1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Aus dem "Irrsinn…

Viel zu schnell auf den weg gebracht

  1. Beitrag
  1. Thema

Viel zu schnell auf den weg gebracht

Autor: ZeldaFreak 25.03.19 - 16:32

Die CDU hat sich damit ins Knie geschossen. Die wollen auf Teufel komm raus den Uploadfilter mit drin haben bzw. diesen als Konsequenz haben. Die normalen Tacktiken die man bei den "dummen" Bürgern bringen kann, funktionieren hier halt nicht. Die Ironie an der ganzen Sache ist, dass alles was Herr Voss bzw. die CDU den Gegnern vor wirft, eigentlich die Befürworter machen.
Mal ein paar Beispiele: Die GEMA hat für Artikel 13 ihre Künstler mit ins Boot genommen, die schön Werbung machen. Beispiel Lena. Wo man die drauf angesprochen hat, warum sie eigentlich Uploadfilter unterstütze, meinte sie die tue das ja nicht. In der ganzen Debatte geht es nur um Artikel 11 und 13. Artikel 12 wurde ja erst kürzlich mit in den Kampf mit reingenommen, spielt aber eine kleine Rolle. Artikel 11 betrifft ja die News Seiten usw. Artikel 13 ist dass was die GEMA betrifft und die Künstler.
Mit dem Demonstrantengeld ist halt totaler Mist. Lobbyisten werden natürlich schön nach Berlin eingeladen und da fließt Geld, wenns auch nur Spesen sind. Das Geld was angeblich an die Demonstranten geflossen waren, sollten ein paar Demonstranten gewesen sein, die die Reise nach Brüssel oder Straßburg bezahlt werden sollte. Es ist ja ein gewaltiger Unterschied ob man ein paar Aktivisten die Fahrt zu den Politikern bezahlt, damit die vor Ort mit den Poltikern reden können oder Leuten Geld gibt, die auf die Straße gehen und Demonstrieren. Dass die CDU Bild Artikel zeigt, zeigt nur die Qualität der Politiker. Es gibt genügend Verlage die seriöser Arbeiten. Die Bild ist halt für Leute die News einfacher brauchen und man nicht zu sehr überfordern darf. Deswegen gibt es auch Titten auf Seite 1 ;)

Würde man einen Politiker haben der auch mal auf Experten hört und auch kompromisse eingeht, hätte es einen solchen Austand nicht gegeben. Da die jetzt alles so beschleunigt haben, haben die nur die Proteste angefacht und zwingen ja quasi die Nachrichten darüber zu berichten. Hätte man das Tempo rausgenommen, wäre der Protest ja nicht so krass und eine Wiederwahl wäre noch drin gewesen.

Ich frage mich nur warum man auf die Hirnrissige Idee kommt, den Hoster aufzuerlegen, dass er entscheidet was legal und illegal ist. Man macht den Henker ja auch nicht zum Richter. Die CDU Spiegelt aber perfekt wieder wie die heutige Bevölkerung ist. Jeder tut sich als Experte auf und denkt er wüsste wie alles geht. Sei es beim Arzt, wo man seinem Arzt seinen Beruf erklären will oder Computer "Experten" die gerade mal wissen wie man Windows installiert und dass es die Systemsteuerung gibt. Klar Experten müssen auch Google benutzen, wissen aber wie die Fachbegriffe sind und kennen bekannte Fehler. So kommen mir halt die Politiker vor. Die wissen ja wie der Hase läuft, weil sie ein Buch gelesen haben oder einen Wikipedia Artikel dazu gelesen haben.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Viel zu schnell auf den weg gebracht

ZeldaFreak | 25.03.19 - 16:32
 

Re: Viel zu schnell auf den weg gebracht

Dividka | 25.03.19 - 16:53
 

Re: Viel zu schnell auf den weg gebracht

teenriot* | 25.03.19 - 17:06
 

Re: Viel zu schnell auf den weg gebracht

nille02 | 25.03.19 - 19:40
 

Re: Viel zu schnell auf den weg gebracht

teenriot* | 25.03.19 - 22:28
 

Re: Viel zu schnell auf den weg gebracht

nille02 | 25.03.19 - 22:35
 

Re: Viel zu schnell auf den weg gebracht

teenriot* | 25.03.19 - 22:51

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Westfälische Lebensmittelwerke Lindemann GmbH & Co. KG', Bünde
  2. gkv informatik, Wuppertal
  3. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  4. Simovative GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (Release am 14. November)
  2. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  3. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  4. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00