1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Batterieherstellung: Kampf um die…

Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: quineloe 04.04.19 - 12:36

    Das Goldene Kind Autoindustrie, das müsste man sein.

  2. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: cepe 04.04.19 - 12:46

    Wir können nicht in ALLEM immer der Beste sein ;)

  3. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: dangi12012 04.04.19 - 15:10

    Wir fallen in allen technischen bereichen zurück. Waffen, Autos und Flugzeuge sind der letzte große funktionierende export.

  4. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 04.04.19 - 15:31

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir können nicht in ALLEM immer der Beste sein ;)


    In Sachen Autos sind die Japaner wesentlich besser als die Deutschen.

  5. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: gadthrawn 04.04.19 - 15:45

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir fallen in allen technischen bereichen zurück. Waffen, Autos und
    > Flugzeuge sind der letzte große funktionierende export.

    Bitte was? wir sind weltweit der drittgrößte Exporteur.

    18,5% der Exporte sind Fahrzeuge oder Fahrzeugteile
    Danach kommt aber schon mit
    14,5% Maschinen (das wo drauf dann andere produzieren, größter Exporteur)
    9% Chemische Erzeugnisse (größter Exporteur, lustigerweise wird da ausnahmsweise Pharmazie nochmal extra mit 5,9% am Export gerechnet...)
    8,7% DV-Geräte (sic), optische und elektronische Erzeugnisse

  6. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 04.04.19 - 15:53

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dangi12012 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir fallen in allen technischen bereichen zurück. Waffen, Autos und
    > > Flugzeuge sind der letzte große funktionierende export.
    >
    > Bitte was? wir sind weltweit der drittgrößte Exporteur.
    >
    > 18,5% der Exporte sind Fahrzeuge oder Fahrzeugteile
    > Danach kommt aber schon mit
    > 14,5% Maschinen (das wo drauf dann andere produzieren, größter Exporteur)
    > 9% Chemische Erzeugnisse (größter Exporteur, lustigerweise wird da
    > ausnahmsweise Pharmazie nochmal extra mit 5,9% am Export gerechnet...)
    > 8,7% DV-Geräte (sic), optische und elektronische Erzeugnisse


    Der größte Teil sind immernoch Waffen und Rüstungsexporte: HK, ThyssenKrupp, Rheinmetall, MAN, Airbus & co...

  7. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: cepe 04.04.19 - 16:56

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cepe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir können nicht in ALLEM immer der Beste sein ;)
    >
    > In Sachen Autos sind die Japaner wesentlich besser als die Deutschen.

    In den Zahlen von 2017 lagen wir immer in den Top 10 vor den Japanern (Umsatz).

    Für 2018 ist es schwerer zu sagen, da sich die Beteiligungen vermischen. Aber auch hier hält VW seinen ersten Platz.

  8. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: SanderK 04.04.19 - 16:59

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cepe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir können nicht in ALLEM immer der Beste sein ;)
    >
    > In Sachen Autos sind die Japaner wesentlich besser als die Deutschen.
    Grad bei Autos, würde ich doch eine gezieltere Betrachtungsweise anstreben. Ist der Schiere Umsatz an Karren relevant oder die Technik die da drinnen ist?
    Verstehe eh nicht, warum jeder jeden Vergleichen muss und dann mit dem Lineal nach Messen muss ;-)

  9. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: Dwalinn 04.04.19 - 16:59

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir fallen in allen technischen bereichen zurück. Waffen, Autos und
    > Flugzeuge sind der letzte große funktionierende export.

    Deutschlands größte Exporte sind Kraftfahrzeuge und Maschinen, mit Abstand Folgen Chemische Erzeugnisse und Datenverarbeitungsgeräte/elektronische Erzeugnisse. Flugzeuge gelten wahrscheinlich unter "sonstige Fahrzeuge" was auf Platz 7 der deutschen Exporte kommt. Waffenexporte liegen bei rund 5 Milliarden, zum Vergleich Platz 15 mit 12 Milliarden Euro sind Kokereierzeugnisse und Mineralölerzeugnisse.... ich wusste nichtmal das wir sowas sogar noch exportieren

  10. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 04.04.19 - 17:18

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grad bei Autos, würde ich doch eine gezieltere Betrachtungsweise anstreben.
    > Ist der Schiere Umsatz an Karren relevant oder die Technik die da drinnen
    > ist?
    > Verstehe eh nicht, warum jeder jeden Vergleichen muss und dann mit dem
    > Lineal nach Messen muss ;-)


    Es ging mir nicht um Umsatz, sondern um Qualität.
    Gerade was zB Hybrid Technik angeht hat zB Toyota 20 Jahre Vorsprung vor den deutschen "Premium" Herstellern.

