Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Finanzprobleme: Tesla und Panasonic…
  6. Thema

Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: bplhkp 12.04.19 - 09:06

    SJ schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------
    > So richtig subventioniert werden ja die Dieselfahrzeuge.

    Diese Aussage ist pauschal so nicht richtig, auch wenn sie immer wieder gebracht wird.

    Richtig ist, dass Diesel eine geringere Mineralölsteuer hat als Benzin. Gleichzeitig wird für Diesel-PKW eine höhere Kfz-Steuer fällig.

    Pauschal ist die Steuer auf Diesel-PKW ANDERS, aber nicht grundsätzlich weniger.

  2. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: SJ 12.04.19 - 09:09

    Tiefer besteuert obwohl der Liter eine höhere Energiedichte hat gegenüber Benzin. Deswegen klar weniger besteuert.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: SanderK 12.04.19 - 09:16

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anstelle dass umweltfreundliche Autos gefördert werden, wird weiterhin
    > grossflächig umweltschädliches Verhalten dank Diesel-Subvention gefördert.
    Anstatt Flächendeckend besser Verdienende zu Subventionieren, wird Flächendeckend der kleine Mann unterstützt.
    Weil Günstige E Autos noch nicht am Start sind.
    Sprich, macht es jetzt nicht gut, kommen so die Subventionen bei mehr Leuten an.
    Verstehe eh nicht, warum bei einen 60000 Euro Auto subventioniert wird.

  4. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: bplhkp 12.04.19 - 09:16

    Nochmal: im Ausgleich ist dafür die Kfz-Steuer höher.

  5. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: SJ 12.04.19 - 09:23

    Was aber die Subvention beim Diesel nicht ausgleicht.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: bplhkp 12.04.19 - 09:30

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was aber die Subvention beim Diesel nicht ausgleicht.


    Pauschal ist das nicht korrekt.
    Nur in einem Teil der Fälle mit einer überdurchschnittlichen Jahresfahrleistung.

    Und damit gibt es keine pauschale steuerliche Bevorzugung des Diesel.

  7. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: Bluejanis 12.04.19 - 09:32

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anstelle dass umweltfreundliche Autos gefördert werden, wird weiterhin
    > > grossflächig umweltschädliches Verhalten dank Diesel-Subvention
    > gefördert.
    > Anstatt Flächendeckend besser Verdienende zu Subventionieren, wird
    > Flächendeckend der kleine Mann unterstützt.
    > Weil Günstige E Autos noch nicht am Start sind.
    > Sprich, macht es jetzt nicht gut, kommen so die Subventionen bei mehr
    > Leuten an.
    > Verstehe eh nicht, warum bei einen 60000 Euro Auto subventioniert wird.
    Grundsätzlich finde ich es auch gut, dass man auch Geringverdiener unterstützt, aber wenn das dafür auf Kosten unserer Gesundheit und unserer Zukunft geht, dann bitte nicht. Da könnte man z.B. lieber den öffentlichen Verkehr deutlich stärker subventionieren, um große Umbrüche zu erreichen.

  8. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: SanderK 12.04.19 - 09:36

    Bluejanis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SJ schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Anstelle dass umweltfreundliche Autos gefördert werden, wird weiterhin
    > > > grossflächig umweltschädliches Verhalten dank Diesel-Subvention
    > > gefördert.
    > > Anstatt Flächendeckend besser Verdienende zu Subventionieren, wird
    > > Flächendeckend der kleine Mann unterstützt.
    > > Weil Günstige E Autos noch nicht am Start sind.
    > > Sprich, macht es jetzt nicht gut, kommen so die Subventionen bei mehr
    > > Leuten an.
    > > Verstehe eh nicht, warum bei einen 60000 Euro Auto subventioniert wird.
    > Grundsätzlich finde ich es auch gut, dass man auch Geringverdiener
    > unterstützt, aber wenn das dafür auf Kosten unserer Gesundheit und unserer
    > Zukunft geht, dann bitte nicht. Da könnte man z.B. lieber den öffentlichen
    > Verkehr deutlich stärker subventionieren, um große Umbrüche zu erreichen.
    Da hast Du natürlich Recht. Aber jetzt Stromer zu fördern, also noch Stärker. Wäre von dem Normal Verdienenden die Steuern zu den eh schon besser Gestellten zu schicken.
    Mit den Öffentlichen bräuchte ich heute zwei Stunden, im Vergleich zu 15 Minuten.

  9. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: bofhl 12.04.19 - 10:05

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessanterweise hat doch VOX vor kurzem bescheinigt, dass beim M3 die
    > Verarbeitungsqualität gleich ist wie bei deutschen Herstellern.

