1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die…
  6. Thema

teueres Spielzeug

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dafür ist es auch nicht gemacht

    Autor: heikom36 11.04.19 - 11:00

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da muss der Möchtegernfotograf zum "bewussten Fotografieren" halt zum
    > teuren Spielzeug DSLR greifen.

    Och... auch für den Anfänger ist die DSLR geeignet. Man sollte sich nur für das Thema interessieren.
    Grund ist - bei der DSLR muss ich mich ja zwangsläufig mit der Thematik auseinandersetzen. Beim Handy habe ich die Elektronik - bis auf auszulösen muss ich nichts machen.
    Und noch einen Vorteil hat die DSLR. Man kann im RAW aufzeichnen und kann dann noch in der Nachbearbeitung/digitalen Entwicklung das eine oder andere schlechte Bild halbwegs retten.
    Für den schnellen Schnappschuss für die Erinnerung ist das Handy gut geeignet.

  2. Re: teueres Spielzeug

    Autor: Potrimpo 11.04.19 - 20:21

    Und mit Deiner Edel-Kompaktkamera kannst Du auch telefonieren? Und ins Internet? Usw.?
    Und jeder hat auch immer alles dabei?

    Für den "Hausgebrauch" reicht ein Smartphone allemal. Und das ist besser trotzdem auch besser.

  3. Re: teueres Spielzeug

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 11.04.19 - 20:38

    Potrimpo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das ist besser
    > trotzdem auch besser.

    Nein.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  4. Re: teueres Spielzeug

    Autor: seulit00 12.04.19 - 06:50

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nur das dir die RX100 wesentlich mehr möglichkeiten bietet (verstellbare
    > Blende, bessere Low Light eigenschaften, eingebauter und zuschaltbarer ND
    > Filter, deutlich besseres und vor allem lichtstärkeres Objektiv, etc).
    >
    > siehe auch: https://youtu.be/8RM6R7WgRCU

    Am Anfang des Videos wird sogar behauptet, für Landschaftsaufnahmen/Urlaub reicht eine Handykamera. Beispiele wo eine Kamera besser ist, sind Nahaufnahmen von Dingen/Insekten, oder auch Langzeitbelichtung. Aber das macht 90% der Nutzer halt nicht. Wer Fotografie als Beruf oder Hobby betreibt, der hat natürlich eine vernünftige Kamera. Ich bin kein Hobbyfotograf und mache mit meiner Sony Systemkamera eigentlich nur im Urlaub Bilder. Das hat zu Folge, dass ich mich vor jedem Urlaub ein bisschen einlesen muss, wie ich manuell alles einstelle und für welche Szene/Licht/Begebenheit ich welche Einstellung brauche. Ich erwische mich immer mehr, wie ich im Automatikmodus fotografiere, weil ich im Urlaub mit Kindern weder die Zeit noch die Lust habe ewig an der Kamer Einstellungen vorzunehmen. Ich denke jedes "Gerät" das Fotos macht, hat seine Daseinsberechtigung, da muss jeder für sich selbst entscheiden.

    So wie ich lieber auf meinem 75" FALD UHD HDR/Dolby Vision TV Ultra HD Blu-Ray genieße, während andere mit einem 55" Edge IPS UHD TV DVD Filme schauen.

    Der Vorteil beim Handy ist, dass jeder eins hat. Eine gute Kamera muss er erst kaufen und sich leisten können.

  5. Re: teueres Spielzeug

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 12.04.19 - 07:15

    seulit00 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat zu Folge, dass ich mich vor jedem Urlaub ein
    > bisschen einlesen muss, wie ich manuell alles einstelle und für welche
    > Szene/Licht/Begebenheit ich welche Einstellung brauche. Ich erwische mich
    > immer mehr, wie ich im Automatikmodus fotografiere, weil ich im Urlaub mit
    > Kindern weder die Zeit noch die Lust habe ewig an der Kamer Einstellungen
    > vorzunehmen.

    Es spricht ja nichts dagegen die beiden Halbautomatiken „Blendenvorwahl“ (bei Sony „A“ Modus) und „Zeitautomatik“ ( bei Sony „S“ Modus) zu verwenden. Das machen auch alle Profifotografen.
    Natürlich gibt es einige Situationen wo man den manuellen Modus braucht, aber das sind eigentlich fast immer spezielle Sachen wie Astroshots oder Langzeitbelichtung.


    Wenn du gerne in der Vollautomatik fotografierst wäre eventuell Arsenal AI was für dich:

    https://witharsenal.com/

    Arsenal AI hat zB noch viel mehr Möglichkeiten als die Smartphone KI.

    https://youtu.be/mmfGeaBX-0Q

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.19 07:16 durch Katharina Kalasch Petrovka.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Continental AG, Hannover
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel


      Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
      Pinephone im Test
      Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

      Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
      Ein Test von Sebastian Grüner

      1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
      2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
      3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11