgegen, das SLS natürlich.
    Dabei war vor 1-2 Monaten auch schon klar, dass das Ding eine Totgeburt sein würde. Aber die Foristen wussten es ja wieder mal besser.

    Es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass SpaceX eine noch stärkere Rakete baut, und das übernimmt, als dass die NASA sowas noch mal aufziehen könnte.

  2. Re: Und letztens haben sie gemotzt

    Autor: HeroFeat 21.03.19 - 16:19

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass SpaceX eine noch stärkere Rakete
    > baut, und das übernimmt, als dass die NASA sowas noch mal aufziehen könnte.

    Also mir scheint es eher dem Artikel nach so zu sein, das die NASA es nicht so aufziehen kann wie von der Politik gewünscht. Aber da stand jetzt eigentlich nichts was dagegen spricht das die NASA sofern es die Politik zulässt wieder "erfolgreicher" wird.

  3. Re: Und letztens haben sie gemotzt

    Autor: Hotohori 21.03.19 - 19:12

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass SpaceX eine noch stärkere Rakete
    > > baut, und das übernimmt, als dass die NASA sowas noch mal aufziehen
    > könnte.
    >
    > Also mir scheint es eher dem Artikel nach so zu sein, das die NASA es nicht
    > so aufziehen kann wie von der Politik gewünscht. Aber da stand jetzt
    > eigentlich nichts was dagegen spricht das die NASA sofern es die Politik
    > zulässt wieder "erfolgreicher" wird.

    Nur würde das bedeuten, dass man der NASA mehr Geld und Spielraum geben müsste und vermutlich frühstens in 10 Jahren die Früchte davon sehen würde. Space X hat auch einige Jährchen gebraucht um so weit zu sein wie sie heute sind. Und so große Vorteile hat die NASA auch nicht mehr, da dürfte längst wieder ein Generationswechsel statt gefunden haben und damit ist wieder einiges praktisches Wissen über die Jahre weg.

  4. Re: Und letztens haben sie gemotzt

    Autor: Sharra 21.03.19 - 19:23

    Die NASA hat inzwischen weder die Top-Fachkräfte für sowas, noch die finanziellen Mittel.
    In den 60ern wurde ihr Milliarden über Milliarden in den Arsch geblasen. Dafür hat man die Top Leute bekommen, und hat auch die Entwicklung stemmen können. All das ist nicht mehr.

    Dazu kommen interne, politische Fehlentscheidungen, überzogene Anforderungen, und eine Bürokratie, hinter der sich der BER verstecken könnte.

    Die NASA ist ein typischer Fall von "zu groß geworden, und erstickt jetzt daran".

    Nicht falsch verstehen. Auf dem Gebiet der Forschung leisten sie immer noch großartiges. Aber in Sachen Raumfahrttechnik ist der Zug lange abgefahren.

  5. Re: Und letztens haben sie gemotzt

    Autor: HeroFeat 21.03.19 - 22:49

    Ich halte es auch nicht für wahrscheinlich das sich da irgendwann in den nächsten Jahrzehnten was ändert. Und es ist auch klar das die Personen die damals die Mondlandung durchgeführt haben nicht mehr dort arbeiten ist auch klar.

    Aber wenn man die NASA von der Tagespolitik entkoppelt und mit einem Budget recht ordentlichen Budget ausstattet könnte da genauso wie z.B. bei SpaceX eine neue Entwicklung stattfinden.

    Das sowas in der Art passiert glaube ich auch nicht. Dafür lieben es z.B. die Präsidenten der USA viel zu sehr ihre Renderings von Mond und Marsbesuchen vorzustellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  2. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  3. LGC Genomics GmbH, Berlin
  4. Ecologic Institut gemeinnützige GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10