1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AOL - der reuige Sünder

Grob fahrlässig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grob fahrlässig

    Autor: Harry Hirsch 08.08.06 - 12:16

    "Zum Teil sollen die Suchanfragen persönliche Daten wie Namen, Adressen oder auch Sozialversicherungsnummern enthalten haben"
    Die scheinen zu schlafen bei AOL, das hätten die auch vorher peilen können dass es grob fahrlässig ist so etwas zu veröffentlichen.

  2. Re: Grob fahrlässig

    Autor: irgendjemandsonst 08.08.06 - 12:31

    Harry Hirsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Zum Teil sollen die Suchanfragen persönliche
    > Daten wie Namen, Adressen oder auch
    > Sozialversicherungsnummern enthalten haben"
    > Die scheinen zu schlafen bei AOL, das hätten die
    > auch vorher peilen können dass es grob fahrlässig
    > ist so etwas zu veröffentlichen.

    für Suchmaschienenforschung benötigt man ja auch sicherlich die Sozialversicherungsnummern , Namen und Adressen.

    vielleicht leuchtet jemandem bei AOL jetzt mal ein , daß es nur halb so schlimm gewesen wäre, wenn man diese Daten nicht mit gespeichert hätte.

  3. Re: Grob fahrlässig

    Autor: Painy187 08.08.06 - 14:58

    irgendjemandsonst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > für Suchmaschienenforschung benötigt man ja auch
    > sicherlich die Sozialversicherungsnummern , Namen
    > und Adressen.

    Das stimmt schon, deswegen hat AOL die Daten auch nicht absichtlich gespeichert.

    > vielleicht leuchtet jemandem bei AOL jetzt mal ein
    > , daß es nur halb so schlimm gewesen wäre, wenn
    > man diese Daten nicht mit gespeichert hätte.

    ARG! Denken ist jedem vergönnt, aber manchem bleibt es erspart!
    Wie im Text stand enthielten die Suchanfragen Namen, Adressen und Sozialversicherungsnummer. Zu Deutsch: ein User hat nach seinem Namen gesucht und somit seine Daten an AOL übermittelt. Was kann AOL dazu wenn ein User nach seinen Daten sucht? AOL wird hier wohl kaum komplexe algorithmen einbauen um Suchanfragen nach persönlichen daten nicht mit zu speichern... Das wär ja nen bisschen viel verlangt...

  4. Re: Grob fahrlässig

    Autor: Ihr Name: 09.08.06 - 09:39

    vieleicht dient es der nationalen sicherheit, nicht dass einer nach "flugzeughandbuch" oder "dreckige Bombe" sucht ...




  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Mugler AG, Oberlungwitz
  3. Materna Information & Communications SE, Berlin, Dortmund, Dresden, Köln, Düsseldorf
  4. Compiricus AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 382,69€ (Bestpreis!)
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 72,90€
  4. 97,90€ (keine Versandkosten!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  2. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"
  3. Überwachung Bundesrat stimmt gegen Bestandsdatenauskunft

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz