Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schlagabtausch um Handel mit…

Blizzard verlangt Zerstoerung der WoW Software!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blizzard verlangt Zerstoerung der WoW Software!

    Autor: SirFartALot 09.08.06 - 13:27

    Wer sich die aktuellen Lizenzbedingungen von World of Warcraft durchliest wird einen Absatz finden wo steht, dass man nach Beendigung der Lizenz die WoW Software zu vernichten hat.

    Wer dem nicht zustimmt kann auch nicht mehr weiterspielen weil man sich nicht mehr einloggen kann (egal fuer wie lange man im voraus bezahlt hat).

    Ihr glaubt mir nicht? Dann lest euch mal die Bedingungen durch (liegen glaub ich sogar auf der Platte im WoW Verzeichnis).

  2. Re: Blizzard verlangt Zerstoerung der WoW Software!

    Autor: Harry Hirsch 09.08.06 - 13:40

    Gut so. Mach kapput was dich kapput macht!

    SirFartALot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sich die aktuellen Lizenzbedingungen von World
    > of Warcraft durchliest wird einen Absatz finden wo
    > steht, dass man nach Beendigung der Lizenz die WoW
    > Software zu vernichten hat.
    >
    > Wer dem nicht zustimmt kann auch nicht mehr
    > weiterspielen weil man sich nicht mehr einloggen
    > kann (egal fuer wie lange man im voraus bezahlt
    > hat).
    >
    > Ihr glaubt mir nicht? Dann lest euch mal die
    > Bedingungen durch (liegen glaub ich sogar auf der
    > Platte im WoW Verzeichnis).


  3. Re: Blizzard verlangt Zerstoerung der WoW Software! (update)

    Autor: SirFartALot 09.08.06 - 14:14

    Hier uebrigens die Stelle auf die ich mich bezog:

    "5. Beendigung

    Diese Lizenzvereinbarung gilt, bis sie beendet wird. Sie können die Lizenzvereinbarung jederzeit beenden, indem Sie kumulativ (i) das Spiel vernichten; und (ii) den Spielclient von Ihrer Festplatte entfernen; und (iii) Blizzard Entertainment Europe von Ihrer Absicht, diese Lizenzvereinbarung zu beenden, schriftlich in Kenntnis setzen, adressiert an den Beauftragten für den Kundendienst: Vivendi Universal Games International S.A., TSA 60 001, 78143 Vélizy-Villacoublay Cedex, Frankreich. Blizzard Entertainment Europe kann nach eigenem Ermessen diese Lizenzvereinbarung in dem Fall beenden, dass Sie eine wesentliche Verletzung der Lizenzvereinbarung oder der Nutzungsbestimmungen begehen. In diesem Fall müssen Sie das Spiel unverzüglich vernichten und den Spielclient von Ihrer Festplatte entfernen. Mit Beendigung dieser Vereinbarung, aus welchem Grund auch immer, gelten alle hierin gewährten Lizenzen als sofort beendet."

    Online Quelle: http://www.wow-europe.com/de/legal/eula.html

  4. Re: Blizzard verlangt Zerstoerung der WoW Software! (update)

    Autor: Théto 09.08.06 - 15:01

    Ahja, "das Spiel" muss ich also vernichten *g*
    Ist das ein Auruf die Server zu hacken, oder was?
    Von Datenträgern (außer der Festplatte auf der "der Spielclient" installiert ist, diese Unterscheidung klingt für mich als wäre das eigentliche Spiel tatsächlich irgendwo anders, aber nicht bei mir zu Hause) steht da nix ; )

    SirFartALot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hier uebrigens die Stelle auf die ich mich bezog:
    >
    > "5. Beendigung
    >
    > Diese Lizenzvereinbarung gilt, bis sie beendet
    > wird. Sie können die Lizenzvereinbarung jederzeit
    > beenden, indem Sie kumulativ (i) das Spiel
    > vernichten; und (ii) den Spielclient von Ihrer
    > Festplatte entfernen; und (iii) Blizzard
    > Entertainment Europe von Ihrer Absicht, diese
    > Lizenzvereinbarung zu beenden, schriftlich in
    > Kenntnis setzen, adressiert an den Beauftragten
    > für den Kundendienst: Vivendi Universal Games
    > International S.A., TSA 60 001, 78143
    > Vélizy-Villacoublay Cedex, Frankreich. Blizzard
    > Entertainment Europe kann nach eigenem Ermessen
    > diese Lizenzvereinbarung in dem Fall beenden, dass
    > Sie eine wesentliche Verletzung der
    > Lizenzvereinbarung oder der Nutzungsbestimmungen
    > begehen. In diesem Fall müssen Sie das Spiel
    > unverzüglich vernichten und den Spielclient von
    > Ihrer Festplatte entfernen. Mit Beendigung dieser
    > Vereinbarung, aus welchem Grund auch immer, gelten
    > alle hierin gewährten Lizenzen als sofort
    > beendet."
    >
    > Online Quelle: www.wow-europe.com


  5. Re: Blizzard verlangt Zerstoerung der WoW Software! (update)

    Autor: SirFartALot 09.08.06 - 15:09

    Théto schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ahja, "das Spiel" muss ich also vernichten *g*
    > Ist das ein Auruf die Server zu hacken, oder was?
    > Von Datenträgern (außer der Festplatte auf der
    > "der Spielclient" installiert ist, diese
    > Unterscheidung klingt für mich als wäre das
    > eigentliche Spiel tatsächlich irgendwo anders,
    > aber nicht bei mir zu Hause) steht da nix ; )

