1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU: Unfall-Fahrtenschreiber in Autos…

Und der speed limiter

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und der speed limiter

    Autor: ChMu 27.03.19 - 11:55

    Wurde wohl vergessen? Alle neuen Fahrzeuge sollen eine Geschwindigkeits Kontrolle bekommen, welche ueber GPS und andere Sensoren ein ueberschreiten der zugelassenen Geschwindigkeit verhindern soll.
    Dann kann man langsam darueber nachdenken, wofuer man hunderte von PS braucht um seinen Alabaster Koerper im Schnitt 6km weiter zu bringen.

  2. Re: Und der speed limiter

    Autor: TrollNo1 27.03.19 - 12:00

    Wie soll das funktionieren?
    Wie schnell werden geänderte Geschwindigkeiten aktualisiert? Was ist mit Wanderbaustellen?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Und der speed limiter

    Autor: JackIsBlack 27.03.19 - 12:00

    Wenn du die Mitteilung richtig gelesen hättest, dann wüsstest du, dass es kein Limiter ist, sondern ein weiteres Assistenzsystem, wie es auch heute schon erhältlich ist.
    Es zeigt lediglich die Höchstgeschwindigkeit an, hindert aber nicht am überschreiten.

  4. Re: Und der speed limiter

    Autor: ChMu 27.03.19 - 12:10

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll das funktionieren?
    > Wie schnell werden geänderte Geschwindigkeiten aktualisiert? Was ist mit
    > Wanderbaustellen?

    Genau das haben sie auch diskutiert. Die vorhandenen Systeme welche man ja heute bereits hat, beschraenken sich grob auf den Aufenthalts Ort. Also im Stadt Bereich 30-50km/h, je nach Land, ausserorts 80-90km/h, je nach Land und Autobahnen 120-130km/h, je nach Land.
    Diese Systeme druecken nicht auf die Bremse, sondern limitieren die Treibstoff Zufuhr, der Wagen wird einfach nicht schneller wenn Du Gas gibst. Habe ich in einem Ford Focus erlebt, ein rental, bei dem man das System theoretisch ausschalten konnte (noch) allerdings gab es diese Moeglichkeit in der Praxis nicht.
    Die von den Deutschen (wem sonst?) eingebrachte Loesung, bei hartem durchdruecken des Gaspedals eine temporaere Ausschaltung zu erreichen (Flucht nach vorne) wurde ja fuer eine Uebergangszeit (ich glaube 2 Jahre) zugestimmt, allerdings wird das dann in einer blackbox (ebenfalls Pflicht) aufgezeichnet. Dein Versicherungstarif wird sich entsprechend deiner Fahrweise wohl angleichen......

  5. Re: Und der speed limiter

    Autor: Achim 27.03.19 - 12:16

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wurde wohl vergessen? Alle neuen Fahrzeuge sollen eine Geschwindigkeits
    > Kontrolle bekommen, welche ueber GPS und andere Sensoren ein ueberschreiten
    > der zugelassenen Geschwindigkeit verhindern soll.

    Sicher nicht. Weder gibt es ein vom Assistenten online abrufbares Verzeichnis aller deutschen Strecken- und Zonengeschwindigkeitsbeschränkungen, noch funktionieren kameragebundene Verkehrszeichenerkennungen immer zuverlässig.

    Das scheitert ja schon alleine daran, dass diese Schilderbrücken mit dynamischen Verkehrszeichen sehr oft verkehrsbedingt eingeblendete Geschwindigkeitsbeschränkungen nach Wegfall der Einschränkung einfach dadurch aufheben, dass sie auf allen Brücken der Strecke ausgeschaltet werden, statt sie durch das Zeichen "Aufhebung aller Streckenverbote" aufzuheben. (Schon dutzende Male auf der A3 zwischen OF und Frankfurter Kreuz in beiden Richtungen beobachtet)

    Dadurch gelten sie theoretisch für den Fahrer, und praktisch für (selbst ein funktionierenden) Verkehrszeichenerkennungssystem solange, bis man die Strecke verlässt oder die nächste Geschwindigkeitsbeschränkung auftaucht. Auf der AB können das leicht mehrere dutzend Kilometer sein, die einen das System dann fälschlich zum Schleichen zwingt. Kommt super, wenn 60 galt.

  6. Re: Und der speed limiter

    Autor: ChMu 27.03.19 - 12:33

    Achim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wurde wohl vergessen? Alle neuen Fahrzeuge sollen eine Geschwindigkeits
    > > Kontrolle bekommen, welche ueber GPS und andere Sensoren ein
    > ueberschreiten
    > > der zugelassenen Geschwindigkeit verhindern soll.
    >
    > Sicher nicht. Weder gibt es ein vom Assistenten online abrufbares
    > Verzeichnis aller deutschen Strecken- und
    > Zonengeschwindigkeitsbeschränkungen, noch funktionieren kameragebundene
    > Verkehrszeichenerkennungen immer zuverlässig.
    >
    > Das scheitert ja schon alleine daran, dass diese Schilderbrücken mit
    > dynamischen Verkehrszeichen sehr oft verkehrsbedingt eingeblendete
    > Geschwindigkeitsbeschränkungen nach Wegfall der Einschränkung einfach
    > dadurch aufheben, dass sie auf allen Brücken der Strecke ausgeschaltet
    > werden, statt sie durch das Zeichen "Aufhebung aller Streckenverbote"
    > aufzuheben. (Schon dutzende Male auf der A3 zwischen OF und Frankfurter
    > Kreuz in beiden Richtungen beobachtet)
    >
    > Dadurch gelten sie theoretisch für den Fahrer, und praktisch für (selbst
    > ein funktionierenden) Verkehrszeichenerkennungssystem solange, bis man die
    > Strecke verlässt oder die nächste Geschwindigkeitsbeschränkung auftaucht.
    > Auf der AB können das leicht mehrere dutzend Kilometer sein, die einen das
    > System dann fälschlich zum Schleichen zwingt. Kommt super, wenn 60 galt.

    Mag alles sein. Und? Du meinst das interessiert irgendwen? Wie gesagt, die Systeme laufen bereits, noch abschaltbar aber in GB zB bekommst Du mit jedem eingebauten System, Blackbox, Limiter, Zugang zur Blackbox auch bei nicht Unfall zur Auswertung des Fahrprofils ect, zT erhebliche Nachlaesse bei der Versicherung.
    Als Beispiel kannst Du als Fahranfaenger einen (auch alten) 3er BMW mit 2800Pfund im Jahr versichern. Wenn Du nicht in London wohnst, wo Du die Versicherung entweder nicht bezahlen kannst oder ueberhaupt keine Gesellschaft findest welche Dich versichert.
    Bei voller Kontroll Ausstattung zahlst Du um die 350Pfund im Jahr. Da machen schon einige mit.
    Ich selber (Rentner, Unfall frei seit ueber 50 Jahren bei im Schnitt 60000km/a, nicht Raucher) zahle in England fuer meinen Wagen dort, ein aelterer, kleiner Bentley, 380Pfund fuer die Versicherung. Ich habe eine Blackbox im Wagen, allerdings keinen speed Limiter, hatte auch nie das Beduerfnis mit dem Auto nun nach Silverstone fahren zu muessen. Ohne Blackbox verdoppelt sich die Versicherung. In meinem Fall nicht die Welt, aber fuer juengere welche uU sogar schon eine Unfall Historie haben, koennen die Unterschiede locker den Wert des Autos ueberschreiten und damit oft auch die finanziellen Moeglichkeiten dieser “not under 200bhp” clientel.

  7. Re: Und der speed limiter

    Autor: redmord 27.03.19 - 12:45

    Autos mit Straßenschilderkennung machen das grundsätzlich ja schon.

