Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hamburg: E-Mail an 65.000…

Hatten wir auch schon ein paar mal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hatten wir auch schon ein paar mal

    Autor: hohlfrucht 28.03.19 - 23:12

    Das sowas passieren kann, verstehe ich gerade noch. Wir haben hierarchisch aufgebaute Mailverteiler, also z.B.
    Firma alle MA
    Firma Abteilung alle MA
    Firma Abteilung Ressort alle MA
    Firma Abteilung Ressort Team alle MA

    Das man da mal aus Versehen den nächst höheren Verteiler erwischen kann, ok. Passiert.
    Was ich nicht verstehe sind die ganzen Idioten die meinen allen antworten zu müssen. Wir hatten da vor ein paar Jahren mal einen Extremfall wo einige Kollegen das am Ende sogar noch witzig fanden und nachdem einige Kollegen einschließlich mir angefangen haben Filterregeln für den Müll anzulegen sowie die Exchange-Admins temporär die Verteiler-Liste gekickt haben die ursprünglich genutzt wurde, begonnen haben den Betreff zu ändern oder die Verteiler zu expandieren nahm das schon kranke Züge an und man stellte sich die Frage ob wir sowas wie IT (ja, IT-Branche) tatsächlich professionell machen oder eher zum Spaß.
    Irgendwann kam dann eine relativ deutliche Ansage vom Compliance-Bereich inkl der Ankündigung das man ab Zeitpunkt n+30min anfangen wollte Rücksprache mit den jeweiligen Vorgesetzten halten wil. Daraufhin ist dann tatsächlich erstmal Ruhe eingekehrt... bis nach 1-2 Wochen Kollegen aus dem Urlaub zurückkamen und die selbe Scheiße wieder losging.

    Für sowas habe ich echt kein Verständnis und frage mich ob die Leute sich überhaupt Gedanken machen, was sie da tun.

  2. Re: Hatten wir auch schon ein paar mal

    Autor: amagol 28.03.19 - 23:19

    hohlfrucht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sowas passieren kann, verstehe ich gerade noch. Wir haben hierarchisch
    > aufgebaute Mailverteiler, also z.B.
    > Firma alle MA
    > Firma Abteilung alle MA

    > Das man da mal aus Versehen den nächst höheren Verteiler erwischen kann,
    > ok. Passiert.

    Und da darf einfach jeder Trottel hinschreiben? So wie ich das kenne sind diese Listen ueblicherweise einem recht eng begrenzten Personenkreis vorbehalten (spaetestens nach dem ersten Vorfall).

  3. Re: Hatten wir auch schon ein paar mal

    Autor: Apfelbaum 29.03.19 - 00:41

    Krass, interessanter Einblick in ein mir völlig fremdes Leben, Danke dafür^^.
    Hab mit IT nix am Hut, bin kein Profi hehe.

  4. Re: Hatten wir auch schon ein paar mal

    Autor: Bruto 29.03.19 - 10:06

    Hier bei uns herrscht Outlook, und ich nehme die Webapplikation (OWA) her. Tatsächlich steht neben jeder Mail der Standardknopf "Reply all" und nicht "Reply".

    D.h. wer einfach mal schnell antworten will, der antwortet automatisch an alle. Komfort und so. :p



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.19 10:06 durch Bruto.

  5. Re: Hatten wir auch schon ein paar mal

    Autor: Snooozel 29.03.19 - 10:59

    Wir sind wohl altmodisch, hier haben nur bestimmte Leute Rechte auf die Verteiler... und alle Empfänger stehen als BCC drin. Da ist nichts mit allen Antworten.

    Wäre auch blöd wenn alle User eine Mail an 138000 Mitarbeiter schicken könnten.

  6. Re: Hatten wir auch schon ein paar mal

    Autor: MoonShade 29.03.19 - 11:14

    Hier eine ähnliche Story von 2004 aus dem Hause Microsoft:

    https://blogs.technet.microsoft.com/exchange/2004/04/08/me-too/

    Ist echt ganz witzig zu lesen und zeigt, dass das Problem schon lange existiert und nicht gerade besser wird.

  7. Re: Hatten wir auch schon ein paar mal

    Autor: Urbautz 29.03.19 - 11:17

    Verteiler mit mehr als 10 Mitgliedern sind bei uns nur BCC zugelassen (bzw. werden vorm ausgang automatisch auf BCC gesetzt. "Alle Antworten" geht dann nur an den Absender.

    Und ja, das kann auch einem Profi einfach mal passieren.

  8. Re: Hatten wir auch schon ein paar mal

    Autor: minnime 29.03.19 - 13:53

    Man kann das den Leuten die allen Antworten nicht unbedingt anlasten. Die wissen ja nicht, dass durch die einzeilige Antwortmail der Server abschmiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  2. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.

  3. E-Books: Bildungsverlag Pearson setzt auf Digitalisierung
    E-Books
    Bildungsverlag Pearson setzt auf Digitalisierung

    Pearson, der größte Lehrbuchverlag der Welt, hat angefangen, sein Angebot in den USA von gedruckten auf digitale Lehrmittel wie E-Books umzustellen. Damit reagiert der Verlag auch auf veränderte Gewohnheiten der Studenten.


  1. 15:49

  2. 14:30

  3. 14:10

  4. 13:40

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:01