Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon, Netflix und Sky: Das goldene…

Langsam die Schnauze voll...

  1. Beitrag
  1. Thema

Langsam die Schnauze voll...

Autor: Fettoni 25.03.19 - 09:39

... von Abos.

Bestellen tu ich bei Amazon, deshalb Prime.
Viele Serien und Filme gibt es dort aber nicht und die Netflix originals sind oft auch ganz gut, deshalb zusätzlich Netflix.
Jetzt ist es so, dass ich gerne noch Musik hören würde, aber bei Prime muss man für unlimited Aufpreis zahlen und den Dienst finde ich auch nicht so toll, deshalb Spotify. Klar, da kriege ich natürlich nicht die Apple Music exclusives.
Da ich auch ein Sportfan bin und gerne Championsleague sehe brauche ich noch Sky und Eurosport. Gut bei Sky kann ich mir dann wenigstens noch HBO Serien wie GoT ansehen.
Wenn ich meinem Fotografie-Hobby nachgehen will, brauche ich noch Bearbeitungssoftware, deshalb Adobe Creative Cloud.
Mein Webspace und die Clouds wollen dann natürlich auch noch bezahlt werden.
Für die privaten Sender im Fernsehen bräuchte man idealerweise noch eine HD Karte (denn HD ist der neuste shit!11).
Dazu kommt noch das übliche Zeug wie Handyvertrag, Fitnessstudio, Internetanschluss, Müll, Wasser, Strom usw. usw.

Ich muss wohl nicht sagen, dass ich das alles nicht abonniert habe. Hätte ich natürlich gerne, aber gerade sowas wie die Aufsplittung der Fußballübertragungen an X-verschiedene Sender, oder eine kostenpflichtige HD Karte für private Sender will und werde ich nicht unterstützen.
Wir gönnen uns Prime (hauptsächlich auch wegen der Bestellungen), Netflix und Spotify. Aber meine persönliche Hemmschwelle war für 3 Dienste schon sehr hoch.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Langsam die Schnauze voll...

Fettoni | 25.03.19 - 09:39
 

Re: Langsam die Schnauze voll...

fanreisender | 25.03.19 - 09:49
 

Re: Langsam die Schnauze voll...

ZuWortMelder | 26.03.19 - 08:38
 

Re: Langsam die Schnauze voll...

most | 25.03.19 - 10:12
 

Re: Langsam die Schnauze voll...

Muh | 02.04.19 - 04:22

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. neubau kompass AG, München
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51