  11. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 04.04.19 - 17:18

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > cepe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wir können nicht in ALLEM immer der Beste sein ;)
    > >
    > >
    > > In Sachen Autos sind die Japaner wesentlich besser als die Deutschen.
    >
    > In den Zahlen von 2017 lagen wir immer in den Top 10 vor den Japanern
    > (Umsatz).
    >
    > Für 2018 ist es schwerer zu sagen, da sich die Beteiligungen vermischen.
    > Aber auch hier hält VW seinen ersten Platz.

    Qualität > Quantität

  12. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: SanderK 04.04.19 - 17:22

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Grad bei Autos, würde ich doch eine gezieltere Betrachtungsweise
    > anstreben.
    > > Ist der Schiere Umsatz an Karren relevant oder die Technik die da
    > drinnen
    > > ist?
    > > Verstehe eh nicht, warum jeder jeden Vergleichen muss und dann mit dem
    > > Lineal nach Messen muss ;-)
    >
    > Es ging mir nicht um Umsatz, sondern um Qualität.
    > Gerade was zB Hybrid Technik angeht hat zB Toyota 20 Jahre Vorsprung vor
    > den deutschen "Premium" Herstellern.
    Glaub ich Dir, also ich zweifel es nicht an!
    Nur ist der Markt nicht signifikant Relevant oder wie viele Plug-IN Hybride gibt es, abseits der ich fahre 30 elektrisch und ab 50 normal Benzin.
    Den I8 mag ich :) er ist konsequent ^^

  13. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 04.04.19 - 17:32

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaub ich Dir, also ich zweifel es nicht an!
    > Nur ist der Markt nicht signifikant Relevant oder wie viele Plug-IN Hybride
    > gibt es, abseits der ich fahre 30 elektrisch und ab 50 normal Benzin.
    > Den I8 mag ich :) er ist konsequent ^^


    Es geht nicht um Plugins denn das ist der falsche Weg.
    Die Toyota HSD Hybride * sind alle - mit einer ausnahme dem Prius Plug in - Vollhybride. Der Strom wird also rein vom Verbrenner und von der Rekuperation erzeugt.

    Der große Vorteil an dem System ist, dass der Benziner IMMER im optimalen Lastbereich läuft. Gegenüber einen herkömmlichen Benziner mit vergleichbarer Leistung spart man ca. 50 bis 60% Kraftstoff wenn das Fahrprofil passt. Von den Kraftstoffkosten her fährt so ein Fahrzeug günstiger als jeder Diesel - und das mit absoluter Kurzstreckentauglichkeit im Gegensatz zu den Dieseln.

    Solange ein BEV noch keine Option ist, ist ein Toyota HSD Auto die beste Wahl.

    * zB Prius, Yaris HSD, Auris HSD, Corolla HSD, RAV4 HSD, CHR HSD, div. Lexus Modelle

  14. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: cepe 04.04.19 - 17:41

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cepe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > cepe schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Wir können nicht in ALLEM immer der Beste sein ;)
    > > >
    > > >
    > > > In Sachen Autos sind die Japaner wesentlich besser als die Deutschen.
    > >
    > > In den Zahlen von 2017 lagen wir immer in den Top 10 vor den Japanern
    > > (Umsatz).
    > >
    > > Für 2018 ist es schwerer zu sagen, da sich die Beteiligungen vermischen.
    > > Aber auch hier hält VW seinen ersten Platz.
    >
    > Qualität > Quantität

    Wie John Scalzi bei Krieg der Klone so schön schrieb: "Das Glas ist nicht nur halb leer, es ist auch noch giftig."

    Außer den Deutschen, sind meisten anderen Länder von den deutschen Autos und deren Qualität nach wie vor begeistert.

