Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wochenrückblick: Vages von…

Schlimmes von Deutschland

  1. Beitrag
  1. Thema

Schlimmes von Deutschland

Autor: con2art 30.03.19 - 13:02

Die deutsche Regierung hat den Koalitionsvertrag gebrochen.
Die SPD hat brav genickt.
Die CDU hat Demonstranten beleidigt, als gekauft dargestellt und ihre absolute Inkompetenz in Sachen Computertechnik und Internet bewiesen.

Hört verdammt noch mal auf, die EU als eigenständige Organisation darzustellen, wenn es deutsche Politiker und die deutsche Regierung sind, die zum wiederholten Male, im Sinne einzelner Gewerbe oder Industrien, Verordnungen oder Richtlinien durchdrücken.

Nicht „schlimmes von der EU“ - wie lange muss das Chaos in (vielleicht bald Ex)-UK noch gehen, bis auch das letzte Redaktionsmitglied merkt, dass es die schlechteste Idee ist, immer so tun als wäre es „die EU“?
Damit übernimmt ihr die populistische Sprache der CDU und AFD. Erstere hat nämlich schon angefangen : „Wenn Uploadfilter komme, ist die EU Schuld.“

Im letzten Jahr über zehn Artikel darüber wie wichtig angeblich die Sprache ist, damit Frauen nicht weiter diskriminiert werden. Aber Schlimmes „von der EU“, als wenn unsere vertrauensvollen Mitglieder der CDU und SPD es hätten verhindern wollen.

Genau das ist dr Grund, warum alle sagen „Scheiss EU“. Weil selbsternannte Journalisten einfach nicht in der Lage sind, die Schuldigen zu brennen - deutsche Politiker, deutsche Regierung.

PS
Bevor das dämlichsten Argument „steht im Text“ kommt: auch Golem hat schon mehrfach darüber berichtet, dass die Mehrheit leider nur noch die Überschrift liest.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Schlimmes von Deutschland

con2art | 30.03.19 - 13:02
 

Re: Schlimmes von Deutschland

lgo | 30.03.19 - 13:42
 

Re: Schlimmes von Deutschland

p4m | 30.03.19 - 23:10
 

Re: Schlimmes von Deutschland

Anonymer Nutzer | 31.03.19 - 09:12
 

Re: Schlimmes von Deutschland

throgh | 31.03.19 - 13:02
 

Re: Schlimmes von Deutschland

Anonymer Nutzer | 31.03.19 - 15:23
 

Re: Schlimmes von Deutschland

teenriot* | 01.04.19 - 05:01

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  2. ITEOS, verschiedene Standorte
  3. HYDRO Systems KG, Biberach
  4. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 4,99€
  3. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29