Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Merkel verteidigt…

"Kompromiss"

  1. Beitrag
  1. Thema

"Kompromiss"

Autor: watwerbisdudenn 23.03.19 - 12:20

Deutschland macht abartige Vorschläge zur Reformierung des Urheberrechts im Interesse durchgeknallter Lobbyisten.

Frankreich macht andersartige abartige Vorschläge zur Reformierung des Urheberrechts im Interesse durchgeknallter Lobbyisten.

Man einigt sich in einem "Kompromiss" darauf, jeweils den Scheißdreck der anderen Seite (von dem man immer behauptet hat, ihn strikt abzulehnen) zu akzeptieren.

Man fragt dreist: "Müssen wir am Ende bereit sein, ein Stück von unseren Positionen abzugeben, damit auch andere Kompromisse eingehen?"

Die Alternative wäre, auf beide Drecksvorschläge zu verzichten und darüber zu reden, wessen Positionen beide Drecksvroschläge eigentlich sind. Das passiert aber nicht.

Abgegeben werden im Rahmen des "Kompromisses" von "unseren" Positionen natürlich nicht die freundlich durchgereichten feuchten Träume einiger weniger größenwahnsinniger Lobbyisten, die in Wirklichkeit nicht "unsere Positionen" sind, um die "wir" nie gebeten haben, die von vielen Bürgern und Fachleuten deutlich vernehmbar und begründet abgelehnt werden, und die daher als erstes in Frage gestellt werden sollten, wenn es um "Kompromisse" geht. Nein, abgegeben werden natürlich sofort jene Positionen, von denen man vorher immer behauptet hat, über diese müsse man keine Debatte führen, weil völlige Einigkeit darüber bestehe, diese zu verteidigen; jene Positionen, von denen man nun noch einmal betont, es gäbe für ihre Aufgabe keine guten Gründe außer eben der Notwendigkeit, "Kompromisse" einzugehen.

Am Ende erklärt man dann noch, man wolle den Kompromiss ja in Wirklichkeit auch gar nicht eingehen und werde die französischen Wünsche am Ende gar nicht umsetzen. Vertrauen müsse man haben in die deutsche Politik, die das schon irgendwie passend umsetzen werde.

#niewiederCDU



1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.19 12:33 durch watwerbisdudenn.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

"Kompromiss"

watwerbisdudenn | 23.03.19 - 12:20

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  4. HITS gGmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  2. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27