  15. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 04.04.19 - 17:48

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außer den Deutschen, sind meisten anderen Länder von den deutschen Autos
    > und deren Qualität nach wie vor begeistert.


    Es kommt halt darauf an wie man Qualität definiert.

    Für die einen bedeutet Qualität gute Spaltmaße und gute Verarbeitung. Das können die Deutschen gut. Wobei, dass lässt auch nach: https://www.youtube.com/watch?v=ImRwWLIAVMI
    Schlechter verarbeitet als ein Dacia und das bei einem Auto was fast 100k kostet.

    Für mich bedeutet Qualität, dass das Auto lange funktioniert ohne das irgendein Schnickschnack kaputt geht. Das kann zB Toyota und Lexus deutlich besser als die deutschen Hersteller.

  16. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: cepe 04.04.19 - 18:06

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kommt halt darauf an wie man Qualität definiert.
    >
    > Für die einen bedeutet Qualität gute Spaltmaße und gute Verarbeitung. Das
    > können die Deutschen gut. Wobei, dass lässt auch nach: www.youtube.com
    > Schlechter verarbeitet als ein Dacia und das bei einem Auto was fast 100k
    > kostet.
    >
    > Für mich bedeutet Qualität, dass das Auto lange funktioniert ohne das
    > irgendein Schnickschnack kaputt geht. Das kann zB Toyota und Lexus deutlich
    > besser als die deutschen Hersteller.

    mhh, das Glas ist nicht nur halb Leer und giftig, es bereits toxisch ;-)

    Ich hab mir 5 Minuten von dem Angehört ... ähm ... sorry, aber der Typ ist kein Maßstab.

    Erinnert mich an die 3 von Top Gear als sie einen Ferrari Cabrio getestet haben und das Display vom Navi nicht mehr erkennbar war wenn die Sonne darauf scheint. Und noch viele andere Beschwerden. Und das waren Autos >150k.

    Wenn die deutschen Autos so bescheiden sind, warum werden Sie dann immer noch gekauft?
    Warum werden die Fahrwerke und Motoren von BMW & Mercedes in anderen Fabrikaten verbaut?

  17. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 04.04.19 - 18:10

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die deutschen Autos so bescheiden sind, warum werden Sie dann immer
    > noch gekauft?

    Markenname

    > Warum werden die Fahrwerke und Motoren von BMW & Mercedes in anderen
    > Fabrikaten verbaut?

    Das trifft selbst auf Hersteller wie Fiat zu...

  18. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: quineloe 04.04.19 - 18:58

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > Wenn die deutschen Autos so bescheiden sind, warum werden Sie dann immer
    > noch gekauft?

    Weil es noch legal ist. Das ändert sich aber in vielen Ländern 2030.

  19. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: SanderK 04.04.19 - 19:05

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cepe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > >
    > > Wenn die deutschen Autos so bescheiden sind, warum werden Sie dann immer
    > > noch gekauft?
    >
    > Weil es noch legal ist. Das ändert sich aber in vielen Ländern 2030.

    Zehn Jahre und Milliarden in Forschung ist auch zu kurz ;-)

  20. Re: Aber die 100%-Abhängigkeit, die wir im IT Bereich erreicht haben, die stört keinen?

    Autor: PiranhA 05.04.19 - 07:35

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht um Plugins denn das ist der falsche Weg.
    > Die Toyota HSD Hybride * sind alle - mit einer ausnahme dem Prius Plug in -
    > Vollhybride. Der Strom wird also rein vom Verbrenner und von der
    > Rekuperation erzeugt.

    Genau das sehen viele halt anders. Ich verstehe nicht, warum ich nicht einfach den Akku des Toyota zusätzlich an der Steckdose laden kann? Denn das ist doch der große Vorteil, was ich von einem Hybriden möchte. Ich will meine tägliche Pendelstrecke komplett elektrisch fahren. Nur für größere Strecken, soll dann der Verbrenner anspringen.
    Weil so reduziere ich den Spritverbrauch nicht um sagen wir mal 30 bis 50 Prozent, sondern um 80 bis 90 Prozent.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  4. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 39,99€ (Release: 25. Juni)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze