Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac Pro: Apple-Workstation mit…

Große Diskrepanz

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Große Diskrepanz

    Autor: Maggy 07.08.06 - 20:45

    Zwischen Mac MIni (und den ähnlich bescheidenen imacs) und diesem Monster hier hat Apple nichts zu bieten. Sollten sie nicht noch was dazwischen anbieten?

  2. Re: Große Diskrepanz

    Autor: BSDDaemon (RZ) 07.08.06 - 21:02

    Maggy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zwischen Mac MIni (und den ähnlich bescheidenen
    > imacs) und diesem Monster hier hat Apple nichts zu
    > bieten. Sollten sie nicht noch was dazwischen
    > anbieten?

    Ähm... der iMac in 17" und 20" bietet mit dem Leistungsspektrum die komplette Mitte ab.

  3. iMac

    Autor: Ignatz 07.08.06 - 21:19

    iMac bescheiden??? Du hast wohl wenig Erfahrung, hmm? Der Intel iMac ist eine sauschnelle Maschine, die die meisten Dosen weit hinter sich lässt und nur so dahin rennt.

    Maggy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zwischen Mac MIni (und den ähnlich bescheidenen
    > imacs) und diesem Monster hier hat Apple nichts zu
    > bieten. Sollten sie nicht noch was dazwischen
    > anbieten?


  4. Re: iMac

    Autor: Midsommer 07.08.06 - 21:36

    Ignatz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iMac bescheiden??? Du hast wohl wenig Erfahrung,
    > hmm? Der Intel iMac ist eine sauschnelle Maschine,
    > die die meisten Dosen weit hinter sich lässt und
    > nur so dahin rennt.

    ...ja schön - hier hast nen Fisch.. brav

  5. Re: iMac bescheiden

    Autor: Maik Bergus 07.08.06 - 21:40

    iMac bescheiden? Kauf die lieber einen bevor du so einen mist verzählst :-D :-D :-D :-D ...

  6. Re: Große Diskrepanz

    Autor: Maggy 07.08.06 - 21:45

    BSDDaemon (RZ) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Maggy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Zwischen Mac MIni (und den ähnlich
    > bescheidenen
    > imacs) und diesem Monster hier
    > hat Apple nichts zu
    > bieten. Sollten sie nicht
    > noch was dazwischen
    > anbieten?
    >
    > Ähm... der iMac in 17" und 20" bietet mit dem
    > Leistungsspektrum die komplette Mitte ab.
    >

    naja das sehe ich nicht ganz so. Natürlich bieten sie mehr als die minis, aber so richtig vom Hocker hauen sie mich nicht.
    Außerdem ga nicht jeder die Rechner/Moni-Kombi. Eine Monitor hab ich schon und sehe auch keine Bedarf einen neuen zu kaufen.
    Ich hätte wirklich gerne eine mac, der nur ein Rechner ist wie der mini, aber mehr bietet - auch mehr als die imacs.

  7. Re: Große Diskrepanz

    Autor: Midsommer 07.08.06 - 21:51

    lach - ja sei mal froh - der Monitor am Imac lässt sich noch nicht mal separat abschalten - wirklich klasse gelöst. Und noch besser: das tolle Slot in hat keinen Notauswurf - sehr spaßig.

    Aber naja - jetzt steht er da und ist hübsch - aber hätte jetzt auch lieber nen Mac Mini - wenn der bloß nicht so überteuert wäre und ich nen deppen finde, der den Imac will...

  8. Re: iMac bescheiden

    Autor: Baik Mergus 07.08.06 - 21:59

    Maik Bergus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iMac bescheiden? Kauf die lieber einen bevor du so
    > einen mist verzählst :-D :-D :-D :-D ...

    Wer will denn bitteschön einen Computer mit eingebautem Monitor haben? Das war vielleicht Anfang der 80er mal ganz angesagt, ist aber aus gutem Grund schon lange total out. Ganz besonders wenn man den Monitor noch nichtmal seperat abschalten kann.

  9. Re: Große Diskrepanz

    Autor: michi2 07.08.06 - 21:59

    Midsommer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lach - ja sei mal froh - der Monitor am Imac lässt
    > sich noch nicht mal separat abschalten - wirklich
    Energie sparen...
    > klasse gelöst. Und noch besser: das tolle Slot in
    > hat keinen Notauswurf - sehr spaßig.
    Neustarten und EJECT halten?
    >
    > Aber naja - jetzt steht er da und ist hübsch -
    > aber hätte jetzt auch lieber nen Mac Mini - wenn
    > der bloß nicht so überteuert wäre und ich nen
    > deppen finde, der den Imac will...
    du bist doch selbst ein depp :D


  10. Re: iMac bescheiden

    Autor: Antoinett 07.08.06 - 22:01

    Öhm, den Verkaufszahlen zufolge sehr viele Millionen zufriedener iMac Käufer/Nutzer.

