1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blue Byte: Anno 1800 erscheint exklusiv…

Exklusivtitel verbrennen Geld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Exklusivtitel verbrennen Geld

    Autor: FreierLukas 02.04.19 - 21:52

    Mal ganz im Ernst. wer mag schon Exklusivtitel? Niemand! Das heißt das Unternehmen trifft eine Entscheidung von der sie genau weiß, dass sie alle Gamer aufregen wird. Der einzige Zweck dabei ist ihren eigenen Store zu pushen weil sie scheinbar keine eigenen guten Spielen entwickeln können die das übernehmen würden. Man hätte das selbe Geld ja auch in die Entwicklung von eben neuen Titeln, neuer Hardware oder weiß ger Geier was stecken können. Hauptsache etwas neues ersschaffen. Aber nein.. das Geld wird mit Exklusivdeals verbrannt. 0 Mehrwert für die Gaming-Welt.

  2. Re: Exklusivtitel verbrennen Geld

    Autor: exxo 02.04.19 - 22:56

    Du kannst die Spiele doch einfach im Epic Store kaufen.

    Niemand hindert dich daran. Du stehst dir mit deinen Vorbehalten lediglich selbst im Weg =)

  3. Re: Exklusivtitel verbrennen Geld

    Autor: ZuWortMelder 03.04.19 - 09:23

    ... versuch dies mal aus der anderen Richtung zu sehen;

    Die Spieleschmiede kann durch weniger Umsatzabgaben und (evtl.) dem Geld für die Plattform(zeit)exclusivität, mehr Zeit und Personal in ihr Werk stecken. (Ob das auch gemacht wird, steht auf einem anderen Blatt).
    Die Möglichkeit einen Mehrwert für die Gamingwelt zu schaffen ist also durchaus gegeben.

    Die Vorteile, sie sich die Plattform davon verspricht, liegen im Gegenzug auch auf der Hand;

    Kundengenerierung/-bindung.

    MfG
    ZuWortMelder

  4. Re: Exklusivtitel verbrennen Geld

    Autor: Gucky 03.04.19 - 12:51

    Ubisoft geht zumindest einen guten Zwischenweg. Von den 30% die sie nicht bei Steam ausgeben müssen geben sie im UPlay Store 20% zurück an den Kunden (Rabatt mit 100 Uplay Punkten). Und das schon VOR der Eröffnung vom Epic Store.

    Und schon Anno 2070 war an Uplay gebunden, auch wenn man es von Steam gekauft hat.
    Da es genau der selbe Fall mit dem Epic Store sein wird, kann man diesen einfach links liegen lassen und direkt bei UPlay kaufen.
    Im Fall Anno heißt es einfach einen Launcher weniger am laufen während ich spiele...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied), Köln
  3. SOPAT GmbH, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Jettingen-Scheppach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. Open RAN: Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware
    Open RAN
    Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware

    Mit Software wird die Effizienz eines LTE-Funknetzes verdoppelt. Das Modell funktioniert bisher nur in Labortests, Partner der Deutschen Telekom sind die US-Konzerne VMware und Intel.

  2. Behördenwebseiten: Corona-Informationen laden nur langsam
    Behördenwebseiten
    Corona-Informationen laden nur langsam

    Viele Bürger wollen sich zur Zeit bei Behörden über die aktuellen Coronavirus-Erkrankungen informieren. Doch wer sich beim Gesundheitsministerium, beim Robert-Koch-Institut oder bei anderen Verantwortlichen erkundigen will, stellt fest: Deren Webseiten laden nur langsam und teilweise gar nicht.

  3. Project G.G.: Epische Action mit Hund und Held
    Project G.G.
    Epische Action mit Hund und Held

    Das Entwicklerstudio Platinum Games hat nach The Wonderful 101 die zweite von vier geplanten Neuheiten vorgestellt. Das Spiel trägt den Arbeitstitel Project G.G. und setzt offenbar auf epische Action - und einen Vierbeiner.


  1. 18:47

  2. 17:27

  3. 17:11

  4. 16:48

  5. 16:25

  6. 16:03

  7. 15:31

  8. 15:10