Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Butterfly 3: Apple…

grundsätzliches Problem: bei Nachbesserung (Reklamation): Verwendung bereits defekter Teile

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. grundsätzliches Problem: bei Nachbesserung (Reklamation): Verwendung bereits defekter Teile

    Autor: tearcatcher 28.03.19 - 09:35

    [meine juristische Frage: zum Ende hin]

    ich hatte mal ein ähnliches Problem ... allerdings andere Hardware

    1) ein Netgear-Router ging innerhalb der Gewährleistung defekt
    2) ich recherchierte im Netz: mehrfacher Hinweis darauf, dass der Defekt durch das dazu gelieferte Netzteil erzeugt wird (fehlerhafte Serienproduktion(!) ... falsche Spannungswandler verbaut oder was auch immer)
    3) ich die Hotline vom Hersteller angerufen und gebeten mir ein neues Teil zu schicken - Hotline stimmte zu mit Bedingung defektes für mich kostenfrei einzuschicken
    4) außerdem verwies ich darauf, dass man mir doch bitte ein NICHT(!) fehlerhaftes Netzteil mitschicken solle
    5) neuen Ersatz-Netgear-Router erhalten ABER ihr könnt euch vielleicht schon denken .... WIEDER MIT FEHLERANFÄLLIGEN NETZTEIL (-_-)
    6) ihr könnt euch sicher auch denken: nach nicht allzulanger Zeit: Router wieder defekt
    7) alles nochmal von vorn .. diesmal nicht mehr in der Gewährleistungszeit sondern in der Garantiezeit
    8) 2. Ersatz wieder mit defekten Netzteil
    9) 2. mal nachdrücklicher Hinweis ANDERES/NICHT defektes Netzteil mitzuschicken
    10) nun inzwischen 3. Gerät bekommen ... WIEDER mit defektem Netzteil
    11) wieder Router defekt, aber diesmal außerhalb der Garantiezeit
    12) Hotline angerufen: auf die ganze Scheißhistorie hingewiesen .... Schulterzucken seitens der Hotlinefrau .... [ICH AUSGERASTET ... am Telefon]

    13) NIE WIEDER NETGEAR!!!!

    NUN zur Frage: Wie hätte man das juristisch lösen können?
    Nachgebessert hat der Hersteller ja ... aber mit "bereits" defekten Austauschteilen.

    Wie hätte ich das beweisen können, dass es immer am Netzteil lag. Stand zwar mehrfach in Internetforen, aber sowas ist doch sicher kein Beweis. Oder doch?
    Und wenn man es hätte beweisen können ... wäre damit der Tatbestand "Nichterfüllung einer Nachbesserung" erfüllt gewesen?

    (Ich wollte damals kein Anwalt für einen 60¤ Router einschalten .... also wollen schon ... aber für 60¤???)

  2. Re: grundsätzliches Problem: bei Nachbesserung (Reklamation): Verwendung bereits defekter Teile

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.19 - 09:57

    Ziemlich Offtopic.
    Aber man hätte es erstens richtig machen können, dann hättest du vom Kauf zurück treten können. Wenn du ein juristische Lösung willst, kommst du schwer an einem Anwalt vorbei.

  3. Re: grundsätzliches Problem: bei Nachbesserung (Reklamation): Verwendung bereits defekter Teile

    Autor: Mixermachine 28.03.19 - 10:01

    Glaube nicht, dass du da wirklich etwas machen kannst.
    Es wurde zwei mal nachgebessert, beim dritten Mal hättest du die Möglichkeit vom Vertrag zurück zu treten.

    Das Management hat ausgerechnet was es kosten würde ein neues Netzteil zu produzieren und die aktuellen Lager mit dem alten Netzteil zu leeren.
    War anscheinend günstiger die alten Geräte weiter aus zu wechseln, als etwas besseres zu verschicken.

    Frustration beim Kunden geht in die Rechnung nicht ein.

    Build nicer stuff

  4. Re: grundsätzliches Problem: bei Nachbesserung (Reklamation): Verwendung bereits defekter Teile

    Autor: tearcatcher 28.03.19 - 10:44

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaube nicht, dass du da wirklich etwas machen kannst.
    > Es wurde zwei mal nachgebessert, beim dritten Mal hättest du die
    > Möglichkeit vom Vertrag zurück zu treten.

    das dritte Mal war außerhalb der Gewährleistung/Garantie

  5. Re: grundsätzliches Problem: bei Nachbesserung (Reklamation): Verwendung bereits defekter Teile

    Autor: Mixermachine 28.03.19 - 12:52

    tearcatcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mixermachine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Glaube nicht, dass du da wirklich etwas machen kannst.
    > > Es wurde zwei mal nachgebessert, beim dritten Mal hättest du die
    > > Möglichkeit vom Vertrag zurück zu treten.
    >
    > das dritte Mal war außerhalb der Gewährleistung/Garantie


    Genau, deswegen hätte und nicht hattest :P.

    Build nicer stuff

  6. Re: grundsätzliches Problem: bei Nachbesserung (Reklamation): Verwendung bereits defekter Teile

    Autor: tearcatcher 28.03.19 - 13:07

    oh sorry ... h<ä>tte ich doch mal Kontaktlinsen drin gehabt ;)

  7. Re: grundsätzliches Problem: bei Nachbesserung (Reklamation): Verwendung bereits defekter Teile

    Autor: pre3 29.03.19 - 07:18

    Primäres Recht nach BGB: Nacherfüllung, d.h. Du hast die Wahl zwischen Nachbesserung (Reparatur) oder Nachlieferung. Allerdings kann der Verkäufer den für ihn wirtschaftlichsten Weg wählen.
    Ist die Sache dann weiterhin kaputt (Fehler in der Beschaffenheit) kannst Du vom Vertrag zurücktreten. Unbenommen davon steht Dir möglicherweise ein Schadenersatz statt der Leistung zu.

    Wichtig: Immer an den Verkäufer wenden, niemals an den Hersteller. Denn der Verkäufer (Shop) steht für Deine Gewährleistungsrechte ein. Wenn der Shop Dich an den Hersteller verweist: ablehnen!

    Das mal in Kürze das was dazu im BGB steht.

    Zudem handelt es sich um einen Verbrauchsgüterkauf nach §475 BGB. Hier greift also die Beweislastumkehr zu Deinen Gunsten innerhalb der ersten 6 Monate (Gewährleistung beträgt bei neuen Verbrauchsgütern mindestens 2 Jahre).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. JDM Innovation GmbH, Murr
  3. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 2,80€
  3. 23,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25