  8. Re: Und der speed limiter

    Autor: redmord 27.03.19 - 12:49

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man langsam darueber nachdenken, wofuer man hunderte von PS
    > braucht um seinen Alabaster Koerper im Schnitt 6km weiter zu bringen.

    Die Statistik zeigt leider, dass Prestige der primäre Kaufgrund für dicke Karren ist und nicht das Rasen. In Ländern mit harten Strafen und Tempolimit werden genauso viele dicke Motoren verkauft wie in Deutschland usw... Wenn man sich in den Innenstädten umsieht, stellt man schnell fest, dass es haufenweise Autos mit 6 und 8 Zylindern, also weit jenseits der 200 PS gibt, die die Stadtgrenzen kaum verlassen.

  9. Re: Und der speed limiter

    Autor: AllDayPiano 27.03.19 - 12:57

    Bin letztes Jahr in Irland mit einem neuen Renault Catchan unterwegs gewesen.

    Die Geschindigkeitserkennung hat alles, aber nicht funktioniert.

  10. Re: Und der speed limiter

    Autor: JackIsBlack 27.03.19 - 12:59

    Dafür, dass du überall Autos hast, 60tkm im Jahr fährst, aber lange Strecken eigentlich gar nicht fährst (denn dafür gibt es ja Flugzeuge), die vielen kurzen Strecken, die es demnach sein müssen, mit einem alten umgebauten Elektrokleinwagen zurücklegst, hast du echt erstaunlich viel Zeit hier ewig lange Texte zu verfassen.

  11. Re: Und der speed limiter

    Autor: TrollNo1 27.03.19 - 13:29

    Kommt einfach bei uns in der Firma mal vorbei. Gegenüber ist die Berufschule. Da sieht man dann die tollen 50 Meter Sprints zur Mittagszeit mit den teuren Leasingfahrzeugen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  12. Re: Und der speed limiter

    Autor: as112 27.03.19 - 13:52

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Diese Systeme druecken nicht auf die Bremse, sondern limitieren die
    > Treibstoff Zufuhr, der Wagen wird einfach nicht schneller wenn Du Gas
    > gibst.

    In den USA würde das schnell zu Schadensersatzklagen führen, sobald man einem Auto nicht ausweichen kann, weil die Geschwindigkeit limitiert wurde.

  13. Re: Und der speed limiter

    Autor: ChMu 27.03.19 - 14:46

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Diese Systeme druecken nicht auf die Bremse, sondern limitieren die
    > > Treibstoff Zufuhr, der Wagen wird einfach nicht schneller wenn Du Gas
    > > gibst.
    >
    > In den USA würde das schnell zu Schadensersatzklagen führen, sobald man
    > einem Auto nicht ausweichen kann, weil die Geschwindigkeit limitiert wurde.

    Verstehe ich nicht, wozu brauchst Du Geschwindigkeit um auszuweichen? Nimmt man dafuer nicht eher die Lenkung? Die hast Du weiter. Bremsen kannst Du uebrigends auch, soll schon oft geholfen haben.
    Uebrigends sind diese Limiter in den USA seit laengerem aktiv. Klagen gab es aber meines Wissens noch nie.

  14. Re: Und der speed limiter

    Autor: Dwalinn 27.03.19 - 15:10

    Was los? Keine Lust mehr auf Spanien gehabt?
    ich will hier ja niemand bevormunden aber mich würde es als Rentner eher ins warme ziehen :)

  15. Re: Und der speed limiter

    Autor: dabbes 27.03.19 - 15:19

    Was soll mit Baustellen sein, schlimmstenfalls kannst du also schneller durch eine Baustelle fahren als erlaubt, falls die Daten noch nicht aktuell sind.

    Primär ginge es mal darum das Rasen einzuschränken.