    Netter Scherz! Habe als Besitzer von Model S (einer der ersten gekauft - inzwischen 3x ersetzt wegen katastrophaler Defekte!) und einem Roadster einen Model 3 testen dürfen. Das Ergebnis war nicht wirklich berauschen - die selben Probleme wie mein Vor-Vor-Gänger Model S. Stand für 3 Tage im Regen in Kalifornien (ja, dort regnet es ganz ordentlich) - danach waren die hinteren Bremsen festgerostet.

    >
    > Willst du nun damit sagen, dass deutsche Hersteller grottenschlechte
    > Qualität liefern?

    Die Qualität der einzelnen Hersteller ist durchaus unterschiedlich - was aber so generell abgeliefert wird mag vielleicht handwerklich gut sein, aber konstruktionstechnisch haben nahezu alle deutschen Fahrzeuge vor allem im Bereich Antriebsstrang gigantische Fehler! Kurz gesagt - die die Fahrzeuge herstellen dürften dem Durchschnitt aller Leute weltweit entsprechen, die Fahrzeuge zusammenbauen (aber nicht besser!), aber die Entwickler und Konstrukteure scheinen immer schlechter zu werden. Im weltweiten Vergleich sind die inzwischen auf einer Stufe mit Entwicklern aus 2- und 3-Welt-Ländern, also kein Vergleich mehr mit japanischen, chinesischen und amerikanischen Entwicklern - Sorry, aber den Vorsprung von Deutschland in dem Bereich gibt es nicht!

  10. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: SanderK 12.04.19 - 10:10

    Du darfst hier zwei Dinge Ned verwechseln. Ingenieure die was können und es nicht dürfen und sie können es nicht besser.
    Das es da Pfiffige Köpfe gibt, sieht man stellenweise im Mittelstand.
    Das bei den Autobauern stellenweise die Pfiffigen schon abwandern ist auch kein Geheimnis mehr.

  11. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: katze_sonne 12.04.19 - 10:12

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe erst gerade gelesen, dass die USD 35k Variante demnächst in den
    > USA ausgeliefert werden soll.

    Ja, aber was die News angeht... das streichen wir lieber mal, das ist ja quasi schon wieder eingestellt, bevor es überhaupt ausgeliefert wurde...

  12. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.19 - 12:45

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tiefer besteuert obwohl der Liter eine höhere Energiedichte hat gegenüber
    > Benzin. Deswegen klar weniger besteuert.
    KFZ Steuer hatten wir ja schon. Aber die Subvention ist beim Strom noch viel schlimmer.

    BEV Stromer die Ressourcen ohne Ende verschwenden werden hier in Deutschland mehrfach subventioniert. Kaufpreis, Steuer und sogar der schöngerechnete "Öko" Strom. Wenn Tesla dir hier schön den Strom billig in die Karre pumpt, zahlen die sicher keine Endverbraucherpreise.

  13. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.19 - 12:46

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anstelle dass umweltfreundliche Autos gefördert werden, wird weiterhin
    > grossflächig umweltschädliches Verhalten dank Diesel-Subvention gefördert.
    Der Elektroschrott von Tesla wird doch deutlich mehr gefördert als jeder Diesel.

  14. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: SJ 12.04.19 - 13:09

    Da fehlen Belege, sowohl, dass es Elektroschrott sei und dass mehr gefördert wird als bei Diesel.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  15. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: SJ 12.04.19 - 13:11

    Welche Strom Subvention? und die kfz steuer ist a vernachlässigbar.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  16. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: SanderK 12.04.19 - 15:11

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da fehlen Belege, sowohl, dass es Elektroschrott sei und dass mehr
    > gefördert wird als bei Diesel.

    Ob es Schrott ist, mal Dahin gestellt. Liegt auch im Auge des Betrachters. Autos sind auch Emotionen und nicht nur harte Fakten. Darüber werden wohl die meisten Verkauft.
    Stromer kriegen ja eine 2000 Euro Förderung und weitere Vergünstigungen.
    Wobei ich bei der Höhe mir es Wurst is die zu kriegen oder nicht.

  17. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.19 - 15:49

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Strom Subvention? und die kfz steuer ist a vernachlässigbar.

    Der Unterschied bei der KFZ Steuer liegt im mittleren dreistelligen Bereich. Also schauen wir mal:
    Diesel 2019, 2l Hubraum und 200g/CO2 pro 100km macht fürs einfache rechnen 400¤ im Jahr.

    Auf die 10 Jahre, welche das E-Auto subventioniert wird sind das also 4000¤, Dazu kommt die direkte Förderung vom E-Auto. Dem gegenüber stehen (frei nach deiner "Logik") ein paar Cent Diesel Förderung.

