Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspi-Tastatur und -Maus im Test…

wenn die Hardware (das GPU Design samt angeflanschter ARM Einheit mit max 1GB RAM)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wenn die Hardware (das GPU Design samt angeflanschter ARM Einheit mit max 1GB RAM)

    Autor: DY 12.04.19 - 06:30

    auf der Stelle tritt und sich praktisch in einer Sackgasse befindet ,dann muss eben mehr Nippes veröffentlicht werden.
    Man kann ja seine Phantasie spielen lassen, was noch da auf dem Plan stehen könnte um irgendwelche Dynamik der Plattform zu suggerieren , die seit dem 2er Pi nicht mehr vorhanden ist.

  2. Re: wenn die Hardware (das GPU Design samt angeflanschter ARM Einheit mit max 1GB RAM)

    Autor: Tremolino 12.04.19 - 07:26

    Das wird wohl das Hauptproblem sein. Und sie kommen so oder so nicht drum herum, die Plattform neu auszurichten oder den Statusquo mehr oder weniger einzufrieren um auf lange Sicht "in Schönheit zu sterben".

    VG

  3. Re: wenn die Hardware (das GPU Design samt angeflanschter ARM Einheit mit max 1GB RAM)

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.19 - 12:55

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf der Stelle tritt und sich praktisch in einer Sackgasse befindet ,dann
    > muss eben mehr Nippes veröffentlicht werden.
    > Man kann ja seine Phantasie spielen lassen, was noch da auf dem Plan stehen
    > könnte um irgendwelche Dynamik der Plattform zu suggerieren , die seit dem
    > 2er Pi nicht mehr vorhanden ist.
    Der Raspberry Pi stand eben genau nicht für solchen Unfug. Es gibt doch tausende Chinakracher am Puls der Zeit, die Kosten eben entsprechend viel und haben eine grottige Softwareunterstützung. Wenn du einen Raspberry Pi verwendest, kannst du noch heute kompatible Geräte kaufen. Bezahlbare Bastelplatinen eben. Wäre grauenhaft, wenn alle 2 Jahre nichts mehr läuft.

  4. Re: wenn die Hardware (das GPU Design samt angeflanschter ARM Einheit mit max 1GB RAM)

    Autor: Tremolino 12.04.19 - 13:12

    Verstehe, und dafür sind solche Tastaturen in den Farben der Saison notwendig! ;-)

    Sehr funny!

  5. Re: wenn die Hardware (das GPU Design samt angeflanschter ARM Einheit mit max 1GB RAM)

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.19 - 13:16

    Man bot schon sehr lange Zubehör an. Dies entspricht dann eben auch optisch der CI. Ist ja nichts ungewöhnliches. Im Gegensatz zur Konkurrenz aus China pflegt man Marke und Community gleichermaßen. Die Tastatur sollte jetzt nicht das next big thing sein.

  6. Re: wenn die Hardware (das GPU Design samt angeflanschter ARM Einheit mit max 1GB RAM)

    Autor: Tremolino 12.04.19 - 13:21

    Nix anderes sagt der TE aber doch auch?! Man geht in die Breite, weil die technische Weiterentwicklung systembedingt hängt.

    Man kann das jetzt gut oder schlecht finden. Mir persönlich wäre die Tastatur nicht notwendig. Schließlich wird die in meinen Projekten nur temporär eingesetzt.

    VG

  7. Re: wenn die Hardware (das GPU Design samt angeflanschter ARM Einheit mit max 1GB RAM)

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.19 - 18:04

    Tremolino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nix anderes sagt der TE aber doch auch?! Man geht in die Breite, weil die
    > technische Weiterentwicklung systembedingt hängt.
    >
    > Man kann das jetzt gut oder schlecht finden. Mir persönlich wäre die
    > Tastatur nicht notwendig. Schließlich wird die in meinen Projekten nur
    > temporär eingesetzt.

    Doch, er unterstellt der Raspberry Pi Foundation völlig falsche Ziele. Ich finde die Tastatur auch als unnötig. Da waren andere Accessoires deutlich nützlicher. Aber all das hat nichts mit dem Unternehmenszweck zu tun.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 208,89€
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55