    Ich sehe jedenfalls keinen Grund warum ein Auto Innerorts schneller als z. B. 70 Fahren können soll. (man muss es ja nicht "exakt" auf 50 beschränken).

  16. Re: Und der speed limiter

    Autor: goto10 27.03.19 - 15:26

    ChMu schrieb:

    > Verstehe ich nicht, wozu brauchst Du Geschwindigkeit um auszuweichen?

    Kannst du dir echt keine Situation vorstellen, in der das sinnvoll ist?

  17. Re: Und der speed limiter

    Autor: waldschote 27.03.19 - 17:11

    Berufsschule eben. Jugendliche mit Drang sich beweisen zu müssen, Cool sein zu müssen. Ab 18 ist es eben das eigene Auto. Davor Handy, Kleidung, Action Figuren oder was auch immer ^^

    Das war noch nie anders und wird auch nie anders sein ;)

  18. Re: Und der speed limiter

    Autor: thinksimple 27.03.19 - 17:23

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür, dass du überall Autos hast, 60tkm im Jahr fährst, aber lange
    > Strecken eigentlich gar nicht fährst (denn dafür gibt es ja Flugzeuge), die
    > vielen kurzen Strecken, die es demnach sein müssen, mit einem alten
    > umgebauten Elektrokleinwagen zurücklegst, hast du echt erstaunlich viel
    > Zeit hier ewig lange Texte zu verfassen.

    Ich bin da auch grade ziemlich verwirrt. Noch dazu die Geschichte mit wenig PS, Limiter und langsamer. Das einzige was Tesla hat: Beschleunigung und über 250km/h. Jetzt beschränken.
    Was ist mit Spanien? Zu warm geworden. Mich verwirrts

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  19. Re: Und der speed limiter

    Autor: ChMu 27.03.19 - 19:04

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was los? Keine Lust mehr auf Spanien gehabt?
    > ich will hier ja niemand bevormunden aber mich würde es als Rentner eher
    > ins warme ziehen :)

    Was hat das mit Spanien zu tun? Ich wohne in Spanien. Aber meine Firma hat Bueros und Studios in England, Hong Kong und Florida, wo ich urspruenglich her komme. Wenn ich da hin komme, bleibe ich doch keine 5h. Dann bin ich idR laenger da. Also habe ich auch da entsprechend eine Unterkunft (nicht in Hong Kong, da bin ich nur einmal im Jahr) Was genau hat das mit Limitern zu tun?

  20. Re: Und der speed limiter

    Autor: ChMu 27.03.19 - 19:11

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich bin da auch grade ziemlich verwirrt. Noch dazu die Geschichte mit wenig
    > PS, Limiter und langsamer. Das einzige was Tesla hat: Beschleunigung und
    > über 250km/h. Jetzt beschränken.
    > Was ist mit Spanien? Zu warm geworden. Mich verwirrts

    Wie kommst Du auf Tesla? Was heisst langsamer? Es geht um nicht zu schnell, nicht langsamer. Beschleunigung soll nirgends beschraenkt werden, habe ich jedenfalls noch nirgends gelesen. Die theoretische Vmax ist uninteressant, ausser beim Auto Quartet. Und ja, bei Verbrennern sind diese heute ueblichen PS Leistungen in der Tat ueberfluessig, wenigstens fuer mich. Bei e-Autos machen staerkere Motoren insofern Sinn, das sie eben hoeher recuperieren koennen, etwas, was bei Verbrennern wegfaellt. Wie viel PS brauchst Du denn um 90km/h auf der Landstrasse oder 120km/h auf der Autobahn halten zu koennen? 100? 200? 300? Nein. 50.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  3. JOB AG Business Service GmbH, Stockstadt am Main
  4. Care Center Deutschland GmbH, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 1.789€
  3. 73,29€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Corsair Hydro X Series XD3 RGB Pumpen/Ausgleichsbehälter-Kombination für 140,10€, Roccat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17