    --
    Baik Mergus schrieb:
    >
    > Wer will denn bitteschön einen Computer mit
    > eingebautem Monitor haben? Das war vielleicht
    > Anfang der 80er mal ganz angesagt, ist aber aus
    > gutem Grund schon lange total out. Ganz besonders
    > wenn man den Monitor noch nichtmal seperat
    > abschalten kann.
    >


  11. Re: iMac bescheiden

    Autor: Maik Bergus 07.08.06 - 22:02

    Du bist wohl echt nicht auf dem Neusten Stand mit deiner veralteten Windows-Virenschleuder... Hmm? :-D :-D :-D

    Baik Mergus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...Ganz besonders
    > wenn man den Monitor noch nichtmal seperat
    > abschalten kann.
    >


  12. Re: iMac bescheiden

    Autor: Baik Mergus 07.08.06 - 22:04

    Maik Bergus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du bist wohl echt nicht auf dem Neusten Stand mit
    > deiner veralteten Windows-Virenschleuder... Hmm?
    > :-D :-D :-D
    >

    Bist du nur ein Troll, oder was? Wo habe ich ein Wort über Windows verloren, oder gar gesagt, dass ich das einsetze?


  13. Re: iMac bescheiden

    Autor: Baik Mergus 07.08.06 - 22:05

    Antoinett schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Öhm, den Verkaufszahlen zufolge sehr viele
    > Millionen zufriedener iMac Käufer/Nutzer.
    >

    Ja öhm aber auch. Wenn man die Mac-Verkaufszahlen mit dem Rest, was so verkauft wird an Computern vergleicht, ist das doch ziemlich bescheiden.

  14. Re: Große Diskrepanz

    Autor: BSDDaemon (RZ) 07.08.06 - 22:11

    Maggy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja das sehe ich nicht ganz so. Natürlich bieten
    > sie mehr als die minis, aber so richtig vom Hocker
    > hauen sie mich nicht.

    Sie sind die 'normale' Desktoplösung. Der Prozessor mit der Leistung + 2GB Ram und der 256MB Grafikkarte zaubern schon einiges an Leistung auf das Display. Der Sprung von dort zum Mac Pro ist eher das Problem.

    > Außerdem ga nicht jeder die Rechner/Moni-Kombi.

    Richtig... manch anderer schon und da gibt es in der PC Welt leider nichts.

    > Eine Monitor hab ich schon und sehe auch keine
    > Bedarf einen neuen zu kaufen.

    Naja, hast halt DualView *g*

    > Ich hätte wirklich gerne eine mac, der nur ein
    > Rechner ist wie der mini, aber mehr bietet - auch
    > mehr als die imacs.

    Bleibt nur der Mac Pro.

  15. Re: iMac bescheiden

    Autor: Sven Janssen 07.08.06 - 23:09

    Ich. Weil warum sollte ich mir noch ein Gehäuse irgendwo hinstellen. Und ich sehe das eher als Monitor mit Computer, als Computer mit Monitor.

    Aber Gamer und Modder werden das eh nie in die Birne bekommen.

    -
    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  16. Re: iMac bescheiden

    Autor: suiz 07.08.06 - 23:25

    Baik Mergus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Maik Bergus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > iMac bescheiden? Kauf die lieber einen bevor
    > du so
    > einen mist verzählst :-D :-D :-D :-D
    > ...
    >
    > Wer will denn bitteschön einen Computer mit
    > eingebautem Monitor haben? Das war vielleicht
    > Anfang der 80er mal ganz angesagt, ist aber aus
    > gutem Grund schon lange total out. Ganz besonders
    > wenn man den Monitor noch nichtmal seperat
    > abschalten kann.


    *Zustimm*
    Der iMac spricht eine gutgläubige Zielgruppe an, die soweit sich nicht mit dem Computer selber beschäftigen möchte. *Duck*
    Hier fehlt eindeutig noch ein Mac, ohne Pro, ohne Mini. Für rund 1600 Euronen, standartisierte PCI-X Slots wären wünschenswert, in 'gebürstetem Aluminium' und nur ein wenig kleiner als nen MacPro. :]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.06 23:27 durch suiz.

  17. Re: iMac

    Autor: Schiessentussen 08.08.06 - 00:42

    Ich versteh die Diskission nicht ganz.

    Jeder Rechner für den richtigen Geldbeutel.


    Bärbel

  18. Re: iMac bescheiden

    Autor: Interfectum 08.08.06 - 02:02

    Sven Janssen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber Gamer und Modder werden das eh nie in die
    > Birne bekommen.

    ja, die olln gamer, solln sie doch zum mond geschossen werden...
    macs sind halt nichts für gamer, das sollten die apple-fans erstmal in die birne kriegen



  19. Re: iMac bescheiden

    Autor: Mario 08.08.06 - 02:22



    >
    > Wer will denn bitteschön einen Computer mit
    > eingebautem Monitor haben?

    ... Du checkst es nicht: Das ist ein Monitor mit eingebautem Computer!

    Das war vielleicht
    > Anfang der 80er mal ganz angesagt,

    ... klar... erzähl´ weiter von Deinem ersten Osborne und aus dem Krieg...

    ist aber aus
    > gutem Grund schon lange total out. Ganz besonders
    > wenn man den Monitor noch nichtmal seperat
    > abschalten kann.
    >

    ... wozu auch? ... System aus ist System aus... und nun hol´ Dir Dein Fischstäbchen...




    "There's no vestige of a beginning - no prospect of an end." (Hutton 1795)

  20. Re: Große Diskrepanz

    Autor: jimmie 08.08.06 - 03:07

    war jahre lang dosengeil weil ich gerne zocke,aber habe mich von meinem komulitonen Ben :-) bekehren lassen mac software ist einfach so geil dass ich mir nen g5 gegönnt hätte jetzt mit intelpower und bootcamp sind noch meine feuchten träume war geworden,nun fehlt mir nur die kohle und keine argumente
    schöööön

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. UmweltBank AG, Nürnberg
  4. ITEOS, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29