1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox Game Pass Ultimate für…

Millionenmarkt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Millionenmarkt

    Autor: DAU-Killer 17.04.19 - 12:00

    Vielleicht etwas offtopic, denn immerhin geht es im Artikel darum, dass etwas günstiger wird, dennoch:

    Neben Spiel und Konsole benötige ich ein Abo um überhaupt erst online spielen zu können? Ohne Abo geht das nicht?

    Und dann benötige ich noch je nach Spiel (ganz häufig z.B. bei EA) zusätzliche Erweiterungspakete, sgn. "DLCs", um das Spiel teilweise überhaupt erst komplett zuende zu spielen können!?

    Bis ich die Credits am Ende eines Games sehe, habe ich dann gut und gerne 4x bezahlt?

  2. Re: Millionenmarkt

    Autor: genussge 17.04.19 - 12:11

    Ein Abonnement für Online-Gaming auf PS4 und Xbox ist schon lange notwendig. Inzwischen auch bei Nintendo. Durch den Game Pass benötigt man aber nicht unbedingt noch das Spiel separat, weil es ja im Abo inkludiert ist - kommt aber auf das Spiel an.

    Welches Spiel lässt sich denn ohne DLC nicht durchspielen?

  3. Re: Millionenmarkt

    Autor: Umaru 17.04.19 - 13:45

    Kein Wunder, dass Retrogaming so angesagt ist, bei dieser Blutsaugerei.

  4. Re: Millionenmarkt

    Autor: lurchie 17.04.19 - 15:07

    Irgendwie verstehe ich das gerade nicht was ihr meint.

    Ein DLC ist ein Zusatzinhalt der nicht dafür benötigt wird um das Spiel durch zu spielen. Er bietet lediglich Erweiterungen die unabhängig von der Hauptstoty spielen und einen weiteren Strang zugänglich machen.

    Mir ist kein Spiel bekannt wo ich einen DLC kaufen muss um das Hauptspiel durch zu spielen.

    Anders sieht das wieder bei Spielen im episodenformat aus. Hier kann man Episoden einzeln kaufen oder direkt das ganze Spiel. Die Kosten der Episoden ergeben zusammen den Normalpreis des Spiels, kauft man direkt alles und kann auf die Episoden warten spart man meist nen paar Euro. Also auch hier keine Paywall eher ein anderes Vermarktungsmodell.

    Und das Ms und Sony sich den Service bezahlen lassen gibt es schon seit etlichen Jahren. Dafür bekommst du bei MS 4 Spiele pro Monat geschenkt und bei Sony aktuell 2-3. Wenn du die Mitgliedschaft für Gold (ms) oder PSN (Sony) zum Beispiel bei ebay kaufst bezahlste für ein Jahr zwischen 35-40 Euro sprich um die 3 Euro pro Monat. Rechnet man die geschenkten Spiele dem entgegen haste sogar Geld gespart.

    Und übrigens für die 13 Euro für den Gamepass inkl. Gold bekommst Zugriff auf über 100 Spiele (aktuell 224 Spiele der xbox one und Xbox 360) + 4 Spiele geschenkt jeden Monat. Aktuelle Highlights: Monster Hunter World, FH4, Just Cause 4, Rocket League, Prey, Vampyr, usw.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.19 15:14 durch lurchie.

  5. Re: Millionenmarkt

    Autor: cemetry 18.04.19 - 09:18

    Mir ist zwar auch kein Game bekannt, wo ein DLC Pflicht ist, aber es gibt genügend Games wo das Spiel ohne DLCs wenig Sinn macht. Bestes Beispiel ist wohl Civ6, dass in der Vanilla-Version nur eine überschaubare Anzahl an Nationen und 2/3 der Features von Civ5 fehlen. Aus dem Grund warte ich übrigens bei Civ6 auch die Complete-Edition ab, ehe ich von Civ5 upgrade.

    Bei den BeatEmUps sieht es bspw. bei StreetFighter auch nicht besser aus. Die Charaktere der neuesten Character-Packs haben gefühlt deutliche Vorteile, die nach und nach heraus gepatcht werden. Auch wenn ich glaube, dass das generell am Balancing liegt, dass für die Füße ist. Gibt ja genügend Profi-Spieler, die sagen dass SF5 kaputt-gepatcht wurde.

    Kurz: DLCs sind das Instrument, mit dem die Publisher die Kunden melken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Münster
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. Bijou Brigitte Modische Accessoires AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. 5G: Merkel verschiebt Entscheidung zu Huawei um einige Monate
    5G
    Merkel verschiebt Entscheidung zu Huawei um einige Monate

    Laut einem Bericht ist Merkel keine Einigung mit den US-Lobbyisten in der Union gelungen. Die Kanzlerin hat die Sache nun erst einmal vertagt. Für die 5G-Netzbetreiber bleibt die Unsicherheit zum Einsatz von Huawei-Technik.

  2. Google: Steam soll offiziell auf Chrome OS laufen
    Google
    Steam soll offiziell auf Chrome OS laufen

    Valve und Google arbeiten einem Medienbericht zufolge an einer Umsetzung von Steam für Chrome OS. Für Valve würde das durchaus Sinn ergeben - aber Google hätte eigentlich bessere Optionen beim Gaming auf der Plattform.

  3. Elektroauto: Sono Motors schließt Crowdfunding-Kampagne erfolgreich ab
    Elektroauto
    Sono Motors schließt Crowdfunding-Kampagne erfolgreich ab

    Am Ende hat es doch noch gereicht: Das Münchner Unternehmen Sono Motors hat über seine Crowdfunding-Kampagne genug Geld eingesammelt, um sein Elektroauto Sion weiterzuentwickeln. Die Verlängerung in den Januar hinein brachte schließlich den Erfolg.


  1. 11:43

  2. 11:28

  3. 11:13

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:33

  7. 10:18

  8. 10:00