1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pyur: Tele Columbus mit hohem…

Preiserhöhung schon angekündigt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preiserhöhung schon angekündigt...

    Autor: ranzassel 29.03.19 - 16:44

    ...daher denke ich, dass die großen Werbemaßnahmen vor allem einen Zweck haben: Heute Neukunden aquirieren und danach gleich die Preise anziehen. Die Kündigungsfristen sind ja mittlerweile nicht mehr so lang....

    Selbst die Preis sind mit Erhöhung eigentlich ok. Aber die Zuverlässigkeit ist maximal eine Schulnote 3, Kundenservice eine glatte 6. Bei denen funktioniert nichts. Die Hotline hilft nicht. Der 2nd Level soll dem Höhrensagen nach existieren, spricht aber nicht mit Endkunden. Ich habs mit meinen Erlebnissen im Kundenservice neulich sogar in ein bekanntes IT-lastiges Magazin geschafft.

    Monatelang ging gar nichts. Dann dem Redakteur spätnachmittgs meine Daten und eine Vollmacht gegegeben. Am nächsten Morgen um 9 meldete sich Pyur und löst alle Probleme mit einem Schlag. In der Stellungnahme seitens Pyur gabs große Worte was nicht alles falsch gelaufen sei.... aber mit keinem Wort wurde darauf reagiert warum bei der Hotline keine Menschen sitzen die irgendetwas tun dürfen und der 2nd Level grundsätzlich nicht mit Kunden spricht (obwohl immer wieder anders versprochen). Und das was (ohne jegliches Nachdenken) getan wurde war einfach nur haarsträubend.

    Sobald bei mir endlich mal eine akzeptable DSL-Geschwindigkeit (50-100Mbit) verfügbar wird, kündige ich auch.

  2. Re: Preiserhöhung schon angekündigt...

    Autor: AntonZietz 29.03.19 - 18:21

    Hast du Spaß daran dich mit so einem Anbieter herumzuschlagen?

    An deiner Stelle lohnt sich doch eine Rechtsschutzversicherung. Und dann zack zack über den Anwalt regeln lassen und zusätzlich Anzeige wegen Betrugs und Meldung bei der Bundesnetzagentur?

  3. Re: Preiserhöhung schon angekündigt...

    Autor: ThorstenMUC 29.03.19 - 18:39

    Also für Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit muss ich Pyur hier in München loben. In den letzten Jahre nur zwei kurze Unterbrechungen - und die gebuchte Geschwindigkeit wird zu jeder Tageszeit erreicht.

    Hatte auch schon einen Servicefall mit einem Defekten Verteiler, der zu Störungen führte - der wurde recht flott und dann auch von einem kompetenten Servicetechniker, freundlich gelöst.

    Das der Support und der Service allerdings überfordert ist und teils ihre eigenen Produkte nicht durchblickt kann ich bestätigen... hat Wochen und mehrere Anläufe gebraucht um mal einen kompetenten Ansprechpartner zu erwischen, der mir mal bei einer Vertragsänderung (Zubuchung von Diensten) dann schnell weiterhelfen konnte.

  4. Re: Preiserhöhung schon angekündigt...

    Autor: treysis 30.03.19 - 13:10

    AntonZietz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du Spaß daran dich mit so einem Anbieter herumzuschlagen?
    >
    > An deiner Stelle lohnt sich doch eine Rechtsschutzversicherung. Und dann
    > zack zack über den Anwalt regeln lassen und zusätzlich Anzeige wegen
    > Betrugs und Meldung bei der Bundesnetzagentur?

    Und irgendwann kündigt dir die Rechtsschutzversicherung, wenn du die dauernd in Anspruch nimmst.
    Und wo siehst du hier Betrug?

  5. Re: Preiserhöhung schon angekündigt...

    Autor: treysis 30.03.19 - 13:11

    AntonZietz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du Spaß daran dich mit so einem Anbieter herumzuschlagen?
    >
    > An deiner Stelle lohnt sich doch eine Rechtsschutzversicherung. Und dann
    > zack zack über den Anwalt regeln lassen und zusätzlich Anzeige wegen
    > Betrugs und Meldung bei der Bundesnetzagentur?

    Und irgendwann kündigt dir die Rechtsschutzversicherung, wenn du die dauernd in Anspruch nimmst.
    Und wo siehst du hier Betrug? Willst du Pyur verleumden (ist auch eine Straftat!)?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent Technik / Technische IT (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt, Leipzig, Dortmund
  2. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  4. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 50,99€ (mit Rabattcode "STRIVE")
  3. 54,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    2. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen
    3. Spieleabo Netflix wäre wohl gerne selbst "Netflix für Spiele"