    Generell zur Förderung:
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/netzentgelte-firmen-bekommen-eine-milliarde-euro-rabatt-a-1119297.html

  18. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: john-vogel 12.04.19 - 16:48

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe erst gerade gelesen, dass die USD 35k Variante demnächst in den
    > USA ausgeliefert werden soll.

    Ne, das ist falsch. Tesla hat die USD 35k Version (SR) eingestellt (bzw. nie rausgebracht) und liefert jetzt noch jetzt an alle Besteller eine SR+ Version. Hat man in Fremont wohl festgestellt, dass man das Teil nicht gewinnbringend herstellen kann bzw. man hat nicht die Kohle um die Prouktionslinie umzubauen, um auch ein Metalldach und Stoffsitze etc. handlen zu koennen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.19 16:49 durch john-vogel.

  19. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: thinksimple 12.04.19 - 19:58

    john-vogel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe erst gerade gelesen, dass die USD 35k Variante demnächst in den
    > > USA ausgeliefert werden soll.
    >
    > Ne, das ist falsch. Tesla hat die USD 35k Version (SR) eingestellt (bzw.
    > nie rausgebracht) und liefert jetzt noch jetzt an alle Besteller eine SR+
    > Version. Hat man in Fremont wohl festgestellt, dass man das Teil nicht
    > gewinnbringend herstellen kann bzw. man hat nicht die Kohle um die
    > Prouktionslinie umzubauen, um auch ein Metalldach und Stoffsitze etc.
    > handlen zu koennen.

    Würde dem auch entsprechen was Musk letztes Jahr gemailt hat. Nämlich das die Produktionskosten beim Basis über VK liegen und deswegen eingespart werden muss. Sind wahrscheinlich immer noch nicht unter 35k gekommen.
    Auch wenn viele behauptet hatten das es auch mit der Basis eine Riesenmarge gäbe.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  20. Re: Hiess es nicht das Model 3 soll 35.000 Eur kosten?

    Autor: dummdumm 12.04.19 - 21:18

    Offen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dummdumm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unix_Linux schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ulink schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Der Supporter schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > ----
    > > > > > Wenn dir ein E-Auto zu teuer ist, dann kaufst du einfach keins.
    > Ich
    > > > habe
    > > > > > zum Glück genug Geld und geniesse jede Fahrt aufs neue.
    > > > >
    > > > > Ditto, mit fettem Tesla-Grinsen :-)
    > > >
    > > > Ein Grinsen bekomme ich als BMW Fahrer wenn der Tesla nach 5 min.
    > > Vollgas
    > > > aufgrund von thermischen Problemen an den Akkus die Leistung drosselt.
    > > > Tesla ist ein Witz.
    > > >
    > > > Ich kann mit meinem BMW 550d wenn ich will stundenlang mit 280 km/h
    > > fahren.
    > > > Ohne thermische Probleme.
    > >
    > > Aha, daher weht der Wind! Da hat jemand Komplexe die er kompensieren
    > muss.
    > > Tesla Model 3 bekommen nicht so schnell thermische Probleme. Dass du
    > solche
    > > Lügen verbreiten musst um dich selbst mit deinem ollen Diesel noch
    > > bestätigen zu können ist mehr als armselig. Außenstehende müssen
    > wirklich
    > > keine Psychologen sein um das sehen zu können.
    >
    > Wenn er sich denn laden lässt...

    Gähn! Das geht sogar an vielen Stellen kostenlos (Kaufland, Ikea, Hotels, Parkhäuser...)! Sonst meist 100km für 2-3 Euro, oder am neuen Supercharger v3 mit 300km in 15 Minuten oder über Nacht zuhause. Ist aber vollkommen unpraktikabel, weil man natürlich jeden Tag 900km ohne eine halbe Stunde Pause fährt...

    Du tust mir echt Leid mit deinem Diesel, so einen hatte ich auch mal bevor ich mir ein gutes Auto leisten konnte. Hach dieses lautlose dahingleiten ist einfach herrlich entspannt. Und wenn so ein 550d meint an der Ampel doch einmal einen Affen machen zu müssen, fährt man eventuell lautlos vorbei ohne das Pedal auch nur durchzutreten. Meist lasse ich solchen Affen aber den vortritt und lache, an der nächsten Ampel steht man sowieso wieder.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. Haufe Group, Leipzig
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. OEDIV KG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
      Telekom
      30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

      30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

    2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


    1. 17:32

    2. 17:10

    3. 16:32

    4. 15:47

    5. 15:23

    6. 14:39

    7. 14:12

    8. 13:45