    In der US EULA steht:

    6. Termination. This License Agreement is effective until terminated. You may terminate the License Agreement at any time by (i) permanently destroying all copies of the Game in your possession or control; (ii) removing the Game Client from your hard drive; and (iii) notifying Blizzard of your intention to terminate this License Agreement. Blizzard may terminate this Agreement at any time for any reason or no reason. In such event, you must immediately and permanently destroy all copies of the Game in your possession and control and remove the Game Client from your hard drive. Upon termination of this Agreement for any reason, all licenses granted herein shall immediately terminate.

    Auch hier die totale Enteignung.

    Eigentlich waere das ein herzliches "Fuck you" in Richtung Blizzard wert, aber dafuer bin ich gerade zu faul. :)

  6. Re: Blizzard verlangt Zerstoerung der WoW Software!

    Autor: RMS 09.08.06 - 16:22

    SirFartALot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sich die aktuellen Lizenzbedingungen von World
    > of Warcraft durchliest wird einen Absatz finden wo
    > steht, dass man nach Beendigung der Lizenz die WoW
    > Software zu vernichten hat.
    >
    > Wer dem nicht zustimmt kann auch nicht mehr
    > weiterspielen weil man sich nicht mehr einloggen
    > kann (egal fuer wie lange man im voraus bezahlt
    > hat).
    >
    > Ihr glaubt mir nicht? Dann lest euch mal die
    > Bedingungen durch (liegen glaub ich sogar auf der
    > Platte im WoW Verzeichnis).

    Es ist doch sowieso fraglich, ob diese Lizenzbedingungen überhaupt gelten, weil sie dir ja vor dem Kauf nicht bekannt waren.

    Oder versuch mal WoW im Mediamarkt wieder zurück zu geben weil du die Lizenzbedingungen nicht akzeptierst. :)

    Im übrigen hast du ja das Eigentum an der CD, Hülle und Anleitung erworben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die dir nach deutschem Recht vorschreiben können das zu vernichten.

  7. Re: Blizzard verlangt Zerstoerung der WoW Software!

    Autor: ABM 09.08.06 - 18:30

    SirFartALot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sich die aktuellen Lizenzbedingungen von World
    > of Warcraft durchliest wird einen Absatz finden wo
    > steht, dass man nach Beendigung der Lizenz die WoW
    > Software zu vernichten hat.


    Wieso vernichten wenn man sie auch zurückschicken kann?
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/16/16123/1.html
    (ok, sendthemback.org ist nicht mehr was es vor ein paar
    Jahren noch war, aber die Idee ist immer noch erste Sahne!)

    Ich würde Fax oder Briefpost bevorzugen...


    bye
    ABM

  8. Re: Blizzard verlangt Zerstoerung der WoW Software!

    Autor: M@geM@n 10.08.06 - 11:03

    SirFartALot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sich die aktuellen Lizenzbedingungen von World
    > of Warcraft durchliest wird einen Absatz finden wo
    > steht, dass man nach Beendigung der Lizenz die WoW
    > Software zu vernichten hat.
    >
    > Wer dem nicht zustimmt kann auch nicht mehr
    > weiterspielen weil man sich nicht mehr einloggen
    > kann (egal fuer wie lange man im voraus bezahlt
    > hat).
    >
    > Ihr glaubt mir nicht? Dann lest euch mal die
    > Bedingungen durch (liegen glaub ich sogar auf der
    > Platte im WoW Verzeichnis).

    der gag bei der sache ist, das es da einen wiederspruch in sich gibt^^

    also: wenn ich mein abo kuendige, weil ich grad keinen bock mehr darauf habe, wird mein account dennoch fuer 6 monate eingefroren.
    laut der Eula von Blizz wird aber verlangt, das ich das MEIN erworbenes Spiel vernichte ?!?
    was is dann mit dem account?? blizz behaelt MEINEN account?? mein eigendliches eigentum? (chars, items etc)
    1. muesste blizz dann auch den account sofort loeschen oder
    2. ihre eula ueberarbeiten, weil diese so nicht rechtens ist^^
    zweiteres weiss ich von einem bekannten - der is rechtsanwalt^^

    alles in allem is es ein thema, zu dem man sagen koennte, das es eine neverending story ist. softwarepiraterie hat es schon immer gegeben und wird es auch weiterhin geben. es werden immer neue mittel und wegen gefunden, mit denen man aktivierungen etc umgehen kann. - soviel zum ursprungsthema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  2. Veridos GmbH, München
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)
  4. 99,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
    Cascade Lake AP/SP
    Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

    Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
    Von Marc Sauter

    1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
    2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
    3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

    ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
    ANC-Kopfhörer im Test
    Mit Ach und Krach

    Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
    2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
    3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
      Indiegames-Rundschau
      Zwischen Fließband und Wanderlust

      In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

    2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
      Lokaler Netzbetreiber
      Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

      Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

    3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
      Volkswagen
      5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

      Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


    1. 09:00

    2. 19:10

    3. 18:20

    4. 17:59

    5. 16:31

    6. 15:32

    7. 14:56

    8. 14:41